Tansania: 6 Tage — Campingsafari

Reisebeschreibung

Bei die­ser Cam­ping­sa­fari besu­chen Sie die berühm­tes­ten Natio­nal­parks Tan­sa­nias. Die große Migra­tion inner­halb der Seren­geti fin­det hier eine wich­tige Bedeu­tung – je nach Jah­res­zeit und Stand der Migra­ti­ons­her­den im Sero­nera oder im Lobo Gebiet.

Leistungen
  • Pri­vat­sa­fari ohne fremde Teil­neh­mer
  • 5 Über­nach­tun­gen
  • Voll­pen­sion
  • Trans­fers ab/bis Aru­sha
  • eng­lisch­spra­chige Fahrer/Guide
  • 4×4‑Geländefahrzeug
  • Natio­nal­park­ge­büh­ren
  • Pirsch­fahr­ten lt. Pro­gramm
  • CO2 Kom­pen­sa­tion – mit uns rei­sen Sie kli­ma­freund­lich!
Unterkünfte & Preise

Unter­künfte
Über­nach­tung in Camp­si­tes

Preise pro Per­son

bei 2 Per­so­nen = € 1766,-
bei 3 Per­so­nen = € 1655,-
bei 4 Per­so­nen = € 1544,-

Gerne sind wir Ihnen bei Ihrer Flug­bu­chung behilf­lich!

Die Cam­ping-Pri­vat-Safari ist für bud­ge­t­ori­en­tierte Tier­lieb­ha­ber opti­mal. Es besteht hin­sicht­lich Wild­be­ob­ach­tung kein Unter­schied zur Lodge oder Zelt­camp-Safari. Nur die Unter­kunft erfolgt in Iglu-Zel­ten auf offi­zi­el­len Cam­ping­plät­zen meist am Rande der Natio­nal­parks. Es kann auch in den Parks Tar­an­gire und Lake Man­yara gecampt wer­den, kos­tet jedoch deut­lich mehr und ist nicht bes­ser! Die sani­tä­ren Anla­gen sind in beschei­de­nen Ver­hält­nis­sen.

Sie brau­chen nichts mit­zu­neh­men, außer einem Schlaf­sack und per­sön­li­che Kosmetikartikel/Handtücher. Das gesamte Equip­ment inklu­sive Koch wird gestellt.

Sie besuchen folgende Wildgebiete:

  • Lake Man­yara
  • Tar­an­gire Natio­nal­park
  • Seren­geti
  • Ngorongoro Kra­ter

Tag 1: Lake Manyara

Abho­lung in Arusha/Moshi/Kilimanjaro Air­port und Fahrt zum nahe gele­ge­nen Lake Man­yara Natio­nal­park. Die Tier­welt des Parks ist sehr aus­ge­wo­gen. Bedingt durch den See und zahl­rei­che Quel­len gibt es eine reich­hal­tige Vogel­welt und viele Fluss­pferde sowie Raub­tiere, Ele­fan­ten, Büf­fel und Anti­lo­pen. Über­nach­tung / Lilac Camp­site.

Tag 2: Tarangire

Fahrt zum sehr inter­es­san­ten Tar­an­gire Natio­nal­parks. Hier sind viele Ele­fan­ten und Giraf­fen behei­ma­tet. Über­nach­tung / Lilac Camp­site.

Tag 3: Serengeti

Nach dem Früh­stück Fahrt via Karatu, dem Great Rift Val­ley und der Ngorongoro Con­ser­va­tion Area zum Seren­geti Natio­nal­park. Gegen Mit­tag Ankunft am Camp­site und erste Pirsch­fahrt. Über­nach­tung / Sero­nera Camp­site.

Tag 4: Serengeti

Heute haben Sie den gan­zen Tag, um die Geheim­nisse der Tier­welt des wohl berühm­tes­ten Natio­nal­parks zu genie­ßen. Nach dem Früh­stück geht es pir­schend durch die Seren­geti, ebenso am Nach­mit­tag. Im Novem­ber wech­seln wir wegen der dann sich hier befin­den­den Migra­ti­ons­her­den den Cam­ping­platz zum Lobo­ge­biet. Über­nach­tung / Sero­nera oder Lobo Camp­site.

Tag 5: Serengeti – Ngorongoro

Mor­gens Fahrt zum Ngorongoro Kra­ter mit fakul­ta­ti­ven Abste­cher zur Oldu­vai Schlucht. Pirsch­fahrt unter­wegs. Nach­mit­tags Wan­de­rung am Ngorongoro mög­lich. Über­nach­tung / Simba Camp­site.

Tag 6: Ngorongoro Krater – Arusha/Moshi/Kilimanjaro Airport

Sehr frühe Fahrt zum Ngorongoro Kra­ter. Ca. 6‑stündige Pirsch­fahrt in einer der spek­ta­ku­lärs­ten Wild­re­gio­nen Afri­kas. Pick­nick-Lunch. Im Kra­ter begeg­nen Sie mit hoher Wahr­schein­lich­keit allen Big5. Anschlie­ßend Fahrt nach Aru­sha, Moshi oder Kili­man­jaro Air­port.

E-Mail Kontakt

für eine kostenlose Beratung.

Oder rufen Sie uns an:
0211 / 30 23 49 - 0

Bisher gepflanzte Bäume

Mehr über unser Nachhaltigkeitskonzept

So bewerten uns unsere Kunden

Durchschnittlich 4,92 von 5 Sternen

Unser Kooperationspartner

WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly