Oman: Gruppenrundreise Einblicke in den Oman 7 Tage

Oman Gruppenrundreise 7 Tage

Bei die­ser Grup­pen­reise wer­den alle Schön­hei­ten des Oman besucht. Das Sul­ta­nat Oman liegt im Süd­os­ten der Ara­bi­schen Halb­in­sel. Die Küste erstreckt sich über ins­ge­samt gut 2000 km, von der Straße von Hor­mus im Nor­den bis zur Grenze des Jemen im Süden und blickt auf drei Meere: den Per­si­schen Golf, den Golf von Oman und das Ara­bi­sche Meer.

Leistungen
  • Grup­pen­reise Oman ab/bis Mus­cat
  • Unter­kunft im Dop­pel­zim­mer für 6 Nächte inkl. Früh­stück
  • Abend­essen im Tulip Inn Down­town Mus­cat (ehe­mals Ruwi Hotel)
  • 2 Abend­essen wäh­rend der Über­nach­tun­gen in der Wüste
  • 2 Abend­essen im Hotel­re­stau­rant des Al Diyar Hotels
  • 1 Mit­tag­essen im Jebel Shams Resort
  • Abschieds­es­sen am 7. Tag (Tur­kish Diwan oder Al Mayda)
  • Trans­fer vom Flug­ha­fen zum Hotel. Ggf. auf “SIC Basis”, falls meh­rere Gäste zeit­glich in Mus­cat ankom­men.
  • Rund­reise mit dem Auto/Minibus/Coach je nach Grup­pen­größe
  • Rück­trans­fer direkt nach dem Abschieds­es­sen am 7. Tag vom Restau­rant zum Flug­ha­fen oder Hotel in Mus­cat.
  • Trans­fer per All­rad­fahr­zeug in der Wüste und für die Jebel Shams Tour (maxi­mal 4 Per­so­nen pro Gelän­de­wa­gen)
  • Ein­tritts­ge­büh­ren
  • Steu­ern und Ser­vice­ge­büh­ren
  • Deutsch­spra­chige Rei­se­lei­tung wäh­rend der gesam­ten Tour
  • CO2 Kom­pen­sa­tion – mit uns rei­sen Sie kli­ma­freund­lich!
Unterkünfte & Preise

Unter­künfte
Tag 01–03 = Sun­dus Rotana Mus­cat (2020) // Cen­tara Mus­cat (2021)
Tag 03–05 = Ara­bian Oryx Camp
Tag 05–07 = Al Diyar Hotel Nizwa

Preise pro Per­son

im Dop­pel­zim­mer = € 1290,-

Ein­zel­zim­mer-Zuschlag: € 298,-
Zuschlag über Wei­n­ach­ten / Sil­ves­ter: € 95,-

Ver­län­ge­rung in Salalah oder in Mus­cat auf Anfrage!

Fra­gen Sie unsere Son­der­ta­rife der OMAN AIR ab Frank­furt und Mün­chen an!

Nicht inbegriffen

Inter­na­tio­nale Flüge
Visum
Sons­tige nicht erwähnte Leis­tun­gen

Reiseverlauf Oman Gruppenreise

Tag 1: Muscat

Nach Ihrer Ankunft am Flug­ha­fen in Mus­cat erhal­ten Sie am Tra­v­e­lex Schal­ter Ihr Ein­rei­se­vi­sum. Nach­dem Sie Pass­kon­trolle und Zoll pas­siert und Ihr Gepäck abge­holt haben, wer­den Sie in der Ankunfts­halle schon von Ihrem Ansprech­part­ner erwar­tet. Trans­fer zu Ihrer Unter­kunft.

Tag 2: Muscat

Nach dem Früh­stück tref­fen Sie Ihre Rei­se­lei­tung zum ver­ein­bar­ten Zeit­punkt und bre­chen zur Besich­ti­gung der gro­ßen Moschee auf. Ein Besuch die­ses archi­tek­to­ni­schen Schmuck-stü­ckes darf nicht feh­len!
Geöff­net täg­lich von 08:00 Uhr – 11:00 Uhr außer don­ners­tags und frei­tags. Bitte beach­ten Sie fol­gende Klei­der­ord­nung: Män­ner und Frauen dür­fen nur mit bedeck­ten Armen und Bei­nen die Moschee betre­ten, Frauen müs­sen Ihren Kopf mit einem Schal bede­cken (Kin­der unter 10 Jah­ren haben kei­nen Zutritt).
Nach dem Besuch der Moschee fah­ren wir gemein­sam nach Nakhl und besich­ti­gen die Fes­tung Nakhl Fort. Einst von den Ima­men von Bani Kharous und der Ya’arubah Dynas­tie genutzt, sind die Räume der kom­plett restau­rier­ten Fes­tung heute wie­der mit tra­di­tio­nel­len Möbeln, Kunst­hand­werk und his­to­ri­schen Gegen­stän­den aus­ge­stat­tet. Das alte Dorf Nakhl schmiegt sich an den Fuß der Fes­tung und führt direkt zu den berühm­ten war­men Quel­len von Nakhl am Rande einer Oase. Wir ent­span­nen uns bei einem Pick­nick (nicht inklu­diert; Zah­lung vor Ort) am Rande der Quel­len, umge­ben vom üppi­gen Grün der Dat­tel­plan­tage und stei­len Fel­sen. Im Anschluss fah­ren wir zurück nach Mus­cat. Auf dem Weg in die Alt­stadt von Mus­cat legen wir einen Foto­s­topp am Sul­tans­pa­last Al Alam Palace ein, dem offi­zi­el­len Palast Sei­ner Majes­tät Sul­tan Qaboos bin Said Al Said, der von den bei­den por­tu­gie­si­schen Forts aus dem 16. Jahr­hun­dert – Jalali und Mirani – flan­kiert wird. Durch die Alt­stadt von Mus­cat geht es wei­ter zum Bait al Zubair Museum, das uns einen ers­ten Ein­blick in die Kunst und Kul­tur des Oman bie­tet (frei­tags geschlos­sen). Im Anschluss fah­ren wir ent­lang der Ufer­pro­me­nade, auch Cor­ni­che genannt, zum leben­di­gen Mutrah Souq, der seit Genera­tio­nen unver­än­dert ist und uns mit einer Viel­zahl von Ein­drü­cken, Gerü­chen und Düf­ten emp­fängt.

Tag 3: Muscat – Sur – Wahiba Sands

Nach dem Früh­stück che­cken wir aus dem Hotel aus und fah­ren gemein­sam in die See­fah­rer­stadt Sur. Zunächst geht es jedoch nach Quri­yat und zum Bimah Sink­hole, zum Fins Beach und zum Wadi Shab oder Wadi Tiwi. Nach die­sen Sta­tio­nen errei­chen wir Sur, um die ange­schlos­sene Dhau-Werft zu besich­ti­gen. Die tra­di­tio­nel­len Han­dels­schiffe wer­den dort wie vor eini­gen Jahr­hun­der­ten wei­ter­hin aus­schließ­lich aus Holz gefer­tigt. Danach geht es wei­ter zur Wahiba Sands. Am Rande der Wüste stei­gen wir in ein all­rad­be­trie­be­nes Fahr­zeug um, mit dem wir zum Wüs­ten­camp fah­ren. Erfreuen Sie sich an der Fahrt über den hüge­li­gen, gol­de­nen Sand bis zum Ara­bian Oryx Camp, wel­ches wir kurz vor Son­nen­un­ter­gang errei­chen.

Tag 4: Wahiba – Wadi Bani Khalid – Wahiba

Nach dem Früh­stück stei­gen wir wie­der in unsere zuver­läs­si­gen moder­nen Wüs­ten­schiffe und wer­den zu einer Bedui­nen­fa­mi­lie gebracht, die uns ihr tra­di­tio­nel­les Zuhause zei­gen und uns einen Ein­blick in ihren All­tag geben wird. Anschlie­ßend fah­ren wir zum wun­der­schö­nen Wadi Bani Kha­lid. Die Pools des Wadis sind kühl, tief und abso­lut atem­be­rau­bend – genie­ßen Sie das sei­dige Was­ser, das zum Schwim­men ein­lädt, sowie die para­die­si­sche Kulisse, die es umgibt. Nach­dem wir am spä­ten Mit­tag wie­der im Camp ange­kom­men sind, haben wir nun die Zeit, uns auf die Wüste mit ihrer ein­zig­ar­ti­gen Atmo­sphäre ein­zu­las­sen. Am Abend tref­fen wir uns schließ­lich erneut, um den wun­der­schö­nen Son­nen­un­ter­gang über den Dünen zu genie­ßen und den Tag gedie­gen aus­klin­gen zu las­sen – ein Traum aus 1001 Nacht!

Tag 5: Wahiba – Nizwa

Nach dem Früh­stück im Camp geht es zurück zur Al Min­trib Shell Sta­tion. Von hier geht es wei­ter per Mini­bus Rich­tung Nizwa, ver­bun­den mit einem Stopp auf dem Frau­en­markt in der Stadt Ibra. Genie­ßen Sie den Auf­ent­halt auf dem Markt bevor es zum Jibreen Castle wei­ter geht. Wir besich­ti­gen die Fes­tung in Jabrin, eine der schöns­ten Anla­gen des Omans aus dem spä­ten 17. Jahr­hun­dert, das in sei­ner Blü­te­zeit ein Zen­trum der Wis­sen­schaf­ten war. Diese Fes­tung bie­tet ein­drucks­volle Räume mit wun­der­schö­nen orna­men­ta­len und flo­ra­len Decken­ma­le­reien. Der Aus­blick von der Spitze der Fes­tung aus ist atem­be­rau­bend. Danach fah­ren wir wei­ter zum Hotel in Nizwa

Tag 6: Nizwa – Jebel Shams

Nach dem Früh­stück besich­ti­gen wir die Oasen­stadt Nizwa, einst die Haupt­stadt der Julanda Dynas­tie im 6. und 7. Jahr­hun­dert nach Chris­tus. Heute ist sie mit ihren his­to­ri­schen Gebäu­den und einer ein­drucks­vol­len Fes­tung eine der bekann­tes­ten Sehens­wür­dig­kei­ten im Oman. Besu­chen Sie die Fes­tung von Nizwa mit ihrem im 17. Jahr­hun­dert von Imam Sul­tan Bin Saif Al Ya’aruba erbau­ten Rund­turm. Die Fes­tung domi­niert die gesamte Umge­bung und die Stadt, die um die Anlage herum gewach­sen ist. Auf den Turm gelangt man über steile, enge Trep­pen und durch metall­be­schla­gene, dicke Holz­tü­ren. Der Auf­stieg lohnt sich, denn oben erwar­tet uns ein Pan­orama-Rund­blick über ganz Nizwa. Spä­ter führt uns die Tour in das Dorf “Al Hamra”, das für seine Lehm­häu­ser bekannt ist, und zum Besuch von “The Bait Al Safah”. Gehen Sie auf eine unglaub­li­che Ent­de­ckungs­tour und gewin­nen Sie einen Ein­druck vom Leben vor ca. 400 Jah­ren. Sehen Sie alte Häu­ser und das Museum und bewun­dern Sie ein ein­zig­ar­ti­ges Welt­kul­tur­erbe: das Falaj-Bewäs­se­rungs­sys­tem. Danach geht es mit einem All­rad­fahr­zeug wei­ter zum Jebel Shams. Unter­wegs besu­chen wir das Berg­dorf Mis­fat-al-Ibri­yeen, des­sen berühmte und wei­ter­hin bewohnte Stein­häu­ser wie aus dem Fels gehauen schei­nen. Ein kur­zer Spa­zier­gang durch das Dorf demons­triert uns das Bewäs­se­rungs­sys­tem „Falaj“ mit sei­nen Stein­be­cken, die bis heute zum Waschen genutzt wer­den. Die Fahrt geht wei­ter zum Jebel Shams, dem Grand Can­yon des Oman. Genie­ßen Sie den Nach­mit­tag bei einem Spa­zier­gang. Bevor wir uns am spä­ten Nach­mit­tag wie­der auf den Weg bergab nach Nizwa machen, stär­ken wir uns beim Mit­tag­essen in einem Resort vor die­ser atem­be­rau­ben­den Berg­ku­lisse.

Tag 7: Nizwa – Muscat

Nach dem Früh­stück geht es zum geschäf­ti­gen Trei­ben des Vieh­mark­tes auf dem Nizwa Souq. Anschlie­ßend fah­ren wir zum Check-out zurück zum Hotel, des­sen Annehm­lich­kei­ten wir wei­ter­hin nut­zen kön­nen, bis wir uns auf den Rück­weg nach Mus­cat machen. Auf dem Weg legen wir einen kur­zen Stopp an der Fes­tung Bir­kat Al Mauz ein. Danach fah­ren wir wei­ter nach Mus­cat, nach Ankunft beginnt eine „Mus­cat bei Nacht“-Tour. Zunächst schauen wir uns die herr­lich beleuch­tete Moschee von außen an, bevor wir wei­ter zur Alt­stadt fah­ren. Erle­ben Sie den Palast, die wun­der­schö­nen Fes­tun­gen auf dem Mutrah Berg und den glit­zern­den Sul­tan-Qaboos-Hafen. Für atem­be­rau­bende Bil­der ist ein kur­zer Halt an der Cor­ni­che ein­ge­plant. Ent­de­cken Sie die far­ben­froh beleuch­tete Stadt – wie aus 1001 Nacht. Abschieds­es­sen in einem tra­di­tio­nel­len ara­bi­schen Restau­rant. Nach dem Abend­essen wer­den Sie zum Flug­ha­fen gebracht und tre­ten Ihren Rück­flug an. Die Gäste, die ihren Auf­ent­halt indi­vi­du­ell ver­län­gert haben, wer­den zu ihrem Hotel gebracht.

E-Mail Kontakt

für eine kostenlose Beratung.

Oder rufen Sie uns an:
0211 / 30 23 49 - 0

Bisher gepflanzte Bäume

Mehr über unser Nachhaltigkeitskonzept

So bewerten uns unsere Kunden

Durchschnittlich 4,92 von 5 Sternen

WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly