Seite wählen

Tansania: Privatsafari “Ndutu” zur Migrationszeit Dezember — März 8 Tage / 7 Nächte

Kostenlose telefonische Beratung +49 (0)211-30 23 49 - 0

Tansania Safari Migration Dezember-März

Unsere exklu­sive Pri­vat­sa­fari — Tan­sa­nia Safari Migra­tion Dezem­ber-März — wird für Sie als eigen­stän­dige “Gruppe” von 2 oder mehr Per­so­nen mit 4×4‑Landcruisern (keine Mini­busse!) und eige­nem deutsch­spra­chi­gen Fahrer/Guide durch­ge­führt. Schwer­punkt die­ser Safari liegt auf der Berück­sich­ti­gung des Migra­ti­ons­zeit­punk­tes Dezem­ber bis März.

Leistungen
  • Pri­vat­sa­fari ohne fremde Teilnehmer
  • 1 Übernachtung/Frühstück in Arusha
  • 6 Übernachtungen/Vollpension auf Safari
  • eng­lisch- oder deutsch­spra­chige Guide/Fahrer
  • Park­ein­tritts­gel­der
  • 4×4‑Geländefahrzeug
  • Flug­ha­fen­trans­fers
  • CO2 Kom­pen­sa­tion – mit uns rei­sen Sie klimafreundlich!
Unterkünfte & Preise Standard

Unter­künfte
Mount Meru Hotel Aru­sha
Burunge Ten­ted Camp /Tarangire
Ndutu Kati Kati Ten­ted Camp
Seren­geti Kati Kati Ten­ted Camp
Tloma Lodge /Ngorongoro

Preis pro Per­son
bei 2 Per­so­nen = € 2990,-
bei 3 Per­so­nen = € 2620,-
bei 4 Per­so­nen = € 2469,-

Gerne sind wir Ihnen bei Ihrer Flug­bu­chung behilflich!

Unterkünfte & Preise Superior

Unter­künfte
Aru­meru River Lodge Aru­sha
Maram­boi Ten­ted Camp /Tarangire
Ndutu Safari Lodge
Seren­geti Kubu Kubu Ten­ted Camp
Ngorongoro Farm­house Ldoge

Preis pro Per­son
bei 2 Per­so­nen = € 3390,-
bei 3 Per­so­nen = € 3044,-
bei 4 Per­so­nen = € 2910,-

Gerne sind wir Ihnen bei Ihrer Flug­bu­chung behilflich!

Unterkünfte & Preise Deluxe

Unter­künfte
Aru­sha Cof­fee Lodge
Tar­an­gire Tree­tops
Ndutu Luxury Lodge
Seren­geti Migra­tion Camp
Ngorongoro The Manor

Preis pro Per­son
bei 2 Per­so­nen = € 5583,-
bei 3 Per­so­nen = € 5250,-
bei 4 Per­so­nen = € 5110,-

Gerne sind wir Ihnen bei Ihrer Flug­bu­chung behilflich!

Sie besuchen folgende Wildgebiete:

  • Tar­an­gire NP
  • Seren­geti (Ndutu & Seronera)
  • Ngorongoro Kra­ter

Tag 1: Kilimanjaro – Arusha

Abho­lung am Kili­man­jaro Flug­ha­fen und Trans­fer nach Aru­sha Town. Rest des Tages zur freien Ver­fü­gung. Übernachtung.

Tag 2: Tarangire

Fahrt vor­bei an Far­men und Dör­fern zum Tar­an­gire Natio­nal­park. Eine offene Savan­nen­land­schaft, bekannt für sei­nen Bestand an gro­ßen Ele­fan­ten­her­den, Giraf­fen und Bao­bab-Bäu­men. Zur hie­si­gen Tier­welt zäh­len ebenso Raub­tiere und Vogel­ar­ten. Aus­gie­bige Pirsch­fahrt ent­lang des Tar­an­gire Flusses.

Tag 3: Serengeti (Ndutu)

Fahrt durch das Ngorongoro Schutz­ge­biet zum süd­lichs­ten Punkt der Seren­geti, dem Ndutu-Gebiet. Hier befin­den sich aller Vor­aus­sicht nach in den Mona­ten Dezem­ber – März große Teile der rie­si­gen Migra­ti­ons­her­den, die die­sen Stand­ort nut­zen um die neu­ge­bo­ren Käl­ber bis zum wei­ter­wan­dern groß­zu­zie­hen. Aus­gie­bige Pirsch­fahrt inmit­ten von ca. 2 Mio. Gnus und Zebras.

Tag 4: Serengeti (Ndutu-Seronera)

Heute haben Sie den gan­zen Tag, um die Tier­welt des wohl berühm­tes­ten Natio­nal­parks zu genie­ßen. Erste Pirsch­fahrt im Ndutu Gebiet bevor es wei­ter­geht ins per­ma­nent wild­rei­che Zen­trum des Seren­geti Natio­nal­parks. Hier im Sero­nera Gebiet sind die meis­ten nicht wan­dern­den Tiere zu fin­den, da über das ganze Jahr hin­weg aus­rei­chend Was­ser vor­han­den ist. Wech­sel des Camps!

Tag 5: Serengeti (Seronera)

Wahl­weise ganz­tä­gige Pirsch­fahrt mit Lunch­box unter­wegs oder Früh- und Nach­mit­tag­spirsch­fahr­ten mit Mit­tag­essen im Camp.

Tag 6: Serengeti (Seronera – Ndutu) – Ngorongoro – Karatu

Frühe Abfahrt und wei­tere aus­gie­bige Pirsch­fahrt im Ndutu Gebiet bevor die Fahrt imNgorongoro Schutz­ge­biet wei­ter­geht. Wild­be­ob­ach­tung unter­wegs. Mög­lich­keit zum Halt an der Oldu­vai-Schlucht (fakul­ta­tiv), wo Sie sich über die berühm­ten Aus­gra­bun­gen der mensch­li­chen Vor­fah­ren durch das Ehe­paar Lea­key infor­mie­ren kön­nen. Ankunft am Nachmittag.

Tag 7: Ngorongoro Krater

Ca. 6‑stündige Kra­ter­tour in einer der spek­ta­ku­lärs­ten Wild­re­gio­nen Afri­kas. Pick­nick-Lunch. Im Kra­ter begeg­nen Sie mit hoher Wahr­schein­lich­keit allen Big5.

Tag 8: Karatu – Arusha

Nach dem Früh­stück Trans­fer zum Flug­ha­fen Aru­sha oder Kilimanjaro.

Wenn Ihnen die Migra­ti­ons­her­den nicht so wich­tig sind, dann emp­feh­len wir unsere ande­ren Pri­vat­sa­fa­ris im Nor­den Tan­sa­nias zwi­schen 4 und 10 Tagen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Google.
Mehr erfah­ren

Karte laden

Kilimanjaro Int. Airport

Arusha

Erste Über­nach­tung in Aru­sha Town oder Umgebung

Tarangire

Tag 2: Tar­an­gire Natio­nal­park:  Sehr viele große Ele­fan­ten, Bao­bab Bäume und Raubtiere

Serengeti — Ndutu

Tag 3: Ndutu Sek­tor in der süd­li­chen Serengeti

Serengeti — Zentrum

Tage 4+5: Pirsch­fahr­ten im Zen­trum des Nati­onl­parks: Sero­nera Sektor

Ngorongoro

Tag 6: Anfahrt zum Ngorongoro
Tag 7: Big 5 im Ngorongoro Krater

E-Mail Kontakt

für eine kostenlose Beratung.

Oder rufen Sie uns an:
0211 / 30 23 49 - 0

Bisher gepflanzte Bäume

Mehr über unser Nachhaltigkeitskonzept

So bewerten uns unsere Kunden

 Durchschnittliche Bewertung: 4,93 von 5 (85 Stimmen)

Unser Kooperationspartner