Unser Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekenn­zeich­nete Fel­der sind Pflicht­fel­der.
Die E‑Mail-Adresse wird nicht ver­öf­fent­licht.
Aus Sicher­heits­grün­den spei­chern wir die IP-Adresse 3.216.28.250.
Es könnte sein, dass der Ein­trag im Gäs­te­buch erst sicht­bar ist, nach­dem wir ihn geprüft haben.
Wir behal­ten uns das Recht vor, Ein­träge zu bear­bei­ten, zu löschen oder Ein­träge nicht zu ver­öf­fent­li­chen.
78 Ein­träge
 Durch­schnitt­li­che Bewer­tung: 4,92 von 5 (78 Stim­men)
Barbara & Christoph Lengauer Bar­bara & Chris­toph Len­gauer schrieb am 12. März 2020:
Lie­ber Herr Kult­scher,

Vie­len, vie­len Dank fuer die Orga­ni­sa­tion unse­rer wun­der­schoe­nen Reise nach Tan­za­nia und Zan­zi­bar! Alles hat super gep­klappt und wir haben unsere Tage und Unter­ku­enfte sehr genos­sen.
Ein gros­ses Lob auch an unse­ren Guide Mar­cel und Dri­ver Frank! Bestimmt die bes­ten die da zu haben sind. Mar­cel sprach aus­zgeich­net Deutsch und hatte ein enor­mes Wis­sen ueber die Tier­welt und was wir sonst noch alles ueber Tan­za­nia wis­sen woll­ten. Er kannte alle Tiere auch bei ihrem deut­schen Namen und sogar die zahl­rei­chen Voe­gel die wir sahen, konnte er uns ihre Namen auch in deutsch ver­ra­ten! Erstaun­lich! Mar­cel und Frank waren aus­ge­spro­chen nett, pro­fes­sio­nell, immer puenkt­lich und wir haben sie sehr ins Herz geschlos­sen. Frank ist ein aus­ge­zeich­ne­ter Fah­rer und hat uns sicher ueber jedes Schlamm­loch oder vom Was­ser ueber­schwemmte Stras­sen gebracht! Wenn Sie das auch an mega­ad­ven­tures wei­ter­lei­ten wuer­den, waere das fuer die bei­den eine grosse Freude.
Anna of Zan­zi­bar war ein Traum und wir haben uns so rich­tig gut erholt dort:)
Das Dhow Hotel in Stone Town war ein guter Tipp und das Abend­essen bei Emer­son Hur­umzi ein wah­res Erleb­nis.

Noch­mals vie­len Dank fuer die wun­der­bare Orga­ni­sa­tion die­ser wun­der­ba­ren Reise!

Bar­bara & Chris­toph Len­gauer
Diese Meta­box ein-/aus­blen­den.
Annette Strepp Annette Strepp schrieb am 11. März 2020:
Hallo Herr Klü­ger & Mitarbeiter…besser spät als nie fünf Sterne vergeben,für eine super Orga­ni­sa­tion, wun­der­bare Unter­künfte ( wovon uns das Seren­geti Heri­tage Camp in tol­ler Erin­ne­rung geblie­ben ist, zum einen wegen der Erfah­rung mit­ten in der Seren­geti unter­ge­bracht zu sein, sicher wegen Walki Tal­kies, gran­dio­sen zuver­läs­si­gen und aus­ser­ge­wöhn­lich lie­bens­wer­ten Mit­ar­bei­tern), einem her­vor­ra­gen­den Guide und Dri­ver ( deut­scher und zuvor­kom­men­der als so man­cher Deut­scher, immer alles her­vor­ra­gend orga­ni­siert und uns super Tips gege­ben).
Klar hat uns der Regen man­che schö­nen Fotos erschwert, aber wer zur Regen­zeit fährt, darf nicht meckern. Inter­res­sante wun­der­schöne Tier­be­ob­ach­tun­gen wer­den unver­ges­sen blei­ben.
Vie­len, vie­len Dank noch­mal und liebe Grüße

