Spanien: Fotoreise nach Andalusien mit Lutz Jäkel 8 Tage

Kostenlose telefonische Beratung +49 (0)211-30 23 49 - 0

Die ganz beson­dere Fotoreise nach Anda­lu­sien mit laif-Foto­graf Lutz Jäkel

Anda­lu­sien
Die Alham­bra in Gra­nada, die Mez­quita in Cór­doba, die Giralda in Sevilla, die wei­ßen Dör­fer um Ronda, ein­ge­bet­tet in betö­rend schöne Land­schaf­ten, genuss­voll mit den bes­ten Tapas und Wei­nen, keine Frage: Der Süden Spa­ni­ens ist eine ein­zig­ar­tige Reise zwi­schen Ori­ent und Okzi­dent und damit auch für Foto­be­geis­terte ein Traum­ziel. Doch wie hält man all diese ein­zig­ar­ti­gen Motive mit der Kamera so fest, dass dar­aus auch ein­zig­ar­tige Fotos wer­den? Fotos, an denen man als Rei­sen­der und Betrach­ter lange Freude haben wird? Lutz Jäkel zeigt es euch auf die­ser beson­de­ren Reise!

Der Wahl­ber­li­ner ist nicht nur ein viel­fach aus­ge­zeich­ne­ter Foto­jour­na­list, Autor und Vor­trags­re­fe­rent, unter­wegs für nam­hafte Maga­zine und Ver­lage, son­dern stu­dierte auch Islam­wis­sen­schaf­ten, lebte eine Zeit lang in Syrien und im Jemen, bereist seit nun­mehr drei­ßig Jah­ren regel­mä­ßig den Nahen Osten. Lutz Jäkel gibt euch also nicht nur Ein­bli­cke in die foto­gra­fi­schen Wel­ten eines Pro­fis, son­dern macht euch auch ver­traut mit der ara­bisch-isla­mi­schen Kul­tur, die einem in Anda­lu­sien immer wie­der begeg­net. Er zeigt aus sei­nem lan­gen Pro­fi­le­ben, das ihn für Repor­ta­gen und Buch­pro­jekte bereits in viele Teile der Welt geführt hat, wor­auf er beim Foto­gra­fie­ren ach­tet, wie er mit dem Auge kom­po­niert, dar­auf­hin die Idee oder das Gese­hene umsetzt und nur wenig dem Zufall über­lässt. Wobei Glück natür­lich manch­mal auch eine Rolle spielt. Aber dann sollte man wis­sen, wie man mit die­sem Glück umgeht.

All das erfahrt ihr auf die­ser Reise vor him­mel­schö­ner Kulisse mit spek­ta­ku­lä­ren Moti­ven. In einem Foto­se­mi­nar ler­nen wir die Grund­la­gen, on the road set­zen wir das Gelernte um, in ent­spann­tem Kreis bespre­chen wir gemein­sam unsere Ergeb­nisse, immer Zeit für gele­gent­li­che Einzelcoachings.

High­lights:

  • Ent­de­cken und Foto­gra­fie­ren mit dem viel­fach aus­ge­zeich­ne­ten laif-Foto­gra­fen Lutz Jäkel
  • Foto­se­mi­nar mit Tipps und Tricks zur bes­ten Vor­be­rei­tung auf die kom­men­den Tage
  • Quir­lige Gas­sen und his­to­ri­sche Schätze in Málaga
  • Dra­ma­ti­sche Land­schaf­ten in Ronda
  • Erkun­dung der wei­ßen Dör­fer und der char­man­ten Stadt Cádiz
  • Rei­che Geschichte und kuli­na­ri­sche Gau­men­freu­den in Sevilla
  • Islam und Chris­ten­tum in Cór­doba
  • Beein­dru­ckende Alham­bra und mit­rei­ßen­der Fla­menco in Gra­nada
  • Kom­for­ta­bles Rei­sen mit moder­nen Kleinbussen
  • Lokale Rei­se­füh­rer unterwegs

 

Über Lutz Jäkel
Lutz Jäkel ist Foto­jour­na­list, Autor und Vor­trags­re­fe­rent, bereist und foto­gra­fiert seit vie­len Jah­ren mit gro­ßer Lei­den­schaft die Welt und schreibt dar­über für Maga­zine und Ver­lage. Außer­dem berich­tet er in mul­ti­me­dia­len Live-Repor­ta­gen über Syrien und andere ara­bi­sche Län­der. Seine Arbei­ten wur­den viel­fach aus­ge­zeich­net und wer­den ver­mark­tet durch die renom­mierte Foto­agen­tur laif in Köln.
Neu­gie­rig und stets wach­sam, bloggt er regel­mä­ßig zu gesell­schafts­po­li­ti­schen The­men auf sei­ner Face­book-Seite mit über 14.000 Fol­lo­wern.
Mehr unter : https://lutz-jaekel.com/

Andalusien_Granada_Lutz_Jaekel_Klueger_Reisen

Tag 1: Hola Andalucía

Flug nach Málaga
Unsere Reise beginnt in Málaga an der Costa del Sol, pul­sie­rende Metro­pole und Geburts­stadt von Pablo Picasso. Selbst­ver­ständ­lich holen wir euch vom Flug­ha­fen ab und brin­gen euch zum Hotel. Dort ler­nen wir uns bei einem Wel­come Drink ken­nen und bespre­chen die bevor­ste­hende Reise. Über­nach­tung in Málaga.

