Gruppenrundreise Israel und Palästina 8 Tage

Israel und Palästina Gruppenrundreise in 8 Tagen

Diese Grup­pen­rund­reise Israel und Paläs­tina ver­mit­telt einen guten Über­blick über die Kom­ple­xi­tät die­ser Region. Sie erle­ben in Klein­gruppe viele Begeg­nun­gen und Tref­fen mit Ein­hei­mi­schen sowie alle klas­si­schen Sehens­wür­dig­kei­ten.

Leistungen
  • Grup­pen-Rund­reise ab/bis Tel Aviv Ben Gur­ion Air­port
  • 7 Über­nach­tun­gen
  • Halb­pen­sion
  • Deutsch­spra­chige Rei­se­lei­tung
  • Moderne kli­ma­ti­sierte Busse
  • Ein­tritts­gel­der laut Pro­gramm
  • CO2 Kom­pen­sa­tion – mit uns rei­sen Sie kli­ma­freund­lich!
Unterkünfte, Termine & Preise p.P.

OrtUnter­kunft
Tel AvivHotel Leo­nardo Beach o.ä.
HaifaHotel Mar­ket
Gali­läaKib­butz Dega­nia Beth / Shaar HaGo­lan o.ä
Beth­le­hemHotel Angel / Para­dise
Jeru­sa­lemHotel Prima Palace o.ä.

Ter­minPreis pro Per­son in €
08.09.201466,-
13.10.201466,-
20.10.201466,-
27.10.201466,-
03.11.201466,-
10.11.201466,-
17.11.201466,-
24.11.201395,-
22.12.201377,-
29.12.201377,-
Ein­zel­zim­mer-Zuschlag 399,-

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft Tel Aviv

Ankunft am Ben Gur­ion Flug­ha­fen und Emp­fang durch unsere ört­li­che Rei­se­lei­tung. Trans­fer zu Ihrem Hotel in Tel Aviv. Nach dem Check-in kön­nen Sie erste Ein­drü­cke von die­ser pul­sie­ren­den Metro­pole sam­meln oder auch nur einen Spa­zier­gang ent­lang der Strand­pro­me­nade genies­sen. Abend­essen und Über­nach­tung in Tel Aviv

Tag 2: Tel Aviv – Caesarea – Haifa

Nach dem Früh­stück Stadt­rund­fahrt in Tel Aviv mit Bau­haus­ar­chi­tek­tur (UNESCO-Kul­tur­erbe) und Ein­füh­rung in die Grün­der­zeit des Staa­tes. In Jaffa, der ori­en­ta­li­schen Schwes­ter Tel Avivs wird klar, welch bedeu­ten­der Boden sich hier befin­det, vom reli­giö­sen, his­to­ri­schen und auch aktu­el­len Stand­punkt. Bei der christ­li­chen Ara­be­rin Doris im Kaf­fee Anton genie­ßen Sie herr­li­chen ara­bi­schen Kaf­fee gewürzt mit authen­ti­schen Geschich­ten. Wei­ter geht es zu den fas­zi­nie­ren­den Aus­gra­bun­gen in Caes­area. Römi­sche, christ­li­che und lokale Geschichte wer­den in der Multi-Media­show leben­dig. Von hier geht es nach Wadi Ara, ein Gebiet, in dem jüdi­sche und ara­bi­sche Israe­lis, aber auch Paläs­ti­nen­ser im täg­li­chen Leben mit­ein­an­der umge­hen. Hier wird die Kom­ple­xi­tät der Lebens­si­tua­tion in die­sem Gebiet begreif­bar. Sie besu­chen Amana, eine authen­ti­sche, aktive Frau aus dem ara­bi­schen Kfar Kara, die anhand ihrer Lebens­ge­schichte einen kri­ti­schen Blick auf den Sta­tus der Frau in der mos­le­mi­schen Gesell­schaft in Israel gestat­tet.
Sie fah­ren wei­ter gen Nor­den nach Haifa, der größ­ten Hafen­stadt Isra­els und gleich­zei­tig ein Modell der fried­li­chen Koexis­tenz zwi­schen jüdi­schen und ara­bi­schen Bür­gern. Abend­essen und Über­nach­tung in Haifa

