Gästebuch

Unser Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 217.113.38.161.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
43 Einträge
 Durchschnittliche Bewertung: 4,88 von 5 (43 Stimmen)
Heinz-Werner Lankes Heinz-Werner Lankes schrieb am 10. Juli 2018:
Tansania/Sansibar vom 15.6.-02.07.2018
Hallo Herr Kultscher,
wie bereits tel. besprochen sind wir mit Organisation, Durchführung und Verlauf unserer Reise mehr als zufrieden. Nicht nur die überaus freundliche Berataung zu Beginn unserer Planungen, sondern auch die aus eigener Anschauung vorgebrachten Anregungen, fanden wir sehr hilfreich. Leopard-Tours und vor allem der Guide Rashid waren menschlich und fachlich einfach nur 1Plus. Die Landschaft, Fauna & Flora sind unbeschreiblich und die Eindrücke wirken sicher noch lange nach. Wir haben uns, egal ob Lodge oder Tented Camp, immer sehr wohl und sicher gefühlt, die Leute sind durchweg freundlich und aufgeschlossen und es ist eine Bereicherung, wenn man auch mal das Gespräch mit ihnen sucht. Wir haben unseren Traum von Afrika dank Ihrer Hilfe erfüllen können und möchten Sie und Ihre Kollegen vor Ort gerne und aus vollem Herzen weiterempfehlen. Urlaub von Anfang an und mit unvergleichlichen Erlebnissen.
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
Beate Beate schrieb am 28. Juni 2018:
Usbekistan 04. - 11.Juni 2018
Hallo Herr Kultscher,
zurück aus dem Land der fliegenden Teppiche, Wunderlampen und Dschinns.
Die Reise nach Usbekistan und der Besuch der wunderschönen Oasenstädten
- Chiwa: noch versunken im orientalischen Dornröschenschlaf
- Buchara: schon quirliger und moderner als Chiwa mit dem Kleinod Madrasa Chahor
Minor
- Samarkand: der Name ist schon verheißungsvoll, die Bauwerke wunderschön, ein
Höhepunkt jagt den anderen
sind lohnenswert, zumal bis jetzt nur 120.000Touristen pro Jahr nach Usbekistan reisen.
Unser Touristguide Mels begeisterte uns und die jüngste Reiseteilnehmerin mit 5 Jahren, er empfahl die richtige Ernährung (Baumwoll-Öl vermeiden), mit hervorragendem Geschichtswissen im perfekten Deutsch.

Kurzum die Kurzreise (8Tage) ist perfekt organisiert, es ist ein besonderer Moment auf der Seidenstraße von einst ein Stückchen weit zu reisen.
Merci!
Bis zum nächsten Mal!
Beate
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
W. W. schrieb am 8. Juni 2018:
Hallo Herr Krüger,

Da sind wir also von einer Traumreise zurück, voll bepackt mit vielen Eindrücken und Fotos, etc.

Die Reise war fantastisch und hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Die Landschaften einzigartig mit vielen endemischen Arten was Flora und Fauna angeht. So haben wir z.B. völlig andächtig in einem Nationalpark unter den Bäumen verbracht und den „territory calls“ zweier Lemurenfamilien zugehört, was dann auch 3 km weit hörbar war. Ein einmaliges Erlebnis. Und wenn man dann in einem Orchideen-Garten wandert, natural pools mit glasklarem Wasser und umgebenden Wasserfällen sieht und dann etliche Schmetterlinge auf einen zukommen, dann fühlt man sich wie im Paradies!

Die Tour der Rundreise war vorgegeben. Es gibt nur wenige asphaltierte Straßen die einigermaßen gut zu passieren sind. Innerhalb dieser sind die Sehenswürdigkeiten zu finden bzw. erschlossen. Dennoch ist die ganze Fahrerei anstrengend: Schlaglöcher, Polizeikontrollen, Zebus auf den Straßen, überdimensional hoch beladene Busch-Taxis, die die Straßen blockieren. Etwas nervig ist, dass man dieselbe Strecke wieder zurück muss, meistens ohne Besichtigungen, hier sollte etwas eingebaut werden.
Aber was macht das schon wenn uns unser toller guide Njato immer wieder Gelassenheit predigt, also mora mora.
Und über Njato haben wir dann auch das Land in allen seinen Facetten nähergebracht bekommen und mehr gelernt als durch viele Reiseführer. Njato sprach perfektes Englisch und war Fahrer, guide und personal assistant gleichzeitig. Was nicht möglich war, wurde möglich gemacht oder durch passende Alternativen ersetzt. So z.B. auch unsere Zugfahrt in Fianarantsoa, welche ausgefallen war, da der Triebwagen aufgrund einer technischen Panne liegen geblieben war. Wir wissen nicht, ob der Zug je angekommen ist (geplant war nachmittags oder abends), wir haben es aber vorgezogen wieder nach Antsirabe zurück zu fahren um uns mit Souvenirs einzudecken. Nachts hatten wir dann später eine Erkundungstour (Lemuren, Chamäleons, Schlangen, Spinnen, Frösche, etc.) als Ersatz.

