Leistungen

  • Linienflug mit Uzbekistan Airways ab/bis Frankfurt
  • Rail & fly
  • Kleingruppen Rundreise max. 16 Teilnehmer
  • 9 Übernachtungen
  • Halbpension
  • Transfers
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Samarkand-Taschkent per Bus, sofern verfügbar per Schnellzüge Afrasiyob oder Sharq
  • Minibus oder Reisebus je nach Gruppengröße mit A/C
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Wasser an Bord
  • CO2 Kompensation – mit uns reisen Sie klimafreundlich!

Unterkünfte
Chiwa Kheivak/Malika Chiwa/Malika Khorezm/Old Town
Buchara As-Salom/An-Nur/Kavsar Boutique oder ähnlich
Samarkand Diyora/Malika Prime/City oder ähnlich
Taschkent Bek/Navruz/Sharq

Preise pro Person
im Doppelzimmer € 2.160,-
im Einzelzimmer   € 2.359,-

Gerne sind wir Ihnen bei Ihrer Flugbuchung behilflich!

04.04.2020 – 13.04.2020
26.09.2020 – 05.10.2020
10.10.2020 – 19.10.2020

Reisebeschreibung Kleingruppe

Usbekistan ist ein Land, das die Phantasie beflügelt. Einst wichtiger Knotenpunkt der Seidenstraße und Heimat der Geschichtenerzählerin Scheherazade, präsentiert es sich heute wieder in seiner orientalischen Pracht. Auf dieser Tour, die auf maximal 16 Teilnehmer begrenzt ist, werden Ihnen die historischen Höhepunkte Usbekistans gezeigt.

Tag 1: Frankfurt – Urgench – Chiva

Abflug mit Uzbekistan Airways um voraussichtlich 11.40 Uhr,  Ankunft in Urgench voraussichtlich um 20.15 Uhr. Hier werden Sie bereits von Ihrem deutschsprachigen Guide erwartet. Transfer nach Chiva zu Ihrem Hotel. Hier erwartet Sie noch ein spätes Abendessen. Übernachtung in Chiva.

Tag 2: Chiva – Ayaz Kala/Toprak Kala – Chiva

Heute lernen Sie die einst so wichtige Karawanenstadt Chiva bei einem eindrucksvollen Rundgang kennen. Sie sehen u.a. die Djuma Moschee aus dem 10. Jh. Die Decke der Halle wird von 213 Säulen getragen. Am Nachmittag besuchen Sie die Wüstenfestungen Ayaz Kala und Toprak Kala. Dieser Ausflug ist auch für nicht archäologisch Interessierte sehr interessant. Rückfahrt nach Chiva und Abendessen. Übernachtung in Chiva.

Tag 3: Chiva – Buchara

Heute starten Sie früh und fahren auf dem uralten Handelsweg durch die Wüste Kyzyl Kum nach Buchara. Am späten Nachmittag Ankunft in Buchara. Abendessen und Übernachtung in Buchara.

Tag 4: Buchara

Den heutigen Tag verbringen Sie in Buchara. In der 2500 Jahre alten Stadt ist die Faszination des Orients noch stark spürbar. Zahlreiche Mausoleen, Moscheen und Medressen rufen die exotisch–orientalische Atmosphäre ins Dasein. Die Altstadt von Buchara gleicht einem riesigen Museum orientalischer Baukunst und steht unter UNESCO Schutz. Heute besichtigen Sie u.a. die Festung Ark und die Bolo Hauz Moschee sowie das Mausoleum der Samanidendynastie, ein Meisterwerk der frühen islamischen Architektur. Übernachtung in Buchara.

Tag 5: Buchara

Nach dem Frühstück setzen Sie die Stadtbesichtigung von Buchara fort. Ebenfalls besuchen Sie den etwas außerhalb der Stadt gelegenen Konvent des Begründers des Sufi-Ordens Naqshbandi. Übernachtung in Buchara.

Tag 6: Buchara – Shakhrisabz – Samarkand

Nach dem Frühstück fahren Sie via Shakhrisabz nach Samarkand. In Shakhrisabz wurde im Jahre 1336 der mongolische Eroberer Timur, auch Tamerlan “Timur der Lahme”, geboren. Sie besichtigen die Überreste von Timurs Sommerpalast Ak Saray, dessen Bauzeit sich über 24 Jahre erstreckte, sowie das Jahongir-Mausoleum für Timurs 12-jährigen Sohn, der bei einem Reitunfall starb. Ebenfalls besichtigen Sie die Kok-Gumbas-Moschee, die mit ihrer blauen Kuppel schon von weit her sichtbar ist und eine unglaubliche Akustik hat. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Samarkand. Am späten Nachmittag Ankunft in Ihrer Unterkunft. Übernachtung in Samarkand.

Tag 7: Samarkand

Die Stadt liegt im Tal des Flusses Serafschan und kann auf eine über 2.750 Jahre alte, abwechslungsreiche Geschichte zurückblicken. Die ehemals persische Stadt wurde durch den Handel mit den nördlichen und östlichen Regionen reich und lag an der berühmten Seidenstraße. Im 14. Jahrhundert machte der Mongole Tamerlan (auch genannt Timur oder Timurlenk) sie zur Hauptstadt seines riesigen asiatischen Reiches. Sie besichtigen Timurs Grabstätte, das prächtige Gur Emir Mausoleum. Erleben Sie außerdem den berühmten Registanplatz mit seinen 3 Medressen, welcher zum bekanntesten Wahrzeichen Usbekistans zählt und UNESCO-Weltkulturerbe ist. Ebenfalls besuchen Sie u.a. das Ulug Bek Observatorium und den traditionellen orientalischen „Siyab-Basar“. Dort kann man einkaufen, nach traditioneller Art mit dem Verkäufer handeln oder einfach schöne Fotos machen. Übernachtung in Samarkand.

Tag 8: Samarkand – Taschkent

Nach einer erneuten Stadtbesichtigung führt die Reise Sie heute wieder nach Taschkent. Auf Grund der großen Nachfrage ist es nicht immer möglich, ein Zugticket für die Strecke Samarkand-Taschkent zu bekommen. Es bleibt daher noch offen, ob Sie im Reisebus oder aber mit dem Zug diese Strecke zurücklegen werden. Übernachtung in Taschkent.

Tag 9: Taschkent

Heute lernen Sie die Hauptstadt Usbekistans bei einer Stadtrundfahrt näher kennen und sehen u. a. die Medressen Kukeldash und Barak Chan. Außerdem besuchen Sie das Geschichtsmuseum. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Am Abend entspannen Sie sich bei einem köstlichen Essen in einem lokalen Restaurant. Kurze Übernachtung in Taschkent.

Tag 10: Taschkent – Heimreise

Um 2.00 Uhr Transfer zum internationalen Flughafen. Voraussichtlicher Abflug von Taschkent um 5.45 Uhr, voraussichtliche Ankunft in Frankfurt um 9.40 Uhr.