Tag 2: Meer und Motive

Málaga – Ronda
Nach einem genuss­vol­len Früh­stück ler­nen wir in einem Foto­se­mi­nar die wich­ti­gen Tipps und Tricks der Rei­se­fo­to­gra­fie, um für die nächs­ten Tage gerüs­tet zu sein. Wir wer­den ver­ste­hen, dass die Kamera nur unser Werk­zeug ist – es für gute und beein­dru­ckende Fotos aber vor allem um das Sehen, um den „geschärf­ten Blick“ geht. Dann stür­zen wir uns ins Gesche­hen: Wir fla­nie­ren durch die leb­haf­ten Gas­sen, las­sen die Kame­ras kli­cken, ent­de­cken das alte Hafen­vier­tel von Málaga und schlen­dern ent­lang der Pro­me­nade mit Blick auf das Mit­tel­meer. Spä­ter machen wir uns auf den Weg nach Ronda, eine Klein­stadt mit dra­ma­ti­scher Kulisse, denn die weiß getünch­ten Häu­ser thro­nen ein­drucks­voll auf einem Fels­pla­teau. Wir bestau­nen die impo­sante Brü­cke – das Wahr­zei­chen Ron­das – und besich­ti­gen anschlie­ßend die Stier­kampf­arena. Am Nach­mit­tag haben wir dafür das beste Licht. Voll von Ein­drü­cken und tol­len Fotos, fah­ren wir zum Hotel. Bei einem Cock­tail (optio­nal) las­sen wir den ers­ten Tag bei einem Recap Revue pas­sie­ren. Über­nach­tung in Ronda.

Andalusien_Lutz_Jaekel_Cordoba__Klueger_Reisen

Tag 3: Weiße Dörfer und maritimes Flair

Ronda – Cádiz – Sevilla
Mit einem Rilke-Gedicht auf den Lip­pen ver­las­sen wir Ronda und fah­ren durch eine knor­rig sanfte Land­schaft zu den male­ri­schen wei­ßen Dör­fern Anda­lu­si­ens, den „Pue­blos Blan­cos“, bevor wir Cádiz errei­chen. Wir bum­meln durch die engen Gas­sen, beschauen die baro­cke Kathe­drale und las­sen uns vom mari­ti­men Flair der Stadt ver­zau­bern. Wir und die Kame­ras freuen sich über so viele impo­sante Motive. Wir machen dar­aus impo­sante Fotos. Am Abend errei­chen wir Sevilla, und wer noch möchte, kann bei einem Recap in der Runde die Fotos bespre­chen las­sen. 2 Über­nach­tun­gen in Sevilla.

Tag 4: Sevilla – Eine Stadt voller Geschichten

Sevilla
Wir besu­chen die Kathe­drale mit dem Grab von Kolum­bus und den Alcá­zar mit sei­nen pracht­vol­len Gär­ten, strei­fen dann durch das ehe­ma­lige jüdi­sche Vier­tel Santa Cruz. Am Abend las­sen wir uns von einem Exper­ten die bes­ten Tapas-Bars der Stadt zei­gen, in denen auch die Ein­hei­mi­schen ein­keh­ren, und fül­len nicht nur unsere Bäu­che mit den kuli­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten Anda­lu­si­ens, son­dern ler­nen ganz neben­bei auch, diese Köst­lich­kei­ten in Food­fo­tos fest­zu­hal­ten. Da Lutz meh­rere Koch­bü­cher foto­gra­fiert hat, weiß er, wor­auf es dabei ankommt. Über­nach­tung in Sevilla.

Andalusien_Granada_Lutz_Jaekel_Flamenco_Klueger_Reisen

Tag 5: Kirchen und Kalifen

Sevilla – Cór­doba
Wir lau­fen in Cór­doba ein, wo wir in der berühm­ten Mez­quita-Kathe­drale zwi­schen 856 Säu­len umher wan­deln und die Begeg­nung der Kul­tu­ren haut­nah erle­ben. Die Stadt ist durch ihr his­to­ri­sches Erbe und zahl­rei­che Bau­ten aus der mau­ri­schen Herr­schaft geprägt, als sie zeit­weise das Zen­trum von Regie­rung und Gelehr­sam­keit auf der Ibe­ri­schen Halb­in­sel und eine der größ­ten Städte der Welt war. Am Nach­mit­tag bewun­dern und beschnup­pern wir die bun­ten Blu­men in den Innen­hö­fen des Jüdi­schen Vier­tels und las­sen uns durch die Gas­sen trei­ben. Über­nach­tung in Córdoba.

Tag 6: Granada – Oliven und Olé

Cór­doba – Gra­nada
Auf dem Weg nach Gra­nada am Fuße der Sierra Nevada pas­sie­ren wir end­lose Oli­ven­haine; jede fünfte Fla­sche euro­päi­schen Oli­ven­öls stammt aus die­ser Region. Umwelt­schüt­zer sehen diese Mono­kul­tu­ren äußerst kri­tisch. In Gra­nada durch­strei­fen wir das einst ara­bi­sche Vier­tel Albaicín mit sei­nen ver­win­kel­ten Gäss­chen und wei­ßen Häu­sern und genie­ßen bei einem marok­ka­ni­schen Minz­tee den atem­be­rau­ben­den Blick auf die Alham­bra. Am Abend besu­chen wir das Vier­tel Sacro­monte, bekannt für seine Höh­len­woh­nun­gen und dem lei­den­schaft­li­chen Fla­menco. Tän­zer in Bewe­gung zu foto­gra­fie­ren wird für uns eine kleine Her­aus­for­de­rung. 2 Über­nach­tun­gen in Granada.

Andalusien_Lutz_Jaekel_Granada_Markt_Klueger_Reisen

Tag 7: Paradies auf Erden

Gra­nada
Heute erkun­den wir end­lich die Alham­bra und die Gär­ten von Gene­ra­life, bestau­nen die fili­gra­nen Stuck­ar­bei­ten und schlen­dern durch den legen­dä­ren Löwen­hof. Wir wis­sen gar nicht, wohin wir die Kame­ras zuerst rich­ten sol­len. Am Abend spre­chen wir über das Erlebte, zei­gen uns in einem Recap unsere Fotos, las­sen die Ein­drü­cke nach­wir­ken. Über­nach­tung in Granada.

Tag 8: Abschied von Andalusien

Gra­nada – Málaga – Hei­mat
Zurück nach Málaga. Optio­na­ler Stopp in Nerja am Meer je nach Abflug­zeit. Wir genie­ßen unse­ren letz­ten Tag in Anda­lu­sien und machen einen chil­li­gen Spa­zier­gang ent­lang der Küste. Dann heißt es „Adiós Anda­lucía“, und wir keh­ren von Málaga aus zurück in die Hei­mat: Vol­ler Ein­drü­cke und mit tol­len Fotos. Garantiert.

Für Gäste, die nicht genug von Anda­lu­sien bekom­men kön­nen, besteht die Mög­lich­keit, den Urlaub indi­vi­du­ell zu ver­län­gern und mehr Zeit am Strand zu verbringen.


Und das ist Lutz Jäkel. Alle Bil­der auf die­ser Seite ©Lutz Jäkel 

Will­kom­men sind:

  • Anfän­ger und Fortgeschrittene
  • Lern­freu­dige
  • Neu­gie­rige
  • Rei­se­fieb­rige

Leistungen

  • 7 x Über­nach­tun­gen im Doppelzimmer
  • 7 x Frühstück
  • Deutsch­spra­chige lokale Reiseleitung
  • Rei­se­be­glei­tung durch Lutz Jäkel
  • Foto­se­mi­nar laut Rei­se­plan mit even­tu­el­len Abweichungen
  • Moder­ner Reisebus
  • Ein­tritts­gel­der:
    Ronda/Stierkampfarena
    Sevilla/Kathedrale plus Alca­zar
    Cordoba/Moschee
    Granada/Alhambra
  • Fla­menco Show
  • Head­sets Tage 2–6
  • Alle Trans­fers laut Reisebeschreibung
  • Rei­se­si­che­rungs­schein
  • Lokale MwSt. inbegriffen

Preise und Termine

24.05.2025 – 31.05.2025
Min­dest­teil­neh­mer: 10 – 12

Preise pro Per­son
€ 2098,- im Dop­pel­zim­mer
€ 2498,- im Einzelzimmer

 

Unterkünfte

  • Mari­posa Malaga
  • Cata­lo­nia Ronda
  • Don Paco Sevilla
  • Selu Cor­doba
  • Ali­x­ares Granada

Bitte mitbringen:

  • Kamera (DSLR oder spie­gel­los), wenn mög­lich Zweitgehäuse
  • Min­des­tens zwei Objek­tive (z.B. 24–70, 70–200, gerne auch Fest­brenn­wei­ten, z.B. 24, 35, 50 oder 85)
  • Optio­nal, aber sehr hilf­reich: Pol­fil­ter, ND-Fil­ter (am bes­ten Vario), leich­tes, sta­bi­les Sta­tiv & Sta­tiv­kopf, Fernauslöser
  • Meh­rere Spei­cher­kar­ten (nicht nur eine!) und Kartelesegerät
  • Meh­rere Akkus und Ladegerät
  • Lap­top oder Tablet (am bes­ten mit Soft­ware wie z.B. Ligh­t­room, Pho­to­shop Ele­ment o.ä.)
  • Rei­se­ad­ap­ter
  • Foto­gra­fier­lust
  • Seh­lust
  •  

Bisher gepflanzte Bäume

Mehr über unser Nachhaltigkeitskonzept

So bewerten uns unsere Kunden

 Durchschnittliche Bewertung: 4,94 von 5 (99 Stimmen)