Reisebeschreibung

Sie besuchen bei dieser Reise den Süden mit den Nationalparks Ranomafana und Isalo. In Tulear Weiterflug nach Morondava mit dem Besuch der Baobab-Allee und der etwas abenteuerlichen Fahrt zu den Tsingys von Bemaraha. Diese Tour kann nur von Ende Mai bis Oktober gemacht werden und ist für sportliche Kunden geeignet. Für sehr beleibte oder nicht schwindelfreie Leute ungeeignet, da in den Tsingys zum Teil enge Passagen und steile Aufgänge auf Leitern begangen werden.

Tag 1: Antananarivo

Empfang am Internationalen Flughafen und Transfer in die Stadt. Zimmerbezug im Hotel im Zentrum. Stadttour und Besuch eines vier Hektar großen Lemurenparks, etwa 20 km außerhalb der Stadt mit neun Lemurenarten.

Tag 2: Antananarivo – Antsirabe

Fahrt nach Antsirabe, auf meist kurvenreicher Straße durch das Hochland. Die Landschaft wird von terrassenartig angelegten Reisfeldern, Nadelholz- und Eukalyptuswäldern beherrscht. Zimmerbezug im Hotel: Am Nachmittag Stadtrundfahrt in Antsirabe, die auch „Stadt des Wassers“ genannt wird. Hier befinden sich viele Warmwasserquellen, aber auch zwei Kraterseen: der Andraikiba und der legendäre Tritriva See. Besuch des Sees Andraikiba sowie einer Recycling-Werkstatt. Ebenfalls besichtigen Sie ein Atelier, in dem aus Zebu Rinderhorn diverse Gegenstände entstehen.

Tag 3: Antsirabe – Ranomafana

Nach dem Frühstück Abfahrt nach Ranomafana. Kleine Pause in Ambositra für den Besuch einiger Ateliers und Boutiquen der „Zafimaniry“-Kunst, Spezialisten in Holzskulpturen und Holzminiaturen. Weiterfahrt nach Ranomafana, dann Zimmerbezug im Hotel. Vor dem Abendessen Möglichkeit zu einem nächtlichen Spaziergang zur Entdeckung der nachtaktiven Tiere.

Tag 4: Ranomafana – Fianarantsoa

Morgendlicher Besuch des am Namorona Flusses gelegenen etwa 40’000 Hektaren großen Nationalparks. In Ranomafana gibt es 12 Lemurenarten, Geckos, Chamäleons und Frösche. Nicht weniger als 96 Vogelarten, davon 68 endemisch. Sie finden Orchideen, Baumfarne und riesigen Bambus. Mit etwas Glück können Sie auch den goldenen Bambuslemur beobachten, der 1986 von Bernhard Meier von der Ruhr-Universität Bochum entdeckt wurde. Anschließend Weiterfahrt nach Fianarantsoa.

Tag 5: Fianarantsoa – Ranohira

Nach dem Frühstück Fahrt nach Ranohira. Zwischenstopp in Ambalavao, um die Weinkeller zu besichtigen, die den Ruf des Weines der Betsileo- Gegend ausmachen. Anschließend Besichtigung der Herstellung des Antemoro- Papiers: ein Papier, das aus der Rinde des Havoha- Baumes hergestellt wird, nach einer Methode, die die Araber einstmals hinterlassen haben (beides am Sonntag nicht möglich). Etwa 12km nach Ambalavao gibt es dann einen weiteren Halt, um das kleine Reservat Anja zu besichtigen; dort können Katta Lemuren in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden. Schließlich dann Weiterfahrt über Ihosy und das Plateau von Horombe nach Ranohira.

Tag 6: Ranohira

Morgendlicher Besuch des Isalo- Parks. Der Isalo Nationalpark ist eine von Erosionen zu fantastischen und bizarren Felsformationen gestaltete Gebirgslandschaft mit Höhlen, tiefen Schluchten, kleinen Bächen und schönen Oasen. Der Park umfasst die gesamte Fläche des Isalo Massivs, ein spektakuläres erodiertes Sandsteingebirge, und besticht auch wegen seiner außergewöhnlichen Fauna und Flora, seiner Schluchten, diverser endemischer Pflanzen und Lemuren. Besuch des „natürlichen Schwimmbeckens“.

Tag 7: Ranohira – Tulear

Heute geht Ihre Reise weiter nach Tulear über eine meist gerade Straße, vorbei an hohen Büschen und kleinen Kaktuswäldern, unterbrochen von einigen typischen Grabstätten des Mahafaly- Stammes. Besuch des Arboretums, eine von einem Schweizer eingerichtete Ansammlung endemischer Pflanzen Madagaskars. Danach Zimmerbezug im Hotel in Tulear.

Tag 8: Tulear – Morondava (nur Di, Do, Sa)

Transfer zum Flughafen und Flug via Antananarivo nach Morondava. Empfang und Transfer in Ihre Unterkunft.

Tag 9: Morondava – Belo

Die heutige Fahrt führt Sie via Tsimafana nach Belo. Sie passieren die berühmte Baobab Allee und besuchen das Kirindy Trockenwald Reservat. Weiterfahrt im Geländewagen und mit der lokalen Fähre über dem Tsiribihina Fluss nach Belo. Übernachtung im einfachen Hotel.

Tag 10: Belo – Bekopaka

Durch Trockenwald und Savanne auf meist sandiger Piste fahren Sie nach Bekopaka. Kurz vor Ankunft in Bekopaka, kurzer Fährentransfer auf lokaler Fähre über den Manambolo Fluss.  Am Nachmittag Besuch der kleinen Tsingys. Diese Kalksteinfelsen waren Millionen Jahre unter Wasser und wurden danach vom Regen und Wetter ausgewaschen und zu diesen Kalksteinspitzen geformt.

Tag 11: Bekopaka

Nach dem Frühstück Besuch der eindrucksvollen großen Tsingys, die erst seit kurzem der Öffentlichkeit zugänglich sind. Die Spitzen sind dort bis 30 m hoch. Bizarre Kalkfelsen und unberührte Wälder sowie Seen und Mangrovensümpfe sind Bestandteile dieses einzigartigen Nationalparks, der Heimat vieler seltener Tiergattungen und Pflanzenarten ist. Es gibt dort einige Lemuren- und Vogelarten und viele endemische Pflanzen, ein Teil der Tsingys sind von der Unesco als Weltnaturerbe deklariert worden. Übernachtung.

Tag 12: Bekopaka – Belo – Morondava

Abfahrt nach dem Frühstück nach Morondava, zuerst wieder auf der lokalen Fähre über den Manambolo Fluss, dann Fahrt nach Belo via Tsiribihina. Danach auf der dortigen Fähre über den Tsiribihina Fluss, im Anschluß Fahrt nach Morondava. Übernachtung.

Tag 13: Morondava

Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Entspannen Sie einen ganzen Tag am Strand oder sehen Sie den Fischern zu, die vom Fang nach Hause kommen. Übernachtung.

Tag 14: Morondava – Antananarivo

Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Hauptstadt. Empfang und Transfer in Ihre Unterkunft.

Tag 15: Antananarivo – Heimreise

Besuch eines Marktes mit madagassischem Kunsthandwerk. Transfer zum internationalen Flughafen und Heimreise.

  • Privatreise ohne fremde Teilnehmer
  • Unterkünfte Einfach/Mittelklasse mit Frühstück
  • alle Transfers
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Boot Transfers
  • lokale englischsprachige Guides
  • PKW/Minibus während Rundreise
  • Englischsprachige Fahrer
  • Mehrwertsteuer & Tourismusvignette

bei 2-3 Personen = € 1735,-
bei 4-5 Personen = € 1452,-

Inlandsflug ca. € 820,-
EZ-Zuschlag = € 460,-

begleitende Deutschsprachige Guide = € 1799,- gesamt!

Gerne sind wir Ihnen bei Ihrer Flugbuchung behilflich!
Verlängerung auf Nosy Bé auf Anfrage möglich!

  • Privatreise ohne fremde Teilnehmer
  • Unterkünfte bestmöglich mit Frühstück
  • alle Transfers
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Boot Transfers
  • lokale englischsprachige Guides
  • PKW/Minibus während Rundreise
  • Englischsprachige Fahrer
  • Mehrwertsteuer & Tourismusvignetten

bei 2-3 Personen = € 2420,-
bei 4-5 Personen = € 2137,-

Inlandsflug ca. € 820,-
EZ-Zuschlag = € 1127,-

begleitende Deutschsprachige Guide = € 1799,- gesamt!

Gerne sind wir Ihnen bei Ihrer Flugbuchung behilflich!
Verlängerung auf Nosy Bé auf Anfrage möglich!