Leistungen während der Litauen Privatrundreise für Foodies

Privatrundreise mit eigenem Guide während des gesamten Programms
3 Übernachtungen
Vollpension inklusieve 10 Verkostungen und einem Koch-Workshop
Eintritte und lokale Guides
CO2 Kompensation – mit uns reisen Sie klimafreundlich!

Dieses Reiseangebot kann individuell nach Ihren Wünschen angepasst werden.

Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung vorheriger Nächte und der Flüge oder Bahnverbindung behilflich.

 

Preise pro Person
ab € 1400,- im Doppelzimmer
ab € 150,- Zuschlag Einzelzimmer

Nicht enthalten:
Transfer vom Bahnhof/Flughafen
Nicht im Program aufgelistete Aktivitäten

Reisebeschreibung

Lernen Sie Litauens kulinarische Vielfalt während dieser Litauen Privatrundreise kennen. Während zahlreicher Verkostungen und Besuchen in abwechslungsreichen Restaurants lernen Sie die komplette Bandbreite an kulinarischen Highlights dieses kleinen baltischen Landes kennen. Wir bringen Sie in die kulturell vielfältigsten Regionen Litauens. Durchzogen von grünen Wäldern begegnen Sie hier einer außergewöhnlichen Gastfreundschaft und Menschen, die von der Landschaft geprägt sind.

Tag 1: Bierstraße und Schwarzbrot zur Ankunft

Der Tag beginnt damit, in Richtung Uzugiris zu fahren. Hier besuchen Sie die Sommerresidenz des ehemaligen Präsidenten Antanas Smetona, welches Ihm die verschiedenen etnischen Gruppen Litauens im Jahr 1934 zum Geburtstag schenkten.

Hier erwartet Sie eine Auswahl an Gerichten aus den verschiedenen Teilen Litauens. In einer Verkostung haben Sie die Möglichkeit, jegliche Lieblingsspeisen Smetonas zu probieren.

Weiter geht es auf dem Weg nach Niuronys mit kurzem Stop in Kavarskas um einen Schluck aus dem heiligen St. Johannes Bach zu nehmen. In Nyoronis angekommen besuchen Sie das Pferdemuseum, welches ein einzigartiges kleines Gestüt umrundet von grünem Wald ist. Hier stehen auch kleine autentische Häuschen und in einem werden Sie eingeladen um mit der Hausdame traditionelles Schwarzbrot zu machen. Denn schließlich schmeckt doch nichts so gut wie selbst gemachtes!

Wer nach dem Schwarzbrot wieder voller Tatendrang ist, der kann an einem Ausritt durch den umliegeneden Wald teilnehmen. Erfahrungen mit dem Reiten von Pferden ist zwar von Vorteil, aber absolut kein muss.

Zum Abend kommen Sie in Ihrer Unterkunft, dem Apinui namai – zu Deutsch Haus des Hopfens – an. Das weitere Abendprogramm ist flexibel und reicht von einem Besuch des nahegelegenen Kloster bis hin zu einem Bad in Bier.

Es erwartet Sie ausserdem ein lokal typisches Essen, wir empfehlen vor allem die Gerichte mit Wildfleisch. Der Rest des Abends steht zu Ihrer freien Verfügung.

Tag 2: Wilde Kräuter und Käse der Riesen

Den heutigen morgen beginnen Sie mit einem Ausflug in die Natur. Ein erfahrener Guide zeigt Ihnen die essbaren Pflanzen der Region und erklärt die Heilwirkung vieler wilder Pflanzen.

Hiernach geht die Reise weiter in Richtung Pakruojis, wo einer der bekanntesten Landsitze Litauens aus dem 14. Jahrhundert zu finden ist. Umrundet von einem wunderschönen Park können Sie die vielen alten Gebäude bewundern. Eines der Gebäude beherbergt ein Restaurant welches verschiedene lokale Speisen anbietet.

Nach dem Mittagessen fahren Sie weiter nach Tesiai, der Hauptstadt der Zemaitija Region. Die Region ist bekannt für Mythen und Sagen rund um Riesen, welche hier einst ihr Unheil getrieben haben sollen. Die Härte und Kraft der Riesen hat eine kleine Käserei dazu inspiriert, sich ncah einem von Ihnen, Dziugas, zu benennen. Hier wird Hartkäse welcher ein wenig an Parmesan erinnert hergestellt. Lassen Sie sich bei einer Verkostung eben jenen Käses von der Vielfalt der Aromen begeistern.

Nach der Verkostung reisen Sie weiter in den Nationalpark Plateliai, wo Sie die regionaltypische Unterkunft beziehen. Zum Abendessen erwartet Sie nicht nur ein regionaltypisches Essen sondern auch die dazugehörigen Rituale. Wer noch nicht müde ist, kann in der Sauna oder beim Angeln entspannen oder eine kleine Wanderung durch den Nationalpark unternehmen.

Tag 3: Seebrise trifft sovietische Donuts

Am heutigen Tag begeben Sie sich in Richtung der Region Minor, welche sowohl durch die naheliegende See, als auch durch deutsche und sovietische Siedler geprägt wurde.

Am morgen besuchen Sie zunächst eine Vogelberingungsstation und lernen die Arbeit der Ornitologen kennen, welche hier die Vogelzüge überwachen. Zum Mittagessen kehren Sie in ein regionales Restaurant ein, wo traditionelle Fischsuppe serviert wird.

Nach dem Mittagessen geht die Reise weiter in Richtung Kaunas. Auf dem Weg halten Sie bei einer lokalen Kellerei, welche im Gegensatz zu südlicheren Ländern Wein aus Früchten herstellt. Hier lernen Sie, wie dieser Wein hergestellt wurde und dürfen zum Abschluss die verschiedenen Kreationen verkosten.

Auf der Weiterfahrt machen Sie halt in Kaunas, der kurzzetigen Hauptstadt Litauens und Europas Kulturhauptstadt 2022. Auf einer kleinen Rundführung durch die modernisierte Innenstadt machen Sie auch halt um das sovietische Erbe der Region zu probieren: Donuts. Hierfür besuchen Sie das bekannteste Donut-Restaurant des Landes, Kaunas Spurgine.

Bis zum Abend haben Sie Zeit, zu entspannen oder ein wenig auf eigene Faust durch Kaunas zu schlendern. Am Abend lernen Sie die moderne litauische Küche in einem Restaurant kennen.

Tag 4: Rückkehr nach Vilnius als Experte

Nach dem Frühstück begeben Sie sich in Richtung Trakai. Hier wartet eine kleine Standrundführung durch die sympatische Altstadt und um das mittelalterliche Schloss auf einer der Inseln im Glavesee. Zur Stärkung wartet anschließend ein kleines Picknick auf einem Boot auf dem See.

Zum Mittagessen ist für heute das Thema “Minderheiten Litauens” vorgesehen. Sie werden eine Küche kennen lernen, welche die verschiedenen Einflüsse der vielen Minderheiten Litauens vereint.

Nach dem Mittagessen seitzen Sie die Reise fort um nach Vilnius zurückzukehren. In der Altstadt wartet eine Rundführung über der Hales Markt, wo verschiedenste Lebensmittel angeboten werden. Nun wird es langsam Zeit Abschied zu nehmen. Zum Abend erwartet Sie ein letztes mal ein gemeinsames Abendessen. Lernen Sie zum Abschluss die jüdisch inspirierte Küche Litauens kennen.