Unser Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekenn­zeich­nete Fel­der sind Pflichtfelder.
Die E‑Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicher­heits­grün­den spei­chern wir die IP-Adresse 100.28.227.63.
Es könnte sein, dass der Ein­trag im Gäs­te­buch erst sicht­bar ist, nach­dem wir ihn geprüft haben.
Wir behal­ten uns das Recht vor, Ein­träge zu bear­bei­ten, zu löschen oder Ein­träge nicht zu veröffentlichen. 
Françoise Limacher Fran­çoise Limacher  schrieb am 29. Juli 2019
Guten Mor­gen Herr Meyer

Wir sind zurück aus unse­ren Ferien und möch­ten Ihnen ganz herz­lich für die Orga­ni­sa­tion unse­rer Reise dan­ken. Es hat alles super geklappt (aus­ser das Wet­ter in Mau­ri­tius), so dass wir es sehr genos­sen haben. Wie ver­spro­chen mein Feedback:

Unser Fah­rer Mamy war für uns per­fekt. Vor­sich­tig, pünkt­lich, dis­kret, gebil­det mit einem fei­nen Humor, bes­ter Fahrer/Guide den wir auf einer Reise hat­ten. Vor allem ging er auf unsere Wün­sche ein (wir sind eher Spät­auf­ste­her und an Natur und nicht an Sou­ve­nir­ge­schäf­ten inter­es­siert) und zeigte, das für uns Wichtige.

Hotels: Wir hat­ten in jedem Hotel opti­male Zim­mer, wofür ich mich spe­zi­ell bedan­ken möchte.

Bel­ve­dere: Schöne Aus­sicht, gutes Essen, Duplex-Zim­mer im obe­ren Stock geräumig.

Eden Eco Lodge: Vor allem das Zen ist ein wun­der­schö­nes Zim­mer. Mit Abstand bes­tes Essen, das wir in Mada­gas­kar hat­ten. Sehr schöne Lage. Aus­flüge eher über­teu­ert (Whale wat­ching war sehr gut, andere na ja). Es sind sehr viele Tiere auf dem Hotel­ge­lände, für unsere Fami­lie läs­sig, ich könnte mir jedoch vor­stel­len, dass sich gewisse Hotel­gäste dar­über stören.
Jar­din du Roy: Bes­tes Hotel auf unse­rer gan­zen Reise, stil­voll, ele­gant (kann mit jeder Luxus-Lodge mithalten).
La Riziere: Hüb­sche Zim­mer mit Aus­sicht, läs­sige Lage des Spei­se­saals, lei­der war es sehr kalt und keine Hei­zungs­mög­lich­kei­ten. Da es eine Hotel­fach­schule ist, ist die Bedie­nung schnell mit klei­nen Miss­ge­schi­cken, die uns jedoch über­haupt nicht störten.
Cen­treest: Grosse Ent­täu­schung, neue Zim­mer sind äus­serst geschmack­los reno­viert jedoch wenigs­tens sau­ber. Beim Restau­rant waren alle unsere Wunsch­ge­richte nicht vor­han­den, so dass wir sag­ten, er solle uns doch sagen, was von der Karte erhält­lich sei. Wein wurde zu teuer ver­rech­net und es wurde falsch addiert. Nach unse­rer Früh­stü­ck­er­fah­rung den­ken wir, es geschah mit Absicht, denn die Früh­stücks­ge­tränke waren unge­niess­bar und für die bestell­ten Cap­puc­ci­nos wurde uns umge­rech­net EUR 3,5 (ohne Beleg) ver­langt, gleich­viel wie für den Drink am Abend zuvor. Am Abend wur­den wir um 9 Uhr aus dem Restau­rant spe­diert. Pro­blem lag beim Ver­ant­wort­li­chen des Restaurants.
Cou­leur Café: Hüb­sche jedoch alte Zim­mer mit Che­mi­née, Nacht­es­sen nichts Spe­zi­el­les (wir wären bes­ser extern essen gegan­gen, wie Mamy uns gefragt hat), schöne Anlage.

Ich hoffe, meine Anga­ben sind von Nut­zen. Falls Sie zusätz­li­che Fra­gen haben, dür­fen Sie mich gerne kontaktieren.

Beste Grüsse aus der Schweiz
Fran­çoise Limacher 
Diese Meta­box ein-/aus­blen­den.