Seite wählen

Israel Reiseinformationen

Israel ist ein moder­ner Indus­trie­staat, Klas­si­fi­zie­rung nach Lebens­qua­li­tät: 22. Platz in der Welt, in einer geo­gra­phisch und kli­ma­tisch abwechs­lungs­rei­chen Region. So gibt es schnee­be­han­gene Berge im Nor­den neben der tro­cke­nen Wild­nis im Süden, ver­las­sene Gebiete neben moder­nen und leben­di­gen Städ­ten. Israel ist nicht nur ein rei­ches und fas­zi­nie­ren­des eth­ni­sches und reli­giö­ses Mosaik, son­dern besitzt auch zahl­rei­che Kul­tur­ein­rich­tun­gen und Unter­hal­tungs­zen­tren. Dank sei­ner rei­chen Geschichte und der Tat­sa­che, dass es als Hei­li­ges Land für die drei mono­the­is­ti­schen Reli­gio­nen gilt, besitzt Israel auch zahl­rei­che antike und hei­lige Stät­ten. Das Klima ist fast das ganze Jahr über ange­nehm, so dass das Land auch das ganze Jahr über bereist wer­den kann. Es emp­fiehlt sich jedoch, im Früh­jahr oder im Herbst (April-Juni, Sep­tem­ber-Novem­ber) zu kom­men, da in die­sen Jah­res­zei­ten das Wet­ter beson­ders freund­lich ist.

Fakten zu Israel

Klima: Ent­lang der Mit­tel­meer­küste sowie Gali­läa suptro­pisch, tro­cken war­mes Wüs­ten­klima im Süden, im Lan­des­in­ne­ren (Jeru­sa­lem) milde Wit­te­rung; keine Nie­der­schläge von Mai bis September

Lage: Israel grenzt im Osten an die Paläs­ti­nen­si­schen Auto­no­mie­ge­biete sowie Jor­da­nien, im Nor­den am Liba­non, im Nord­os­ten an Syrien und im Süd­wes­ten an Ägypten.
Drei Meere bil­den die natür­li­chen Aus­sen­gren­zen. Das Mit­tel­meer im Wes­ten, das Tote Meer im Osten sowie das Rote Meer im Süden.

Haupt­stadt (Ein­woh­ner­zahl): Jerusalem

Lan­des­spra­che: Hebrä­isch, Arabisch

Bevölkerung/Religionen: 76,5% Juden, 16% Mus­lime, 2% Chris­ten, 1,5% Dru­sen, 4% Sonstige

Wäh­rung: NIS — Neue Israe­li­sche Shekel

Palästinensische Autonomiegebiete Reiseinformationen

Bei Ein­reise, zum Bei­spiel nach Beth­le­hem, ist der Rei­se­pass erfor­der­lich und ange­mes­sene Klei­dung (nicht schul­ter­frei, knie­be­deckt). Wir emp­feh­len für son­nige Tage eine Kopf­be­de­ckung und aus­rei­chend Son­nen­schutz. Wir bit­ten zu beach­ten, dass bei einem Besuch in Beth­le­hem eine Tou­ris­ten­steuer in Höhe von € 5,- pro Tag und Per­son ansteht, sofern keine Ein­käufe getä­tigt werden.

Tipps

Trink­gel­der und Preis­ver­hand­lun­gen: In Israel wer­den vor allem in Restau­rants Trink­gel­der gege­ben. In der Regel ist die Bedie­nung nicht in der Rech­nung inbe­grif­fen, so das  ein Trink­geld von min­des­tens 12% zur End­summe auf­ge­rech­net wer­den sollte. Im Hotel erhal­ten Hotel­pa­gen, Kell­ner und ande­ren Dienst­leis­tende ein Trink­geld. Taxi­fah­rer hin­ge­gen erhal­ten kein Trinkgeld.
Sie kön­nen in Israel bis­wei­len auch ver­han­deln, aber nicht über­all. Auf den Frei­luft­märk­ten gehört das Feil­schen natür­lich mit zum Spaß, so dass Sie hier nicht zu zögern brau­chen. Laden­in­ha­ber sind gesetz­lich ver­pflich­tet, die Preise der Waren aus­zu­schil­dern und sind daher auch nicht bereit zu ver­han­deln. Das­selbe gilt für Restau­rants und öffent­li­che Ver­kehrs­mit­tel. Um unnö­ti­gen Miss­ver­ständ­nis­sen vor­zu­beu­gen, soll­ten Sie auch Taxi­fah­rer bit­ten, das Taxa­me­ter anzustellen.

Visum

Zur Ein­reise ist ein noch 6 Monate nach Rück­reise gül­ti­ger Rei­se­pass not­wen­dig. Imp­fun­gen sind nicht vor­ge­schrie­ben. Für Deut­sche Staats­bür­ger, die nach 1927 gebo­ren sind besteht keine Visum­pflicht. Glei­ches gilt für alle EU-Bür­ger. Für andere Natio­na­li­tä­ten sollte bei der Israe­li­schen Bot­schaft kon­kret nach­ge­fragt werden.