Tag 3: Haifa – Akko – Nazareth – Galiläa

Den heu­ti­gen Tag star­ten Sie mit einem Tref­fen mit Mit­glie­dern der Ahme­dim-Gemeinde in der Ahme­di­yya Moschee in Haifa. Diese mos­le­mi­sche Gemein­schaft wurde in Indien gegrün­det und besteht seit 1925 in der Region. Ihre Anhän­ger leben nach dem Grund­satz “Liebe alle, hasse kei­nen” und tra­gen aktiv zu dem fried­li­chen Zusam­men­le­ben der ver­schie­de­nen Reli­gio­nen in Haifa bei. Wei­ter genies­sen Sie am Aus­sichts­punkt den Blick auf die fan­tas­ti­schen Bahai-Gär­ten (UNESCO-Kul­tur­erbe) und das wun­der­schöne Pan­orama der Hai­faer Bucht. Nächs­ter Stopp ist heute die alte Kreuz­fah­rer­stadt Akko, die von Richard Löwen­herz und auch von Napo­leon bela­gert wurde (UNESCO-Kul­tur­erbe). Von hier geht die Fahrt in Rich­tung der Berge Gali­läas. In Naza­reth steht der Besuch der Alt­stadt, des Shuk  sowie der Ver­kün­di­gungs­ba­si­lika auf dem Pro­gramm. Abend­essen und Über­nach­tung im Kib­butz Gäs­te­haus in Gali­läa.

Tag 4: Galiläa – Golanhöhen – See Genezareth – Bethlehem

Nach dem Früh­stück erhal­ten Sie eine Füh­rung durch einen Kib­butz – hier erfah­ren Sie die  per­sön­li­che Geschichte eines Kib­butz­mit­glie­des. Danach unter­neh­men Sie eine Fahrt auf die Golan­hö­hen und erfah­ren mehr über die stra­te­gi­sche Bedeu­tung die­ser Region. Wei­ter geht es zum See Gene­za­reth – Am Nord­ufer Besuch des Ber­ges der Selig­prei­sun­gen, Kaper­naum, das erste Zen­trum des Wir­kens Jesu, sowie Tabgha mit der Brot­ver­meh­rungs­kir­che. Dann geht die Reise wei­ter nach Beth­le­hem, durch das Jor­dan­tal, in den Süden. Am Grenz­über­gang zum paläs­ti­nen­si­schen Auto­no­mie­ge­biet fin­det ein Wech­sel des Buses statt, der die Fahrt in das Hotel in Beth­le­hem über­nimmt. Abend­essen und Über­nach­tung in Beth­le­hem.

Tag 5: Bethlehem – Jericho – Bethlehem

Nach dem Früh­stück im Hotel tref­fen Sie Ihren paläs­ti­nen­si­schen Rei­se­lei­ter. Der Besuch im paläs­ti­nen­si­schen Auto­no­mie­ge­biet beginnt mit der Geburts­kir­che in Beth­le­hem und einem Spa­zier­gang durch die Alt­stadt. Danach bege­ben Sie sich in das nahe­ge­le­gene Beit Jal­lah, um die Tali­tha Kumi Schule zu besu­chen (im Juli und August ent­fällt die­ser Pro­gramm­punkt). Das vom Ber­li­ner Mis­si­ons­werk getra­gene älteste evan­ge­li­sche Bil­dungs­werk in der Region soll paläs­ti­nen­si­schen Jun­gen und Mäd­chen eine anspruchs­volle Bil­dung und Erzie­hung ver­mit­teln, trotz der schwie­ri­gen Umfeld­be­din­gun­gen. Auf dem Weg zur ältes­ten Stadt der Welt –Jeri­cho- haben Sie einen Blick auf die  Her­berge des Guten Sama­ri­ters. Wei­ter geht es zum Wadi Kelt mit Blick auf das bekannte St. Georgs Klos­ter. Danach Besuch des Zen­trums von Jeri­cho mit einem leich­ten Mit­tag­essen. Wei­ter auf dem Pro­gramm ste­hen Besu­che des Maul­beer­baums von Zacha­rias und des Elias Brun­nens. Blick auf den Tel Jeri­cho und den Berg der Ver­su­chung (Seil­bahn auf den Berg der Ver­su­chung ist nicht inklu­diert, Kos­ten USD 15 p.p., abhän­gig vom zeit­li­chen Rah­men). Ein wei­te­rer Pro­gramm­punkt ist der Besuch des His­ham Palas­tes. Das Abend­essen fin­det heute bei einer ein­hei­mi­schen Fami­lie statt, um die lokale Küche zu genie­ßen und um aus ers­ter Hand zu erfah­ren, wie die Situa­tion der Region vom ein­fa­chen Volk ver­stan­den wird. Über­nach­tung in Beth­le­hem.

Tag 6: Bethlehem – Jerusalem

Nach dem Früh­stück Fahrt zum Grenz-Check­punkt und erneu­ter Wech­sel des Buses und des Rei­se­lei­ters. Im Anschluß genie­ßen Sie zuerst den Aus­blick vom Ölberg über die Alt­stadt. Über den Palm­sonn­tags­weg gelan­gen Sie zur Kir­che aller Natio­nen und von hier betre­ten Sie durch das Löwen­tor die Alt­stadt. Von der Via Dolo­rosa aus fol­gen Sie den Sta­tio­nen des Kreuz­we­ges bis zur Gra­bes­kir­che. Zurück geht es durch den ara­bi­schen Bazar ins jüdi­sche Vier­tel und vor­bei am Cardo, der anti­ken Ein­kaufs­straße, wei­ter zum hei­ligs­ten Ort der Juden, der Kla­ge­mauer (Wes­tern Wall). Ein Besuch der Hurva-Syn­agoge darf nicht feh­len. Am Nach­mit­tag Besuch der Holo­caust-Gedenk­stätte Yad Vas­hem.

Tag 7: Jerusalem – Totes Meer – Jerusalem

Heute vor­mit­tag Tref­fen mit einem Sied­ler – Fahrt in eine Sied­lung, hier erhal­ten Sie einen Ein­druck über die viel­fäl­ti­gen Aspekte in einem Gespräch. Sie fah­ren zum Toten Meer, mit 400 Metern unter dem Mee­res­spie­gel, der tiefste Punkt der Erde. Besich­ti­gung von Qum­ran – Fund­ort der Schrif­ten vom Toten Meer. Anschlie­ßend Gele­gen­heit zu einem Bad im Toten Meer, eine Erfah­rung der beson­de­ren Art, da das Was­ser einen sehr hohen Salz- und Mine­ral­ge­halt hat. Mit einem Tref­fen einer deut­schen Israe­lin, die aus 35 Jah­ren geleb­ter Erfah­rung in Israel berich­tet und uns Ant­wor­ten auf noch offene Fra­gen gibt, endet diese Reise. Abend­essen und Über­nach­tung in Jeru­sa­lem

Tag 8: Tel Aviv – Abreise

Trans­fer zum inter­na­tio­na­len Flug­ha­fen und Heim­reise.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Google.
Mehr erfah­ren

Karte laden

Tel Aviv

Ankunft Tag 1

Haifa

Tag 2

Caesarea

Tag 2

Nazareth

Tag 3

Akko

Tag 3

Galiläa

Tag 4

Golan Höhen

Tag 4

Jericho

Tag 5

Bethlehem

Tag 5

Jerusalem

Tage 6+7

Totes Meer

Tag 7

E-Mail Kontakt

für eine kostenlose Beratung.

Oder rufen Sie uns an:
0211 / 30 23 49 - 0

Bisher gepflanzte Bäume

Mehr über unser Nachhaltigkeitskonzept

So bewerten uns unsere Kunden

Durchschnittlich 4,92 von 5 Sternen

WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly