Unser Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekenn­zeich­nete Fel­der sind Pflichtfelder.
Die E‑Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicher­heits­grün­den spei­chern wir die IP-Adresse 44.222.218.145.
Es könnte sein, dass der Ein­trag im Gäs­te­buch erst sicht­bar ist, nach­dem wir ihn geprüft haben.
Wir behal­ten uns das Recht vor, Ein­träge zu bear­bei­ten, zu löschen oder Ein­träge nicht zu veröffentlichen. 
Silke Wulfert Silke Wul­fert schrieb am 16. Dezem­ber 2021
Lie­ber Herr Klüger,
nun sind wir seit 3 Tagen zurück von unse­rer Ugan­da/S­an­si­bar- Reise und möch­ten Ihnen ein rie­sen­gro­ßes Dan­ke­schön sagen, für diese unver­gess­li­che Zeit.
Voll­be­packt mit Ein­drü­cken aus die­sem fan­tas­ti­schem Land, sind wir noch immer ganz fas­zi­niert, wel­che tol­len Erleb­nisse wir erfah­ren durften.
Ange­kom­men auf dem Air­port Entebbe, wur­den wir gleich per­sön­lich in Emp­fang genom­men, orga­ni­siert durch KAZINGA TOURS, um alle Ein­rei­se­for­ma­li­tä­ten inclu­sive des obli­ga­to­ri­schen COVID ‑Test zu erledigen.
Nach Emp­fang durch unse­ren Fah­rer Eddie, ging es ins Hotel, und nach einem ent­spann­tem Tag in Entebbe begann unser Abenteuer.
Wir hat­ten uns ent­schie­den, einen deutsch­spra­chi­gen Guide dazu zu buchen, und haben diese Ent­schei­dung kei­nes­falls bereut.
Mit Ronald als Über­set­zer, und Eddie als Fah­rer hat­ten wir das große Los gezogen.
Jeder­zeit haben wir uns super auf­ge­ho­ben und sicher gefühlt.
Unser ein­ge­ros­te­tes Schul­eng­lisch hätte ver­hin­dert, dass wir so viel über Land und Leute, als auch die Tier­welt erfah­ren haben.
Die bei­den gemein­sam haben unsere Reise erst zu die­sem tol­len Erleb­nis gemacht. Jeder­zeit auf unsere Wün­sche ein­ge­gan­gen, immer zuvor­kom­mend und hilfs­be­reit, und dazu auch noch jede Menge Spaß und gute Laune.….mehr geht nicht!
Auch der Ablauf der Safari, die aus­ge­such­ten Lodges ( hier möchte ich beson­ders die Pakuba Safari Lodge, Tur­aco Tree­tops aber auch Buhoma Haven Lodge hervorheben),
die Fahr­zei­ten zwi­schen den NP ‚alles war bes­tens orga­ni­siert und her­vor­ra­gend abgestimmt.
Am bes­ten hat uns gefal­len, dass es eine so abwechs­lungs­rei­che Tour war. Ange­fan­gen im Ziwa Sanc­tuary und bush walk mit Rhi­nos, über die Murch­ison Falls mit Boots­tour auf dem Nil und Sich­tung unzäh­li­ger Hip­pos, Schim­pan­sen-Track­ing im Kibale Forest, Boots­tour auf dem Kazinga-Kanal und dann natür­lich das High­light: Goril­las im Bwindi NP. Es war ein­fach einmalig!!!
Und auch hier hat­ten wir Glück, da Eddie es hin­be­kom­men hat, dass wir zu der Gruppe gehen konn­ten die am wenigs­ten weit weg war. Somit stan­den wir förm­lich nach nicht mal 30 min. Fuß­weg (vor dem ich wahr­lich vor­her Respekt hatte) mit­ten in einer Gorilla-Gruppe. 
Ein­fach unvergesslich! 
Vor Wei­ter­reise nach San­si­bar war noch ein wei­te­rer PCR-Test not­wen­dig, und auch das war super orga­ni­siert und hat her­vor­ra­gend geklappt.
Auch das emp­foh­lene Hotel auf San­si­bar das NUR Beach Hotel in Jam­biani, hat unsere Erwar­tun­gen voll erfüllt und wir konn­ten an einem tol­len Strand die gesam­mel­ten Ein­drü­cke verarbeiten.
Beson­ders gefreut hat uns, dass sowohl in Uganda als auch auf San­si­bar der Tou­ris­mus wie­der in Gang kommt und wir kön­nen jedem nur emp­feh­len eine sol­che Reise mit Klü­ger-Rei­sen und KAZINGA TOURS zu machen.
Noch­mals herz­li­chen Dank und die bes­ten Wün­sche für Sie, ihr Unter­neh­men und auch den tol­len Men­schen von KAZINGA TOURS !!! 
Silke und Peter Wulfert 
Diese Meta­box ein-/aus­blen­den.