Seite wählen

Indien: Privatrundreise spiritueller Norden mit Dharamsala und Amritsar 9 Tage

Kostenlose telefonische Beratung +49 (0)211-30 23 49 - 0

Reisebeschreibung

Diese Tour führt Sie in die fas­zi­nie­rende Land­schaft der Vor­ge­birge des Hima­laya. Hier ver­ber­gen sich die hei­ligs­ten Stät­ten und Pil­ger­zen­tren der Sikhs, Bud­dhis­ten und Hin­dus in Indien. Tau­chen Sie ein in die unbe­schreib­li­che Atmo­sphäre des Gol­de­nen Tem­pels der Sikhs in Amrit­sar, der bud­dhis­ti­schen Tem­pel in Dha­ram­sala, Wohn­sitz sei­ner Hei­lig­keit des 14. Dalai Lama und auch Klein Tibet genannt, und in die Welt der Ashrams (Lehr­stät­ten) und der Sad­hus (hei­lige Män­ner) in Harid­war und Ris­hi­kesh. In Ris­hi­kesh medi­tier­ten schon die Beatles.

Leistungen
  • Pri­vat­reise ohne fremde Teil­neh­mer ab/bis Delhi
  • 8 Über­nach­tun­gen mit Halbpension
  • PKW mit A/C mit eige­nem Fahrer
  • Zug­fahrt Amrit­sar – Delhi
  • Trans­fers
  • Aus­flüge laut Programm
  • Ein­tritts­gel­der laut Programm
  • lokale eng­lisch­spra­chige Guides
  • CO2 Kom­pen­sa­tion – mit uns rei­sen Sie klimafreundlich!
Unterkünfte & Preise

Unter­künfte
The Haveli Hari Ganga Harid­war o.ä.
East Bourne Hotel Shimla o.ä.
Surya Resort/Mcleod Dha­ram­sala o.ä.
Ramada Amrit­sar o.ä.

Preise pro Per­son
bei 2–3 Per­so­nen = € 1169,-
bei 4–5 Per­so­nen = € 1022,-

EZ-Zuschlag = € 388,-

beglei­tende Deutsch­spra­chige Guide = € 599,- gesamt!

Gerne sind wir Ihnen bei Ihrer Flug­bu­chung behilflich

Tag 1: Delhi – Haridwar

Ankunft in Delhi und Emp­fang durch unsere orts­an­säs­sige Agen­tur. Ihre Reise star­tet direkt nach Harid­war. Die Stadt zählt zu den sie­ben hei­li­gen Städ­ten Indi­ens. Von hier aus fließt der hei­lige Fluss „Mut­ter Ganga“ vom Gebirge in die Ebene. Nach Ihrer Ankunft in Harid­war beginn der Stadt­be­sich­ti­gung. Am Nach­mit­tag Besuch des hei­li­gen Har-Ki-Pauri Ghat. Die­ses Ghat zählt zu den aller­hei­ligs­ten Indi­ens, bekannt auch als Brah­ma­kund. An die­ser Bade­stelle des Gan­ges wird abends die Maha Aarti abge­hal­ten, ein abso­lut ein­zig­ar­ti­ges und unver­geß­li­ches Erleb­nis für jeden Besucher.

Tag 2: Haridwar – Rishikesh – Haridwar

Nach dem Früh­stück beginnt Ihr Tag mit einem Aus­flug nach Ris­hi­kesh. Ris­hi­kesh ist Aus­gangs­punkt für die Pil­ger zu den hei­li­gen Stät­ten in den Garh­wal-Ber­gen, wo die Quel­len des Gan­ges lie­gen. Der hei­lige Fluss fließt durch Ris­hi­kesh und besticht hier – anders als an vie­len Stel­len fluss­ab­wärts – mit kla­rem Was­ser und land­schaft­li­cher Schön­heit. Wan­deln Sie  auf den Spu­ren der Beat­les und besich­ti­gen Sie bei­spiels­weise das Tri­veni Ghat, wel­ches direkt am Gan­ges gele­gen ist und der wich­tigste reli­giöse Ort für Waschun­gen im Gan­ges in Ris­hi­kesh ist. Auch der Bha­rat Man­dir, der älteste Tem­pel der Stadt, direkt im Zen­trum gele­gen, lohnt sich für einen Besuch. Ein klei­nes Aben­teuer ist der Gang über eine der Hän­ge­brü­cken der Stadt, der Lak­sh­man Jhula. Auf dem wacke­li­gen Weg über den Gan­ges muss auf die klei­nen Affen geach­tet wer­den, die alles steh­len, was ihnen in die Fin­ger kommt.

Tag 3: Haridwar – Shimla

Heute fah­ren Sie nach Shimla. Am spä­ten Nach­mit­tag Ankunft und Trans­fer zum Hotel. Shimla ist die Haupt­stadt des Bun­des­staa­tes Himachal Pra­desh. Die Stadt gehörte frü­her zum nepa­le­si­schen König­reich. Sie wurde 1819 von den Bri­ten ent­deckt und war von die­ser Zeit an die Som­mer­re­si­denz des bri­ti­schen Vize­kö­nigs. Zudem war Shimla 1914 Schau­platz der bri­tisch-chi­ne­sisch-tibe­ta­ni­schen Ver­hand­lun­gen. Der Name Shimla ist vom Namen der Göt­tin Kali “Shy­a­mala” abge­lei­tet, deren Tem­pel sich im 19. Jahr­hun­dert in einem Wald nahe des Jakhu Hill befand.

Tag 4: Shimla

Am Vor­mit­tag erkun­den Sie das Stadt­zen­trum mit den bun­ten und quir­li­gen Basa­ren in der Fuß­gän­ger­zone (Mall Road). Von hier aus haben Sie eine herr­li­che Aus­sicht auf die Stadt, deren Archi­tek­tur von Gebäu­den im bri­ti­schen Stil des 19. Jahr­hun­derts geprägt ist. Sehr zu emp­feh­len ist ein Besuch auf dem Jakhu-Hügel, dem höchs­ten Punkt der Stadt, mit sei­nem Tem­pel, der zu Ehren des Affen­got­tes Hanu­man errich­tet wurde. Des­wei­te­ren besu­chen Sie Kufri, eine Pick­nick­stelle, die aus­ge­zeich­ne­tes Ski­fah­ren an den Berg­hän­gen im Win­ter ermöglicht.

Tag 5: Shimla – Dharamsala

Ihre Reise geht wei­ter. Sie fah­ren nach Dha­ram­sala, dem Wohn­sitz S.H. des Dalai Lama und auch “Little Lhasa” genannt und seit 1959 Sitz der tibe­ti­schen Exil­re­gie­rung. Genie­ßen Sie wäh­rend der Fahrt die phan­tas­ti­schen Aus­bli­cke auf das Hima­laya Gebirgsmassiv.

Tag 6: Dharamsala

Am Vor­mit­tag Besuch des Bil­dungs­zen­trum für tibe­ti­sche Kul­tur. Anschlie­ßend besich­ti­gen Sie den Orts­teil McLeod Ganj, der 500 m ober­halb der Stadt liegt und heute Sitz der tibe­ti­schen Exil­re­gie­rung ist. Sie kön­nen die Resi­denz des Dalai Lama kann von außen besich­tigt wer­den. Neh­men Sie Teil an dem all­täg­li­chen Leben der tibe­tisch-bud­dhis­ti­schen Lebens­weise. Dre­hen Sie eine der unzäh­li­gen Gebets­müh­len und genie­ßen Sie den Anblick der Far­ben­pracht und Viel­falt der tra­di­tio­nell geklei­de­ten Tibe­ter. Ein wei­te­res High­light in Dha­ram­sala ist der hin­du­is­ti­sche Bhags­u­n­ath Tem­pel. Der Nach­mit­tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 7: Dharamsala – Amritsar

Vor Ihrer abwechs­lungs­rei­chen Wei­ter­fahrt nach Amrit­sar besu­chen Sie noch ein­mal Dha­ram­sala, wo Sie noch viel ent­de­cken, erfah­ren und erle­ben kön­nen. Ihr heu­ti­ges Ziel Amrit­sar ist die Haupt­stadt von Pun­jab und zugleich mit sei­nem “Gol­de­nen Tem­pel” spi­ri­tu­el­les Zen­trum der Sikh. Die Sikh-Reli­gion geht auf den Guru Nanak zurück, der im Jahr 1469 ver­suchte, die Prin­zi­pien des Hin­du­is­mus und des Islam zu fusio­nie­ren. Ankunft am Nach­mit­tag. Am Abend fah­ren Sie zu der beein­dru­cken­den Nacht­ze­re­mo­nie im “Gol­de­nen Tempel”.

Tag 8: Amritsar

Nach dem Früh­stück steht ein wei­te­rer Besuch des “Gol­de­nen Tem­pels” an – es ist schwer sich von so etwas Pracht­vol­lem los­zu­reis­sen! Am Nach­mit­tag besu­chen Sie die Wagah-Grenze, den ein­zi­gen Stra­ßen-Grenz­über­gang zwi­schen Indien und Paki­stan (sofern die poli­ti­sche Situa­tion es zulässt). Es gleicht auf indi­scher Seite einer gro­ßen Party, gefühlte tau­sende von Indern wol­len “Bea­ting the Retreat” sehen. Es ist ein fas­zi­nie­ren­des Spek­ta­kel, wenn die Tore zwi­schen Indien und Paki­stan von Sol­da­ten bei­der Sei­ten geöff­net wer­den. Die paki­sta­ni­sche Seite ist hier­bei etwas zurück­hal­ten­der. Die Zere­mo­nie dau­ert etwas eine Stunde.

Tag 9: Amritsar – Delhi (Zug)

Trans­fer zum Bahn­hof. Um 6.15 Uhr star­tet Ihr Zug nach Delhi, Ankunft ist um 14.15 Uhr. Nach Ihrer Ankunft in Delhi wer­den Sie von einem Ver­tre­ter erwar­tet. Trans­fer zum inter­na­tio­na­lien Flug­ha­fen und Heim­reise oder Anschlussaufenthalt.

E-Mail Kontakt

für eine kostenlose Beratung.

Oder rufen Sie uns an:
0211 / 30 23 49 - 0

Bisher gepflanzte Bäume

Mehr über unser Nachhaltigkeitskonzept

So bewerten uns unsere Kunden

 Durchschnittliche Bewertung: 4,93 von 5 (85 Stimmen)