Informationen Safari Tansania

Informationen Safari Tansania

Generelle Informationen

Im Folgenden finden Sie alle Informationen zu Ihrer Safari in Tansania und anderen Ländern Afrikas. Das Wort “Safari” stammt aus dem Suaheli und bedeutet übersetzt schlicht “Reise”. Eine Safari geht allerdings weit über eine gewöhnliche Reise hinaus. Grundsätzlich bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten, passend zu Ihren Möglichkeiten und Wünschen, um die perfekte Safari zu erleben.

Während Ihrer Safari stehen drei verschiedene Unterkunftskathegorien zur Auswahl: Lodges, Tented Camps und Camping. Eine nähere Beschriebung der einzelnen Kathegorien können Sie weiter unten finden.

Eine Safari beginnt damit, dass Sie Ihr Fahrer vom Flughafen abholt. Der Fahrer ist gleichzeitig auch ein geschulter Reiseguide und wird Ihnen während Ihrer gemeinsamen Fahrt zu den verschiedenen Pflanzen und Tieren die unterschiedlichsten Informationen geben. Gefahren wird meistens in einem Toyota Landcruizer, welcher mit seinem Allradantrieb und der robusten Technik für seine Zuverlässigkeit bekannt ist. Es ist innerhalb der Nationalparks verboten und auch viel zu gefährlich, einfach auszusteigen oder eine Wanderung zu machen. Doch manche Nationalparks und Wildgebiete erlauben eine geführte Wanderung, auf welcher Sie von einem oder mehreren Wildhütern begleitet werden.

Hier finden Sie unsere beliebtesten Safariverläufe in den Nationalparks Serengeti, Lake Manyara, Tarangire, Arusha, Kilimanjaro sowie den Ngorongoro- und Ndutu Schutzgebieten.

All unsere Privatsafaris sind den jahreszeitlichen Wildwechseln (big migrations) angepasst, so dass Sie nichts verpassen werden.

Lodge Safari

Eine Lodge Safari ist die klassische Art, während einer Safari unterzukommen. Lodges sind vergleichbar mit Hotels, mit dem feinen Unterschied, dass sie sich entweder in der Nähe von oder innerhalb von Nationalparks und Naturgebieten befinden. Sie bieten Besuchern meist eine aussergewöhnliche Aussicht auf die umliegende Natur. Viele Lodges haben auch spezielle Plattformen, Bunker oder andere Wildbeobachtungsstellen.

Tented Camp Safari

Tented Camps sind eine wunderbare Möglichkeit, um der Natur auch während dem Aufenthalt in der Unterkunft so nahe wie möglich zu sein. Die Zimmer eines Tented Camps bieten den selben Luxus wie eine Lodge. Es finden sich hier normale Betten, Möbel und Badezimmer. Der einzige Unterschied ist, dass die Wände der Zimmer aus Zeltstoff bestehen. Hierdurch können Sie auch innerhalb der sicheren vier “Wände” das Naturspektakel vor der Tür wahrnehmen. Tented Camps befinden sich fast ausschließlich in Nationalparks und Naturschutzgebieten. Die Lage wurde meistens wegen der besonderen Möglichkeit ausgewählt, Tiere um das Camp herum zu beobachten.

Camping Safari

Die Camping-Privat-Safari ist für budgetorientierte Tierliebhaber optimal. Es besteht hinsichtlich Wildbeobachtung kein Unterschied zur Lodge oder Zeltcamp-Safari. Nur die Unterkunft erfolgt in Iglu-Zelten auf offiziellen Campingplätzen meist am Rande der Nationalparks. Es kann auch in den Parks Tarangire und Lake Manyara gecampt werden, kostet jedoch deutlich mehr und ist nicht besser! Die sanitären Anlagen sind in bescheidenen Verhältnissen.

Sie brauchen nichts mitzunehmen, außer einem Schlafsack und persönliche Kosmetikartikel/Handtücher. Das gesamte Equipment inklusive Koch wird gestellt.

Unsere englischsprachigen Fahrer finden für Sie die Tiere auch wenn es für unsere Augen keine zu sehen gibt. Das ist Ihr Vorteil! Unsere Camping-Safaris sind ausschließlich Privattouren. Deshalb haben Sie die Möglichkeit, das Tempo und den Ablauf der Tour individuell zu entscheiden; Ob sie an einem Wasserloch verweilen, andere Spots nutzen oder einer gerade stattfinden Jagdszene hinterherpirschen! Wir organisieren Camping-Privat-Safaris schon ab 4 Tagen, solange Sie möchten! Fragen Sie Ihre gewünschte Individualtour an. Sie erhalten umgehend ein massgeschneidertes Angebot!