Annette Strepp
Diese Meta­box ein-/aus­blen­den.
Dres Späth Dres Späth schrieb am 10. März 2020:
Hallo Herr Klue­ger,

wir sind wohl­be­hal­ten aus Uganda zurück­ge­kehrt. Es war eine fan­tas­ti­sche Reise und das Land und die Men­schen haben uns tief beein­druckt. Alles war super orga­ni­siert und die Unter­künfte waren toll. Danke noch­mals, dass wir nicht mit Tur­kish Air­lines geflo­gen sind – KLM war spitze!
Beson­ders her­vor­he­ben möch­ten wir unse­ren Guide Wal­ter, der nicht nur ein exzel­len­ter Auto­fah­rer und off-road-Spe­zia­list ist, son­dern auch über ein gro­ßes Wis­sen über Land, Leute, Natur, etc. ver­fügt und dies über­aus gerne wei­ter ver­mit­telt. Wir haben uns präch­tig ver­stan­den! Die Stra­ßen­ver­hält­nisse waren zum Teil kata­stro­phal – Regen, tiefs­ter Schlamm, ste­cken geblie­bene LKW, etc.- so dass wir sehr froh waren, nicht selbst fah­ren zu müs­sen. Einige Pas­sa­gen hät­ten wir wahr­schein­lich alleine gar nicht bewäl­ti­gen kön­nen. Wir fühl­ten uns bei Wal­ter stets sicher und bes­tens auf­ge­ho­ben.

Wir hof­fen, dass wir die­ses tolle Land noch­mals berei­sen kön­nen – am liebs­ten wie­der mit dem glei­chen Guide!!!

Silke und Kars­ten Späth
Diese Meta­box ein-/aus­blen­den.
Familie Steiner Fami­lie Stei­ner schrieb am 10. März 2020:
Guten Mor­gen Herr Klü­ger,

Wir möch­ten uns herz­lich für die wun­der­bare Reise in Ruanda und Uganda bedan­ken. Wir waren über­rascht über die wun­der­schöne Natur, begeis­tert von den Tie­ren und den freund­li­chen Men­schen und haben das fan­tas­ti­sche Essen sehr genos­sen. Das abso­lute High­light waren natür­lich die bei­den Goril­latrek­kings!!
Die Reise war per­fekt orga­ni­siert, unser Fah­rer Emma­nuel stets hilfs­be­reit, fle­xi­bel und pünkt­lich, er hatte her­vor­ra­gende Kennt­nisse über Natur, Land und Tiere.
Wenn es denn etwas geben würde, dass man anders machen könnte in Bezug auf unsere Reise, wäre das einen Zusätz­li­chen Tag im Vol­ca­noes Natio­nal Park um die Gol­den Mon­keys zu besu­chen und dafür einen Tag weni­ger in QENP oder im MFNP. Man könnte allen­falls auch die Über­nach­tung in Hoima strei­chen, da die Strasse bereits ziem­lich gut gewor­den ist zwi­schen Kibale und Murchi­son Falls. Das Cul­tu­ral Hotel hat uns zwar sehr gut gefal­len, aber ohne die­sen Stopp hätte man in Murchi­son Zeit auch noch einen Boots­aus­flug zum Albert­see und das Nil­delta zu machen.
Betref­fend der Hotels waren wir mit allen sehr zufrie­den, wenn man dann was kri­ti­sie­ren möchte, wäre es das Zim­mer in der Pri­mate Lodge, es ist doch sehr basic und dun­kel, aber sau­ber und prak­tisch, allen­falls wäre da eine bes­sere Zim­mer­ka­te­go­rie nicht falsch. Die Lodge ansons­ten hat uns näm­lich sehr gut gefal­len und das Essen war her­vor­ra­gend, nur das Zim­mer war halt im Ver­gleich zu den ande­ren Unter­künf­ten das am wenigs­ten schönste.
Wie bereits erwähnt haben wir äus­serst gut geges­sen, nur das Essen in der Mweya Lodge ist etwas weni­ger gut aus­ge­fal­len.
Sie bemer­ken viel­leicht, dass ich auch bei die­sen bei­den Kri­tik­punk­ten nicht von schlecht schrei­ben kann, denn auch die bei­den erwähn­ten Punkte haben die tolle Rei­se­er­fah­rung kein biss­chen getrübt.

Vie­len Dank noch­mal und herz­li­che Grüsse von 2 begeis­ter­ten Uganda/Ruanda Rei­sen­den.

Peter und Fabi­enne Stei­ner
Diese Meta­box ein-/aus­blen­den.
Dyrbusch Dyr­busch schrieb am 28. Februar 2020:
Hallo Herr Klü­ger,

nach­dem wir von unse­rer Reise nach Uganda zurück­ge­kehrt sind und uns wie­der ein wenig an den All­tag gewohnt haben, möchte ich es nicht ver­säu­men, Ihnen ein kur­zes Feed­back zu geben.

