Oman erfahren – mit dem Allrad durch grandiose Landschaften

Entdecken Sie neben der abwechslungsreichen Natur auch kulturelle Höhepunkte. Die Übernachtungen sind fest gebucht, den Tagesablauf können Sie individuell gestalten. Wer nicht selbst fahren möchte, bucht die Variante Privatreise mit Chauffeur. Egal wie – diese Oman Mietwagenreise ist ein Erlebnis.

Reiseverlauf Oman Mietwagenreise

Tag 1: Muscat

Individuelle Anreise zum Flughafen Muscat. Transfer zum Hotel.

Tag 2: Muscat

Morgens Übernahme des Mietwagens. Treffen mit der örtlichen Reiseleitung, die Ihnen Tipps und Infos zur Reise gibt. Ihre Oman Mietwagenreise beginnt mit der Besichtigung von Muscat. Was Sie auf jeden Fall einplanen sollten, ist ein Besuch der eindrucksvollen Großen Moschee (vormittags, nicht freitags) sowie des Beit Al Zubair Museums, welches Ihnen vor allem das kulturelle Erbe des Landes näher bringt (nicht freitags). Fahren Sie entlang der Küstenstraße zum Fischmarkt und zum Muttrah Markt und machen Sie einen Fotostopp am Al Alam Palast, der von den aus dem 16. Jahrhundert stammenden, alles überragenden Forts Mirani und Jalali eingerahmt wird.

Tag 3: Muscat – Mussanah

Fahrt entlang der Batinah-Küste zum Fischmarkt in Seeb. Machen Sie auf der Weiterfahrt Halt bei der Oase Nakhl, die bekannt für das schön renovierte Fort und ihre heißen Quellen ist, an denen sich ein Gang entlang des Flusslaufes lohnt. Wakan Village ist bekannt für seinen terrassenartigen Obstanbau. Sehenswert sind auch das Wadi Abhayad, das sogenannte „Weiße Flussbett“ mit kleinen Wasserpools, die Sie durchfahren können.

Tag 4: Mussanah – Al Hamra – Hail Al Shas

Heute geht es Richtung Al Awabi und von hier aus die Wegzweigung ab zum beeindruckenden Wadi Bani Auf, das Sie durchfahren werden. Diese Strecke ist abenteuerlich mit steilen Wegbiegungen und holprigen Straßen. Doch die grandiosen Ausblicke entschädigen dafür. Machen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch das charmante Dörfchen Bilad Sayt. Machen Sie außerdem einen Ausflug nach Al Hamra und zum Steinhäuserdorf Misfah, sicherlich eines der schönsten Dörfer Omans. Fahrt zum komfortablen Berghotel am Fuße des Jebel Shams.

Tag 5: Hail Al Shas – Nizwa

Fahren Sie am heutigen Tag über Wadi Ghul und Wadi Nakher zur Spitze des Jebel Shams. Genießen Sie die fantastische Aussicht über den sogenannten „Grand Canyon“ Omans. Sie können heute noch die Orte Jabrin, Bahla und Tanuf besuchen. Das Fort in Jabrin, ein ehemaliges Wohnschloss, ist aufwendig renoviert und bietet einen interessanten Einblick in das omanische Leben im Mittelalter. Die Töpferstadt Bahla hat das größte Lehmfort Omans, welches auch bei der UNESCO gelistet ist. Weiterfahrt nach Nizwa, einer faszinierenden Stadt im Inneren des Landes mit einer bewegten Vergangenheit und vielen Sehenswürdigkeiten. Abends empfehlen wir Ihnen einen Bummel durch Nizwa und über den bekannten Markt, auf dem Sie Krumdolche und Silber erstehen können.

Tag 6: Nizwa – Jebel Akhdar

Wenn Sie an einem Freitag morgen in Nizwa sind, ist der Viehmarkt besonders sehenswert. Schauen Sie zu wie hier Ziegen und Kühe feilgeboten werden – ein sehr interessantes Erlebnis. Sehr schön ist das berühmte Round Tower Fort aus dem 17. Jahrhundert. Weiterfahrt nach Birkat Al Mauz. Machen Sie einen Spaziergang durch schöne Gärten, die durch das Bewässerungssystem „Falaj“ gespeist werden. Durch das Wadi Al Madeen und über Serpentinenstraßen fahren Sie auf den höchsten Berg Omans, den Jebel Akhdar. Ausgeschilderte Wanderwege verbinden kleine Dörfer.

Tag 7: Nizwa – Wahiba Sands

Sie besuchen den Sinaw Markt und fahren anschließend über Mudhaybi weiter in die Inlandswüste Wahiba Sands. Sie können heute oder am nächsten Morgen das Wadi Bani Khalid, das als schönstes Wadi von Oman gilt, besuchen. Machen Sie einen Gang entlang des Flusslaufes oder nehmen Sie ein Bad im klaren Wasser. Anschließend führt Sie die 40 km lange Strecke durch die faszinierende Wüste zu Ihrer heutigen Unterkunft. Genießen Sie den Sonnenuntergang auf einer der Dünen und den beeindruckenden Sternenhimmel in der Wüste.

Tag 8: Wahiba Sands – Ras Al Jinz

Über die Dünen geht es zurück nach Mintirib und über Bilad Bani Bu Ali Richtung Küste bis nach Ras Al Jinz. Buchen Sie für das besondere Wüstenerlebnis das Desert Crossing dazu (fakultativ) und durchqueren Sie zusammen mit einem Begleitfahrzeug die Wüste bis nach Qihayd (ca. 150 km, inkl. Picknick). Anschließend Fahrt entlang der Küste zum Hotel, das direkt am Eingang des Nestgebietes der grünen Riesenschildkröte liegt. Nach dem Abendessen können Sie an einer geführten Schildkrötentour teilnehmen.

Tag 9: Ras Al Jinz – Muscat – Rückflug ab Muscat

Fahren Sie zunächst nach Sur und besichtigen Sie die Dhauwerft. Auf Ihrem Weg nach Muscat lohnen sich Stopps an Bibi Miriams Grab, am Fins Strand und am Bimah Sinkhole, ein eindrucksvoller natürlicher Krater. Das Wadi Tiwi und Wadi Shab bieten sich für einen Spaziergang an. Zum Abschluss geht es Off-Road durch das Wadi Arbayeen und über Mazara nach Muscat. Die Oman Mietwagenreise endet am Flughafen oder im separat gebuchten Verlängerungshotel in Muscat.

Leistungen, Unterkünfte, Preise

  • Mietwagenrundreise Oman
  • Transfer am 1.Tag
  • 8 Übernachtungen
  • 8x Frühstück / 2x Abendessen in Jebel Shams und Wahiba Sands
  • Mietwagen mit A/C (Kat. Toyota Landcruizer o.ä.) ab/bis Muscat
  • GPS mit Routenführung
  • Schildkrötenbeobachtungstour
  • Muscat Ramee Guestline Hotel
  • Barka Al Nahda Resort & Spa
  • Falaj Daris Hotel Nizwa
  • 1000 Nights Camp / Desert Nights Camp Wahiba Sands
  • Ras Al Jinz Turtle Reserve

Preise pro Person:

bei 2-3 Personen = € 1475,-
bei 4-5 Personen = € 1250,-

Fragen Sie unsere Sondertarife der OMAN AIR ab Frankfurt und München an!