Reisebeschreibung

Diese Safari macht eine große Runde um das Okavango Delta. Sie beginnt in Kasane, Botswana und endet in Livingstone / Sambia (2018) bzw. Vic Falls / Zimbabwe (2019). Die Elephant Safari bietet ein einmaliges Safari-Abenteuer in den Ländern – Botswana und Namibia und Sambia (in 2018) bzw. Zimbabwe (in 2019).

Sie besuchen folgende Wildgebiete:

  • Flussfahrt auf dem Chobe bei Sonnenuntergang
  • 2 Nächte in den nordöstlichen Parks von Namibia im Caprivistreifen
  • 1 Nacht Tsodilo Hills – Weltkulturerbe
  • Okavango Delta & Mokoro Exkursion
  • Motorbootfahrt im Delta
  • Optionaler Rundflug über das Delta
  • Moremi Game Reserve
  • Chobe Nationalpark
  • Optionaler Besuch der Victoria Wasserfälle

Tag 1: Chobe

Die Safari beginnt um 13:00 Uhr in Kasane, Botswana. Wir sind Ihnen bei Bedarf gerne behilflich beim Organisieren von Unterkunft und Transfers von Livingstone, Sambia oder Kasane Botswana vor der eigentlichen Tour. Nach Ihrer Ankunft in Kasane und einer ausführlichen Information über die Safari, gehen Sie mit Ihrem Guide die Getränke einkaufen. Das erste Highlight Ihrer Reise wird eine Bootsfahrt bis Sonnenuntergang auf dem Chobe-Fluss sein. Sie werden in Kasane auf einem Campingplatz mit fixen Duschen und Toiletten zelten.

Tag 2: Kasane – Susuwe / West Caprivi NP (Namibia)

Morgens geht es sehr früh von Kasane über die Namibianische Grenze in den Susuwe National Park. In Susuwe angekommen, bauen Sie das Camp auf einem Zeltplatz mit fixen Duschen und Toiletten auf und gehen anschliessend auf eine Nachmittags-Pirschfahrt.

Tag 3: Susuwa – Popa Falls

Morgens geht es sehr früh von Kasane über die Namibianische Grenze in den Susuwe National Park. In Susuwe angekommen, bauen Sie das Camp auf einem Zeltplatz mit fixen Duschen und Toiletten auf und gehen anschliessend auf eine Nachmittags-Pirschfahrt.

Tag 4: Popa Falls -Tsodilo Hills

Nach einem frühen Start geht es in den Mahango Nationalpark, ein wahres Juwel. Von hier aus überqueren Sie wieder die Grenze nach Botswana. Danach geht es weiter zum Weltkulturerbe Tsodilo Hills, wo Sie die Nacht verbringen. Sie besuchen das Museum und erkunden die Wanderwege um die geschichtsträchtigen Hügel. An den Bergwänden befinden sich tausende von traditionellen San Bushmann-Malereien, die bis ins Jahr 800 A.D. zurückführen. Das Camp ist auf einem Zeltplatz mit fixen Duschen und Toiletten.

Tag 5: Okavango Delta

Sie stehen am Morgen mit der Sonne auf und fahren an den Rand des Okovangodeltas, eine paradiesische Ecke. Nachdem die Ausrüstung auf Motorboote verladen ist, fahren Sie entlang von Papyrus gesäumten Kanälen und geniessen die einmalige Vogelwelt und die erstaunliche Landschaft. Tiefer im Delta steigen Sie vom Motorboot auf traditionelle Mekoro (Einbäume) um und geniessen die ruhige Fahrt zu einer Insel. Sie werden zwei Tage damit verbringen, diese wunderschöne Gegend auf Mokorofahrten und geführten Wanderungen auf den Inseln des Okavangodeltas zu erkunden. Wildes Campen auf privatem Platz mit Buschtoilette und Buschdusche.

Tag 6: Okavango Delta

Mokorofahrten und Naturwanderungen um die Insel und die die Kanäle des Okavango Delta zu erkunden.

Tag 7: Maun

Inspiriert von der Schönheit des Okavangos, kehren Sie zurück zu Ihrem Fahrzeug und fahren nach Maun. Als Alternative zur Fahrt besteht die Möglichkeit eines Fluges zurück nach Maun über das Okavango-Delta (60min Panoramaflug Nguma nach Maun, EUR 155 mind. 3 Personen – während der Safari zu buchen, Bezahlung nur in cash möglich). Diese magische Erfahrung zeigt Ihnen das einmalige Wassersystem des Okavango Delta aus einer anderen Perspektive. Falls Sie sich für den Flug entscheiden, verbringen Sie bis zum Abflug einen gemütlichen Nachmittag auf dem Campingplatz im Delta, wo Sie Zeit haben zu lesen oder Postkarten zu schreiben. Ihr Guide fährt zurück nach Maun, um dort die Vorräte aufzufüllen und die nächste Etappe Ihres Abenteuers vorzubereiten. Nachdem Sie vom Flughafen abgeholt wurden, haben Sie Zeit Getränke einzukaufen und werden danach auf einem Zeltplatz ausserhalb von Maun übernachten (fixe Duschen /Toiletten).

Tag 8: Westliches Moremi Game Reserve (3rd Bridge / Xakanxa Gebiet)

Von Maun aus werden wir das Moremi Game Reserve, das als eines der besten Wildbeobachtungsgebiete Botswanas gilt, durchqueren. Moremi bietet sowohl Sumpf- als auch Trockenzonen. Die nächsten drei Tage werden Sie die für ihren enormen Wild- und Vogelreichtum bekannte Region erforschen und die Schönheit und Stille der Natur auf sich wirken lassen können. Pirschfahrten am frühen Morgen bei Sonnenaufgang und am späten Nachmittag bis Sonnenuntergang machen die Tage im Moremi Game Reserve zu einem unvergesslichen Erlebnis. Nach den morgendlichen Pirschfahrten kehren Sie fürs Mittagessen und eine Siesta zurück zum Camp. Am 10.Tag werden Sie den Campingplatz wechseln, um eine andere Gegend des facettenreichen Naturgebiets zu erforschen. Die privaten Campingplätze sind mitten im Busch, mit Buschtoilette und Buschdusche.

Tag  9: Westliches Moremi Game Reserve (3rd Bridge / Xakanxa Gebiet)

Pirschfahrten um das Gebiet um 3rd Bridge / Xakanaxa Gegend im Moremi Game Reserve zu erkunden

Tag 10: Nord-Ost Moremi Game Reserve / Khwai Konzession

Transfer/Pirschfahrt vom westlichen Moremi Game Reserve in das Gebiet des Khwai Flusses (Nord-Ost Moremi / Khwai Konzession). Pirschfahrten um das Gebiet zu erkunden.

Tag 11: Südlicher Chobe Nationalpark (Savuti / Zwei Zwei)

Der Chobe Nationalpark mit seiner abwechslungsreichen und atemberaubenden Landschaft wird Ihr nächstes Ziel sein. Auf der Suche nach Wildtieren werden Sie die Trockengebiete von Savuti durchqueren, wo Elefantenbullen die Landschaft dominieren. Ihre Reise führt Sie weiter nach Norden zum Chobe River, wo wir entlang des Flussufers auf Pirschfahrt gehen werden und dabei den Rufen des majestätischen Schreiseeadlers lauschen. Die privaten Campingplätze sind mitten im Busch, mit Buschtoilette und Buschdusche. Die erste Nacht verbringen Sie im Savuti (Savuti Main oder Zwei Zwei Pan) (11.Tag), danach im nördlichen Teil des Parks, näher am Fluss (12. & 13.Tag).

Tag 12: Nördlicher Chobe Nationalpark (Floodplains)

Transfer/Pirschfahrt vom Südlichen Chobe Nationalpark in die Ueberschwemmungsebene des Chobe Flusses. Pirschfahrten um das Gebiet des Noerdlichen Chobe Nationalparks zu erkunden.

Tag 13: Nördlicher Chobe Nationalpark (Floodplains)

Pirschfahrten um das Gebiet des Nördlichen Chobe Nationalparks zu erkunden.

Tag 14: Chobe – Livingstone / Sambia (2018) bzw. Vic Falls / Zimbabwe (2019)

Nach einer kurzen Pirschfahrt überqueren Sie mit der Fähre den Sambesi und fahren nach Livingstone auf der sambischen Seite der Victoria Falls (in 2018) bzw. nach Vic Falls / Zimbabwe (in 2019) (ein Visum wird benötigt), wo sie die Nacht in einer komfortablen Lodge verbringen werden. Am Nachmittag haben Sie Freizeit und können die Victoria Fälle besuchen und Souvenirs kaufen. Das Abendessen in der Lodge ist nicht inbegriffen.

Tag 15: Livingstone / Sambia (2018) bzw. Vic Falls / Zimbabwe (2019)

Die Safari endet offiziell nach dem Frühstück am Tag 15 in der Lodge.

Wir sind Ihnen gegen Aufpreis gerne behilflich bei der Buchung von Unterkunft, Ausflügen und Transfers nach Livingstone Flughafen oder zur Lodge, zu den Victoria Falls Airport, oder nach Kasane in Botswana.

Weitere Aktivitäten wie Wildwasser-Rafting in der Sambesi-Schlucht, Kanufahren auf dem oberen Sambesi und Helikopter-Rundflüge über die Fälle können auf Anfrage unternommen werden!

  • Gruppenreise (2-12 Teilnehmer)
  • Unterbringung im Zelt (große 2-Personen-Zelte mit Matratzen) mit Camping Equipment
  • Unterkunft in einer Lodge in Maun und Livingstone / Vic Falls
  • Vollpension (ausser in Livingstone / Vic Falls)
  • alle Aktivitäten und Transfers wie angegeben
  • Leitung durch professionellen, englischsprachigen Safari-Guide und Camp Assistant
  • alle Parkeintritte für die angegebenen Aktivitäten in Botswana
  • Transport in offenen, spezialisierten Safari-Fahrzeugen

Die Camping Safari erfordert ein Minimum an Mithilfe durch die Gäste, z.B.: Auf- und Abbau des eigenen Zeltes, Tragen der Tasche vom und zum Auto auf dem Campingplatz. Der Rest der Aufgaben wird vom Team, bestehend aus Guide und Camp Assistant, übernommen.

Ausrüstung: Größen der Zelte sind 2.1m x 2.1m x 1.75m. Eine 5cm dicke Schaumstoffmatratze wird für jeden Gast zur Verfügung gestellt. Sanitäre Einrichtungen werden geteilt und Buschtoilette und –dusche werden in den Nationalparks und Game Reserves von unserem Team aufgebaut.

Fahrzeug: 4×4 Safari Fahrzeug – eine Spezialkonstruktion – eigens gebauter Anhänger

 

Gerne sind wir Ihnen bei Ihrer Flugbuchung behilflich!

22.09.18 - 06.10.18
06.10.18 - 20.10.18
20.10.18 - 10.11.18
€ 2350,-
10.11.18 - 24.11.18
01.12.18 - 15.12.18
€ 2160,-
30.03.19 - 13.04.19
13.04.19 - 27.04.19
27.04.19 - 11.05.19
11.05.19 - 25.05.19
25.05.19 - 08.06.19
15.06.19 - 29.06.19
€ 2220,-
29.06.19 - 13.07.19
13.07.19 - 27.07.19
27.07.19 - 10.08.19
10.08.19 - 24.08.19
24.08.19 - 07.09.19
07.09.19 - 21.09.19
21.09.19 - 05.10.19
05.10.19 - 19.10.19
26.10.19 - 09.11.19
€ 2420,-
09.11.19 - 23.11.19
23.11.19 - 07.12.19
€ 2220,-
Einzelzelt-Zuschlag€ 130,-