Tansania: Gruppensafari “Big Sopa” 6 Tage/5 Nächte

Kostenlose telefonische Beratung +49 (0)211-30 23 49 - 0

Tansania Kleingruppen Lodgesafari

Start jeden Mittwoch und Samstag

Ent­de­cken Sie bei die­ser 6‑tägigen Tan­sa­nia Klein­grup­pen Lodge­sa­fari die Tier­welt in den unter­schied­li­chen Land­schaf­ten der Natio­nal­parks im Nor­den des Lan­des. In den wei­ten Savan­nen­land­schaf­ten der Seren­geti kön­nen Sie jah­res­zei­ten­be­dingt mit Mil­lio­nen von Tie­ren auf Wan­de­rung gehen.

Leistungen
  • Tan­sa­nia Klein­grup­pen Lodge­sa­fari ab Kili­man­jaro Air­port / bis Arusha
  • 6 Über­nach­tun­gen
  • 5x Voll­pen­sion wäh­rend der Safari
  • 1x Früh­stück in Arusha
  • deutsch-/eng­lisch­spra­chige Guide/Fahrer
  • 4×4‑Fahrzeuge
  • garan­tier­ter Fensterplatz
  • Park­ein­tritts­ge­büh­ren
  • CO2 Kom­pen­sa­tion – mit uns rei­sen Sie klimafreundlich!
Unterkünfte & Preise

Unter­künfte

  • Aru­sha Mount Meru Hotel
  • Man­yara Serena Lodge
  • Seren­geti Sopa Lodge
  • Ngo­ron­goro Sopa Lodge
  • Tar­an­gire Sopa Lodge

Preise pro Person

ab € 3020,-

EZ-Zuschlag = ab € 330,-

Termine

Start jeden Mitt­woch und Sams­tag, Min­dest­teil­neh­mer 2 Personen.

Der Ngo­ron­goro Kra­ter als UNESCO-Welt­na­tur­erbe führt Ihnen fast die gesamte Tier­welt Ost­afri­kas in einer ein­ma­lig hohen Kon­zen­tra­tion vor, und in den grü­nen Land­schaf­ten des Lake Man­yara und Tar­an­gire Natio­nal­parks kön­nen Sie die hier leben­den Baum­lö­wen sowie an die 300 ver­schie­de­nen Vogel­ar­ten beob­ach­ten. Für die Vor­über­nach­tung in Aru­sha und Flug­ha­fen­trans­fers ist gesorgt!

Sie besuchen folgende Wildgebiete:

  • Lake Man­yara
  • Seren­geti
  • Ngo­ron­goro Krater
  • Tar­an­gire Nationalpark

Tag 1: Kilimanjaro – Arusha

Begrü­ßung am Kili­man­jaro Inter­na­tio­nal Air­port und Trans­fer nach Aru­sha Town. Über­nach­tung im Mount Meru Hotel.

Tag 2: Arusha – Lake Manyara

Treff­punkt mor­gens um 07.45h im Mount Meru Hotel und Wei­ter­fahrt zum Lake Man­yara Natio­nal­park, der für seine Baum­lö­wen bekannt ist. Da die­ser Park um die 300 Vogel­ar­ten beher­bergt, ist er ein MUSS für Vogelliebhaber.

Tag 3: Serengeti

Die Fahrt führt Sie wei­ter in die Seren­geti. Auf dem Weg dort­hin besu­chen Sie die Oldu­vai-Schlucht, deren Gesteins­schich­ten wich­tige Sta­tio­nen der mensch­li­chen Evo­lu­tion ent­hül­len. Das Mit­tag­essen neh­men Sie in Ihrer heu­ti­gen Unter­kunft ein. Nach­mit­tags erkun­den Sie die Tier­welt des Nationalparks.

Tag 4: Serengeti

Der heu­tige Tag steht aus­schließ­lich für Wild­be­ob­ach­tun­gen im Seren­geti Natio­nal­park zur Ver­fü­gung. Ent­de­cken Sie hier die Big Five, aber auch große Her­den an Zebras, Gnus und Gazel­len. Gegen Abend keh­ren Sie zur Lodge zurück.

Tag 5: Ngorongoro Krater

Noch vor dem Früh­stück unter­neh­men Sie eine wei­tere Wild­be­ob­ach­tungs­fahrt in der Seren­geti. Danach Früh­stück in der Lodge. Wei­ter­reise in das Gebiet des Ngo­ron­goro Kra­ters und Mit­tag­essen in Ihrer Lodge. Es erwar­tet Sie ein spek­ta­ku­lä­rer Blick in den Kra­ter. Am Nach­mit­tag Fahrt in das Krat­er­in­nere mit sei­ner hohen Kon­zen­tra­tion an Tieren.

Tag 6: Tarangire

Nach dem Früh­stück Fahrt zum Tar­an­gire Natio­nal­park, inmit­ten einer fla­chen Land­schaft  auf ca. 1100m Höhe. Die­ses Gebiet zählt zu den bes­ten Wild­be­ob­ach­tungs­ge­bie­ten Ost­afri­kas. Nach einem spä­ten Mit­tag­essen folgt eine wei­tere Pirschfahrt.

Tag 7: Tarangire – Arusha – Kilimanjaro Airport

Nach dem Früh­stück Fahrt nach Aru­sha Town. Mit­tag­essen in der Stadt. Anschlie­ßend Trans­fer zum Kili­man­jaro Air­port (fakul­ta­tiv) oder Beginn des Verlängerungsprogrammes.

Hier fin­den Sie eine alter­na­tive Klein­grup­pen-Safari in Tansania!

Bisher gepflanzte Bäume

Mehr über unser Nachhaltigkeitskonzept

So bewerten uns unsere Kunden

 Durchschnittliche Bewertung: 4,93 von 5 (92 Stimmen)

Unser Kooperationspartner