Israel – Das heilige Land
Telefon 0211 - 30 23 49 - 0
Unverbindliche Anfrage!
IsraelIsraelIsraelIsrael
Israel
Israel
Israel
Israel

Israel - Das Heilige Land

Israel ist ein moderner Industriestaat, Klassifizierung nach Lebensqualität: 22. Platz in der Welt, in einer geographisch und klimatisch abwechslungsreichen Region. So gibt es schneebehangene Berge im Norden neben der trockenen Wildnis im Süden, verlassene Gebiete neben modernen und lebendigen Städten. Israel ist nicht nur ein reiches und faszinierendes ethnisches und religiöses Mosaik, sondern besitzt auch zahlreiche Kultureinrichtungen und Unterhaltungszentren. Dank seiner reichen Geschichte und der Tatsache, dass es als Heiliges Land für die drei monotheistischen Religionen gilt, besitzt Israel auch zahlreiche antike und heilige Stätten. Das Klima ist fast das ganze Jahr über angenehm, so dass das Land auch das ganze Jahr über bereist werden kann. Es empfiehlt sich jedoch, im Frühjahr oder im Herbst (April-Juni, September-November) zu kommen, da in diesen Jahreszeiten das Wetter besonders freundlich ist.

Fakten zu Israel

Klima: Entlang der Mittelmeerküste sowie Galiläa suptropisch, trocken warmes Wüstenklima im Süden, im Landesinneren (Jerusalem) milde Witterung; keine Niederschläge von Mai bis September

Lage: Israel grenzt im Osten an die Palästinensischen Autonomiegebiete sowie Jordanien, im Norden am Libanon, im Nordosten an Syrien und im Südwesten an Ägypten.
Drei Meere bilden die natürlichen Aussengrenzen. Das Mittelmeer im Westen, das Tote Meer im Osten sowie das Rote Meer im Süden.

Hauptstadt (Einwohnerzahl): Jerusalem

Landessprache: Hebräisch, Arabisch

Bevölkerung/Religionen: 76,5% Juden, 16% Muslime, 2% Christen, 1,5% Drusen, 4% Sonstige

Währung: NIS - Neue Israelische Shekel

Tipps

Trinkgelder und Preisverhandlungen: In Israel werden vor allem in Restaurants Trinkgelder gegeben. In der Regel ist die Bedienung nicht in der Rechnung inbegriffen, so das  ein Trinkgeld von mindestens 12% zur Endsumme aufgerechnet werden sollte. Im Hotel erhalten Hotelpagen, Kellner und anderen Dienstleistende ein Trinkgeld. Taxifahrer hingegen erhalten kein Trinkgeld.
Sie können in Israel bisweilen auch verhandeln, aber nicht überall. Auf den Freiluftmärkten gehört das Feilschen natürlich mit zum Spaß, so dass Sie hier nicht zu zögern brauchen. Ladeninhaber sind gesetzlich verpflichtet, die Preise der Waren auszuschildern und sind daher auch nicht bereit zu verhandeln. Dasselbe gilt für Restaurants und öffentliche Verkehrsmittel. Um unnötigen Missverständnissen vorzubeugen, sollten Sie auch Taxifahrer bitten, das Taxameter anzustellen.

 

Wichtige Informationen

Zur Einreise ist ein noch 6 Monate nach Rückreise gültiger Reisepass notwendig. Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Für Deutsche Staatsbürger, die nach 1927 geboren sind besteht keine Visumpflicht. Gleiches gilt für alle EU-Bürger. Für andere Nationalitäten sollte bei der Israelischen Botschaft konkret nachgefragt werden.