À propos Souvenirs: diese waren sehr preisgünstig und in guter Qualität zu haben. Nur am Flughafen musste man sich nervenaufreibenden Prozeduren unterziehen. Die Zollbeamten glaubten wohl sich ein bißchen dazu verdienen zu müssen. Wir wußten Bescheid und haben nichts durchgehen lassen. Doch Korruption ist ein ganz großes Thema in Madagaskar und weithin sichtbar.

Die Hotels waren sehr schön, in europäischem Stil. Ab und an kam es aber zu Stromschwankungen oder das Wasser oder der Strom wurden tagsüber einfach abgestellt.
Das Essen war überwiegend französisch in mehreren Gängen, aber dekorativ hochwertig hergerichtet.

Das Madagaskar ein sehr, sehr armes Land ist, ist weithin sichtbar. Da fühlt man sich schon ein wenig unwohl wenn man so in Luxus schwelgt. Und wenn die überaus liebevolle Bevölkerung dann einem vor Augen hält mit was für Luxusproblemen wir eigentlich kämpfen, dann erlebt man einen regelrechten Kulturschock.

Wir fragen uns warum nicht mehr Touristen dieses tolle Land besuchen. Vielleicht ist es die Kriminalität, die Korruption, das fehlende Kulturangebot. Aber alles dieses wird wettgemacht durch tolle Landschaften und die liebenswürdigen Menschen und natürlich nicht zuletzt einer hervorragenden Organisation und Durchführung der Reise.

Wir könnten sofort wieder umdrehen und den nächsten Flieger zurück nach Madagaskar nehmen! Mehr gibt es einfach nicht zu sagen.

Danke allen!

Wenn etwas fehlt, liefern wir es gerne nach oder Sie fragen einfach. Wenn Sie Fotos benötigen, wir haben über 1.000 gemacht!

Viele Grüße,

Barbara und Ralf W.
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
G. G. schrieb am 8. Juni 2018:
HALLO Herr Meyer,
wir sind wieder zurück von einer atemberaubenden Rundreise durch Marokko. Wir hatten ja den Routenverlauf aufgrund meiner 30 Jahre zurückliegenden Reise gemeinsam gestrickt und ich muss sagen; ein voller Erfolg und kein müder Aufguss!!!
Jetzt mit fachkundiger Begleitung durch Youssef waren die Eindrücke noch viel intensiver und entspannter, weil wir uns um nichts kümmern brauchten. Youssef regelt und klärt alles. Die Riads waren gut ausgesucht, die lokalen Guides ausgesprochen nett, lustig und kompetent, gut deutsch sprechend.. Das Verhältnis zu Youssef war von Anfang an freundschaftlich, an verschiedenen Zielen sind wir abends noch gemeinsam gejoggt, bevor es zur Belohnung ein kaltes Bier gab.
Die gesamte Reise war völlig stressfrei, die Tagesetappen waren sinnvoll, organisatorisch alles perfekt. Diese Individualtour kann ich bestens empfehlen.
Herzliche Grüße
Bernward und Marita G.
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
G. G. schrieb am 8. Juni 2018:
HALLO Herr Meyer,
wir sind wieder zurück von einer atemberaubenden Rundreise durch Marokko. Wir hatten ja den Routenverlauf aufgrund meiner 30 Jahre zurückliegenden Reise gemeinsam gestrickt und ich muss sagen; ein voller Erfolg und kein müder Aufguss!!!
Jetzt mit fachkundiger Begleitung durch Youssef waren die Eindrücke noch viel intensiver und entspannter, weil wir uns um nichts kümmern brauchten. Youssef regelt und klärt alles. Die Riads waren gut ausgesucht, die lokalen Guides ausgesprochen nett, lustig und kompetent, gut deutsch sprechend.. Das Verhältnis zu Youssef war von Anfang an freundschaftlich, an verschiedenen Zielen sind wir abends noch gemeinsam gejoggt, bevor es zur Belohnung ein kaltes Bier gab.
Die gesamte Reise war völlig stressfrei, die Tagesetappen waren sinnvoll, organisatorisch alles perfekt. Diese Individualtour kann ich bestens empfehlen.
Herzliche Grüße
Bernward und Marita Gilles
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
Eltsching Eltsching schrieb am 5. Juni 2018:
Lieber Herr Krüger

Das war eine wunderbare Reise, die Sie uns zusammengestellt haben.
Von Anfang bis zum Schluss hat alles aber wirklich alles perfekt gepasst!
Ein Großes und herzliches „Dankeschön“ an Sie. Diese Reise werden wir nicht vergessen
und gerne wieder auf Sie zukommen!

Herzlichst Edith und Julius E.
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
Rackow Rackow schrieb am 11. April 2018:
Hallo Herr Klüger und Herr Meyer,

Wir sind inzwischen schon einige Tage aus Uganda zurück und möchten uns ganz herzlich bei Ihnen und bei Ihren Partnern in Uganda für das einmalige Reiseerlebnis unseres Familientreffens in Uganda bedanken.

Es war alles hervorragend organisiert, fast bis ins kleinste Detail. Wir fühlten uns in diesem Land, das ja auf Grund seiner geografischen Lage bei manchem, der vorher dort noch nie war, vorher durchaus gemischte Gefühle hervorrufen kann, jederzeit gut und sicher aufgehoben, und das nicht nur bei den einmaligen Berggorillas, sondern während der gesamten 10 tage, von der Abholung nach Ankunft bis zum Rückflug.

Wir reisen wir sehr viel in der Welt umher, geschäftlich und auch privat, haben zahlreiche Länder auf allen 5 Kontinenten bereist, und wir möchten Ihnen gegenüber ganz offen sein und bestätigen, dass bei dieser Reise wirklich alles stimmte:
Preis/Leistung war o.k., und Sie haben eine phantastische Partnerfirma in Uganda. Die Organisation war perfekt, und unser Guide Shindishi war wirklich der aufmerksamste, freundlichste, gebildetste Reisebegleiter, dem wir jemals bei unseren diversen Reisen in exotischen Ländern begegnet sind – immer taktvoll und freundlich, sehr gut organisiert und gleichzeitig flexibel und offen für Sonderwünsche der Gäste, mit einem breiten Wissensstand über das Land, die Natur, die Tiere und Pflanzen, aber auch die Menschen und die Geschichte Ugandas und der ganzen Region.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Reisebüro weiter viel Erfolg, dass Sie auch künftig mit Ihren niveauvollen, wunderschönen, hervorragend organisierten Reisen zu ganz besonderen Plätzen dieser Welt vielen Menschen eine Freude bereiten.

Mit freundlichen Grüßen,
Fam. Rackow aus Kiew,
E.Rackow aus London,
B.Rackow aus Berlin
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
Brunner Brunner schrieb am 9. April 2018:
Guten Abend Herr Klüger

Ich wollte mich noch im Namen von uns allen für die tolle Organisation der Reise nach Tansania danken!! Es war ein unvergleichliches Erlebnis für uns. Es hat alles bestens geklappt mit allen Buchungen in den Hotels und Lodges mit allen Transfers echt perfekt. Wir hatten zwei tolle motivierte Guides die uns vieles von der wunderschönen Natur und Tierwelt zeigen konnten und die Safaritage absolut super machten! Wir haben soo viel gesehen 🙂 wir werden Sie auf jeden Fall weiterempfehlen!

Einen schönen Abend noch und morgen wieder einen guten Start in die Woche.
Freundliche Grüsse
A. Brunner
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
C. Schwab C. Schwab schrieb am 20. März 2018:
Guten Morgen Herr Klüger,

es fällt mir sehr schwer, an meiner nun vergangenen Tansania-Reise, irgendwelche nennenswerten Kritikpunkte zu finden. Ich hatte in meiner langjährigen Safari-Erfahrung bisher nur sehr selten eine Reise erleben dürfen, welche rundum so gut organisiert und durchgeführt wurde, wie diese Reise. Ein dickes Lob an Leopard-Tours und natürlich an meinen Driverguide Eduard. Er hat seine Aufgabe immer sehr gut erfüllt und stets dafür gesorgt, dass ich eine sehr gute Beobachtung-Position hatte und trotzdem sowohl den Tieren und der Natur den notwendigen Respekt einräumte. Auch die „zivilisiert“ Organisation unter den vielen Fahrzeugen an den Hotspots hat mich beeindruckt, da ich aus der Vergangenheit z.T. auch andere Zustände kenne.
Diese Reise werde ich in jedem Fall weiterempfehlen.
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
Klaus Handke Klaus Handke schrieb am 1. März 2018:
Hallo Herr Kultscher,
wir sind heute wieder gut in Bremen/Berlin angekommen. Die Reise war wirklich fantastisch: engagierte Guides, tolle Quartiere und vor allem eindrucksvolle Naturerlebnisse: 59 Löwen, 15 Geparden, 3 Leoparden, 17 Wildhunde, Gepardenjagd auf Gazelle und Gnubaby, 12 Löwen auf einem Büffel, 10000de Zebras und Gnus an einer Wasserstelle mit jagenden Löwen und nächtliches Wildlife an unserer Unterkunft in Mikumi mit Zibetkatzen, Honigdachs, Buschbaby, Stachelschwein und Sumpf-ichneumon. Toll war auch ein „ungeplanter“ Flug über den Ngorongorokrater und die Serengti, da unser kleiner Flieger noch 2 Passagiere in Serena angeholt hat.

Beste Grüße,

Klaus Handke
... Diese Metabox ein-/ausblenden.