Die Reise und die dort erleb­ten Ereig­nisse wer­den für uns unver­gess­lich blei­ben. Unsere Reise war faszinierend/spektakulär! Dazu bei­getra­gen hat neben Ihrer Rei­se­pla­nung und dem Wet­ter auch unse­rer Fah­rer (Lam­bert) von Kazinga Tours, der unsere zahl­rei­chen Fra­gen stets beant­wor­tet hat, der auf unsere Wün­sche und Anre­gun­gen ein­ge­gan­gen ist und mit sei­nen Fahr­küns­ten uns jeder­zeit sicher von A nach B gefah­ren hat. Und die Unter­künfte waren alle auf ihre Art eben­falls beson­dere Erleb­nisse und unter­ein­an­der ver­gli­chen stets abwechs­lungs­reich.

Neben dem Schim­pan­sen- und Gorilla Tracking gab es eine Viel­zahl wei­te­rer High­lights auf der Reise, wie Sie es mir pro­gnos­ti­ziert haben. Uganda ist ein wun­der­schö­nes und abwechs­lungs­rei­ches Land.

Wir möch­ten uns auch bei Ihnen noch­mals ganz herz­lich für Ihre Bemü­hun­gen und Pla­nung bedan­ken! Wir haben bereits kurz nach unse­rer Rück­kehr viel Wer­bung für Sie als Rei­se­ver­an­stal­ter und das Land Uganda gemacht.

Mit den Bes­ten Grü­ßen
Peter Dyr­busch
Diese Meta­box ein-/aus­blen­den.
Familie Wünsche Fami­lie Wün­sche schrieb am 23. Februar 2020:
Sehr geehr­ter Herr Klü­ger,
wir möch­ten uns bei Ihnen und ihrem Team für die tolle Orga­ni­sa­tion unse­res Traum­ur­lau­bes bedan­ken.
Wir waren mit 6 Erwach­se­nen auf Safari in Tan­sa­nia und anschlie­ßend zum Bade­ur­laub auf San­si­bar.
Gut vor­be­rei­tet mit Imp­fun­gen gegen Toll­wut und Gelb­fie­ber und dem online aus­ge­füll­tem Visum sind wir am 05.02. von Frank­furt geflo­gen. Schon hier war es ein guter Rat, bei Con­dor Pre­mium Class zu buchen. Mit genü­gend Bein­frei­heit war es ein ange­neh­mer Tag­h­in­flug und Nacht­rück­flug.
Von unse­rem Guide Emma­nuel und super Dri­ver Frank wur­den wir herz­lich emp­fan­gen. Natür­lich gestal­tete sich das Ver­stauen von sechs Kof­fern in einem Jeep nicht ganz ein­fach und wir hat­ten gleich zusam­men Spaß. Drei unse­rer Kof­fer (extra gepackt für San­si­bar) durf­ten wir wäh­rend der Safa­ri­tage im Mount Meru Hotel ste­hen las­sen und haben sie dann vor Abflug nach San­si­bar wie­der abge­holt. Das hat prima geklappt.
Die Rei­se­rou­ten der Safari waren toll gewählt. Wir haben ver­schie­dene Land­schaf­ten und natür­lich die vie­len Tiere bestaunt. Auf den Wegen geht es oft mäch­tig holp­rig zu, aber unsere bei­den Guide haben uns die Tage sehr ange­nehm gestal­tet und Emma­nuel hat uns auf Deutsch alles gedul­dig erklärt. Frank ist ein tol­ler Fah­rer. Unser Jeep ist in kei­nem Schlamm­loch ste­cken geblie­ben, was wir doch täg­lich beob­ach­tet haben. Unser Auto war jeden Mor­gen frisch geputzt und mit genü­gend Was­ser­vor­rä­ten auf­ge­füllt. Auch von den ver­schie­de­nen Lod­ges waren wir begeis­tert. Selbst­ver­ständ­lich war das Kati Kati Camp mit dem nächt­li­chen Heu­len der Hyä­nen am Zelt das High­light. Alle Mit­ar­bei­ter waren sehr freund­lich und hilfs­be­reit. Das Essen und die Zim­mer waren immer her­vor­ra­gend. Das gilt auch für das Hotel Next Para­dies auf San­si­bar. Ein klei­nes sehr sau­be­res Hotel mit weni­gen Gäs­ten direkt am Strand und mit Pool für die Ebbe­zei­ten ließ keine Wün­sche mehr offen. Es war rundum ein wun­der­schö­ner Urlaub.
Wir sagen herz­lichst Dan­ke­schön und wer­den Sie gerne wei­ter emp­feh­len.
Diese Meta­box ein-/aus­blen­den.
Naomi Amani Naomi Amani schrieb am 14. Februar 2020:
Das war meine zweite Reise, wel­che von Klü­ger Rei­sen orga­ni­siert wurde. 2016 Uganda, 2020 Tan­sa­nia. Ich war bei bei­den Rei­sen rundum zufrie­den und emp­fehle das Rei­se­büro unbe­dingt wei­ter! 🙂
Vie­len herz­li­chen Dank für die wirk­lich nette Bera­tung von Ralf Kult­scher und Romeo Klü­ger.
Diese Meta­box ein-/aus­blen­den.
Fam Schmidt Fam Schmidt schrieb am 12. Novem­ber 2019:
Sehr geehr­ter Herr Klü­ger,

nun sind wir aus unse­rer Reise zurück. Es war ein vol­ler Erfolg. Dank Ihrer Emp­feh­lun­gen und Ihren Mit­wir­ken haben wir jeden Moment in die­ser Zeit in Oman genie­ßen kön­nen. Hier­mit unser auf­rich­ti­ges Dan­ke­schön an Sie und Ihren Mit­ar­bei­tern für die Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung der gesam­ten Maß­nah­men für diese Urlaubs­reise.
Wir kön­nen jede Zeit Ihr Unter­neh­men wei­ter­emp­feh­len.
Danke noch­mal und freund­li­che Grüße

Lamis und Arno Schmidt
Diese Meta­box ein-/aus­blen­den.
Dieter Pfeifer Die­ter Pfei­fer schrieb am 10. Novem­ber 2019:
Hallo Herr Kult­scher,
auch wir möch­ten das Medium Gäs­te­buch nut­zen, um uns für Ihre Orga­ni­sa­tion, Tipps und Hin­weise für unsere Reise nach Israel viel­mals zu bedan­ken. Wir haben schon Rund­rei­sen in ver­schie­de­nen Län­dern vor­ge­nom­men, aber Israel mit sei­nen vie­len unter­schied­li­chen Kul­tu­ren hat uns ein­fach geflasht. Die Durch­füh­rung vor Ort durch Die­sen­haus war manch­mal etwas (ori­en­ta­lisch? -:)) chao­tisch, die beglei­tende Rei­se­füh­re­rin gut und die von Ihnen vor­ge­nom­mene Aus­wahl der Hotels im Rah­men der Upgrades war prima! Auch die Erho­lungs- Ver­län­ge­rung von 3 Tagen in Tel Aviv war sinn­voll!
Schö­ner wäre die Reise sicher­lich noch in der geplan­ten Klein­gruppe, Unter­brin­gung aller Mit­rei­sen­den in einem Hotel und mit etwas mehr freier Zeit wäh­rend der Tages­be­sich­ti­gun­gen gewe­sen.
Let­zend­lich, jeder Urlaubs­be­richt unse­rer­seits wird eine Wer­bung für Israel sein!
Viele Grüße
Die­ter Pfei­fer
Diese Meta­box ein-/aus­blen­den.
Lichtenstein Lich­ten­stein schrieb am 22. Okto­ber 2019:
Guten Tag Herr Meyer,

Ich wollte mich noch ganz herz­lich für die gut orga­ni­sierte Safari bedan­ken.
Es war eine abso­lute Traum­reise, wir haben so viel Tiere gese­hen das hat­ten wir im Vor­feld nicht erwar­tet. Unser Fah­rer Yas­sin sowie unser Guide Emma­nuel haben uns die­ses Erleb­nis alle Big 5 zu sehen ermög­licht. Sie waren unglaub­lich kom­pe­tent, aus­ge­spro­chen freund­lich und sehr hilfs­be­reit. Auch das Emma­nuel deutsch spricht war für allem für unsere Toch­ter ein­fa­cher.
Die Lod­ges waren sehr schön und das Per­so­nal zuvor­kom­mend und sehr freund­lich, das High­light war für uns die Kubu Kubu Ten­ded Lodge in der Seren­get.
Wir waren das erste aber bestimmt nicht das letzte mal in Afrika auf Safari.
Ihnen nun noch herz­li­che Grüsse aus San­si­bar und noch­mals vie­len Dank
Petra Lich­ten­stein
Diese Meta­box ein-/aus­blen­den.
WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly