Seite wählen

Rundreise Saudi Arabien — Eine Entdeckungsreise durch ein altes Königreich

Ent­e­de­cken Sie bei unse­rer indi­vi­du­el­len Rund­reise Saudi Ara­bien: Seit Jahr­tau­sen­den steht die Ara­bi­sche Halb­in­sel am Schei­de­weg des Han­dels. Schon in alter vor­is­la­mi­scher Zeit zog der Weih­rauch­han­del die Welt in das heu­tige Saudi-Ara­bien. Alle Wege führ­ten nach Ara­bien, als Händ­ler den begehr­ten Weih­rauch such­ten, um ihn in städ­ti­sche Zen­tren und Märkte zu trans­por­tie­ren. Die Haupt­stadt Riad ist ein Prunk­stück für das moderne Saudi-Ara­bien, wäh­rend das quir­lige Dschidda (Jed­dah) mit sei­ner Alt­stadt Welt­kul­tur­erbe ist. Das Land ist der Geburts­ort des Islam und war lange Zeit nicht mus­li­mi­schen Tou­ris­ten gegen­über ver­schlos­sen. Mit der gesell­schaft­li­chen Öff­nung Saudi Ara­bi­ens voll­zieht sich hier jedoch ein gro­ßer Wan­del. Somit haben nun­mehr auch Indi­vi­du­al­tou­ris­ten die Mög­lich­keit die­ses ein­zig­ar­tige Land mit sei­ner rei­chen Kul­tur und den abwechs­lungs­rei­chen Land­schaf­ten kennenzulernen.

 

Highlights Rundreise Saudi Arabien

  • Rui­nen­stadt Al-‘Ula
  • Fels­kunst­stätte Jubbah
  • Natur­re­ser­vat Wadi Qaraqir
  • Alt­stadt von Jiddah
  • Asir-Berge und die dor­tige Lehmhausarchitektur

Tag 1: Anreise Riad

Flug nach Riad, Emp­fang im Flug­ha­fen und Trans­fer zum Hotel. Über­nach­tung im Hotel in Riad.

Tag 2: Historische Stadtführung in Riad

Beginn der indi­vi­du­el­len Rund­reise Saudi Ara­bien: Sie star­ten Ihre Stadt­füh­rung mit dem Mur­raba Palast. Er gehört zu den wich­tigs­ten Paläs­ten und war sei­ner­zeit der Wohn­ort von König Abd al-Aziz und sei­ner Fami­lie. Im Anschluss Besuch des Mas­mak Muse­ums, um die Wur­zeln des König­reichs zu erkun­den. Danach Besich­ti­gung des Dira Souqs, der berühmt ist für seine Viel­falt an alten Kup­fer- und Mes­sing­ge­gen­stän­den, dar­un­ter sil­berne Dol­che, sil­ber­ner Bedui­nen­schmuck und Klei­der. Hier fin­den Sie auch antike, wert­volle Tep­pi­che und andere Anti­qui­tä­ten aus dem sau­di­schen Erbe. Am Nach­mit­tag erwar­tet Sie das Natio­nal­mu­seum, ein natio­na­les Wahr­zei­chen bestehend aus acht Gale­rien, die die gesamte ara­bi­sche Geschichte bis zur moder­nen Ära erzäh­len. Über­nach­tung im Hotel in Riad.

Tag 3: Riad — Ha’il

Flug von Riad nach Ha’il. Ha’il ist seit Jahr­hun­der­ten das Tor in die Wüste und erlangte seine Bedeu­tung durch Pil­ger, auf dem Weg zwi­schen Bag­dad und Mekka, sowie durch flo­rie­rende Han­dels­be­zie­hun­gen nach Nad­schaf. In der gan­zen Stadt gibt es ver­schie­dene Forts und Paläste, die heute haupt­säch­lich als Museen oder Biblio­the­ken die­nen. Einige die­ser Denk­mä­ler stam­men aus der Zeit der osma­ni­schen Herr­schaft. Wei­ter­fahrt nach Jub­bah, der berühm­tes­ten Fels­kunst­stätte in Saudi-Ara­bien und  UNESCO-Welt­kul­tur­erbe. Die Schnit­ze­reien, die auf dem Jabal Umm Sin­man zu fin­den sind, decken eine breite Palette von Dar­stel­lun­gen und Schnit­ze­reien ab, die mög­li­cher­weise 10 000 Jahre alt sind. Über­nach­tung in Ha’il.

Tag 4: Al-‘Ula

Nach dem Früh­stück fah­ren wir nach Al-‘Ula, dem Geburts­ort zweier alter ara­bi­scher König­rei­che. Ganz­tä­gige Erkun­dung von Al-’ Ula und der Umge­bung, mit der Alt­stadt von Al-‘Ula und den typi­schen Lehm­ge­bäu­den. Besich­ti­gung von Ad-Deerah (Al-‘Ula Heri­tage Vil­lage), einer heu­ti­gen Geis­ter­stadt und ehe­mals Sitz der heu­ti­gen Oase Al-‘Ula. Über­nach­tung im Mada’in Saleh Camp. 

 

Tag 5: Tabuk — Duba — Sharma

Fahrt Rich­tung Rotes Meer in die Pro­vinz Tabuk und sei­ner gleich­na­mi­gen Haupt­stadt. Hier befin­det sich eine der geschich­streichs­ten Region auf der gesam­ten ara­bi­schen Halb­in­sel. Besich­ti­gung des Bahn­hofs der alten Hijaz-Eisen­bahn, die Anfang des 20. Jahr­hun­derts von deut­schen Inge­nieu­ren gebaut wurde und Damas­kus mit Medina ver­band. Das Schie­nen­netz ist nur noch auf einer Teil­stre­cke nutz­bar, die Bahn­höfe und Sta­ti­ons­ge­bäude sind jedoch meist noch gut erhal­ten oder restau­riert. Wei­ter geht es zum natür­li­chen Juwel von Saudi-Ara­bien, Wadi Qar­aqir oder Wadi Deise, Es han­delt sich hier­bei um eine 15 Kilo­me­ter lange Schlucht, durch die sich ein Fluss mit kris­tall­kla­rem Was­ser schlän­gelt, mit zahl­rei­chen Pal­men an den Ufern des Flus­ses. Die­ses Natur­wun­der war lange Zeit ein gut gehü­te­tes Geheim­nis unter Ent­de­ckern, bevor eine Straße dort­hin führte. Heute ist die­ses Natur­wun­der zu einem ” Must-See” Ort in Saudi-Ara­bien. Wei­ter­fahrt nach Duba, einer Stadt am Roten Meer und Besuch des Fisch­markts. Über­nach­tung im Hotel in Sharma.

Tag 6: Hamid — Tayyib Ism — Madyan — Tabuk

Nach dem Früh­stück Fahrt nach Ras Al-Sheikh Hamid, der West­spitze des sau­di­schen Fest­lan­des. Ein Para­dies für Tau­cher, mit traum­haf­ten Sand­bän­ken und Koral­len­rif­fen. Auf den Spu­ren des Pro­phe­ten Moses führt die Stre­cke ent­lang des Golfs von Akaba durch Magna zum Tayyib al Ism, einem 600 m hohem Gra­nit­berg direkt am Golf von Aqaba und einer klei­nen Oase am Fusse. Ein Wun­der­werk der Natur. Nach die­sem beein­dru­cken­den Erleb­nis fah­ren Sie nach Madyan. Einst wohnte Moses hier zehn Jahre lang, nach­dem er aus Ägyp­ten geflüch­tet war. Wei­ter­fahrt nach Tabuk Stadt. Über­nach­tung in einem Hotel in Tabuk.

Tag 7: Flug von Tabuk nach Abha

Flug am frü­hen Mor­gen nach Abha, einer Stadt ganz im Süden Saudi-Ara­bi­ens. Durch die Lage Abhas auf 2200 m Höhe, herrscht hier ein deut­lich mil­de­res Klima als in ande­ren Regio­nen Saudi-Ara­bi­ens. Durch den ganz­jäh­ri­gen Regen ist diese Region extrem frucht­bar und sehr grün, daher ist sie auch ein belieb­tes Rei­se­ziel für sau­di­sche Tou­ris­ten. Es gibt genug Zeit Abha zu erkun­den und das lokale Museum zu besu­chen. Über­nach­tung im Hotel in Abha.

Tag 8: Abha — Jiddah

Der Tag star­tet mit dem Besuch eines loka­len Markts. Hier fin­den Sie alle berühm­ten Köst­lich­kei­ten aus der Region. Etwas außer­halb der Stadt befin­det sich der Al Sauda Park, ein wun­der­schö­nes Natur­re­ser­vat, wel­ches zu dem Asir-Gebirge gehört. Hier liegt der höchste Berg Saudi Ara­bi­ens, der Jabal As-Sauda mit 2995 Metern Höhe. Anschlie­ßend besich­ti­gen Sie den his­to­ri­schen Ort Rijal Almaa. Hier befin­den sich circa 60 Gebäude, deren Fens­ter weiß ange­stri­chen sind. Diese machen den beson­de­ren Cha­rak­ter des Ortes aus. Am Abend Flug nach Jid­dah. Über­nach­tung Hotel in Jiddah.

Tag 9: Jiddah

Am Mor­gen Besich­ti­gung der his­to­ri­schen Alt­stadt von Jid­dah, Unesco-Welt­kul­tur­erbe. Diese besticht durch ihre Viel­zahl von alten osma­ni­schen Gebäu­den, die alle aus Koral­len­stei­nen gebaut wur­den und mit wun­der­schö­nen Holz­ver­zie­run­gen ein ein­ma­li­ges Ambi­ente aus­strah­len. Das schönste und bekann­teste die­ser Häu­ser ist das Nasif-Haus, erbaut in den 1850er Jah­ren von einer der ein­fluss­reichs­ten Händ­ler­fa­mi­lien. Sie gehen wei­ter durch die Alt­stadt und besu­chen den Al Alawi Souq, der sich durch die alten Gas­sen schlän­gelt. Hier wer­den Pro­dukte wie Weih­rauch, Schmuck, Kaf­fee und Klei­dung ver­kauft. Am Nach­mit­tag besu­chen das Al Taye­bat Museum. Das Museum umfasst Gegen­stände aus der vor­is­la­mi­schen Zeit, Möbel und tra­di­tio­nelle Klei­dung. Den Tag been­den Sie an der Cor­ni­che von Jid­dah am Roten Meer. Ent­lang des Bou­le­vards befin­den sich ver­schie­dene Sta­tuen berühm­ter Künst­ler wie Miró und Bal­dac­cini. Über­nach­tung im Hotel in Jiddah.

Tag 10: Heimreise

Trans­fer zum inter­na­tio­len Flug­ha­fen und Heim­reise. Ende der Rund­reise Saudi Arabien.

Leistungen
  • Pri­vat­rund­reise ohne fremde Teilnehmer
  • Über­nach­tun­gen mit Frühstück
  • Eng­lisch­spra­chige lokale Guides
  • Kli­ma­ti­sierte Fahrzeuge
  • Ein­tritts­gel­der
  • Inlands­flüge Riad-Hail / Tabuk-Abha / Abha-Jeddah
Preise pro Person

auf Anfrage!

Gerne sind wir bei Flug­bu­chung der inter­na­tio­nal Flüge behilflich!

Nicht inbegriffen
  • Visa (aktu­ell USD 130,-)
  • Trink­gel­der
  • Mit­tag- ud Abendessen
  • Getränke