Tiere, Landschaft & Strand
Telefon 0211 - 30 23 49 - 0
Unverbindliche Anfrage!
KeniaKeniaKeniaKeniaKeniaKenia
Kenia
Kenia
Kenia
Kenia
Kenia
Kenia

Kenia - Tiere, Landschaft & Strand

Kenia, Heimat der "Big Five": Löwe, Elefant, Nashorn, Leopard und Büffel. Eines der besten Spots in Afrika, um diese 5 prächtigen Tierarten in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben.

Die Nationalparks, Reservate und privaten Schutzgebiete - jedes eine Welt für sich. Eine unglaubliche Vielzahl wilder Tiere. Offene Savanne, tiefer Wald, Salz- und Süsswasserseen, Höhlen, Gebirgsweiden, Korallenriffe, Strände, Flussdeltas.

Mit uns können Sie Kenias Schätze im Minibus, Landcruiser, Heißluftballon oder zu Fuß in Begleitung eines Rangers entdecken. Lassen Sie Ihre Safari am Ende in einem schönen Resort ausklingen. Die Küste des Indischen Ozeans läd Sie mit seinen weißen Stränden ein. 

Wir verfügen über eine breite Auswahl an Safari-Unterbringungen, die Ihrem Budget, Ihren Interessen und Ihrer Aufenthaltsdauer angepasst werden.

Klima:

Im Allgemeinen ist das Klima an der Küste warm und feucht, im zentralen Hochland kühl und feucht und im Norden und Osten heiß und trocken. In weiten Teilen des Landes sind die Regenfälle stark saisonabhängig, obwohl Muster, Zeit und Menge von Ort zu Ort und Jahr zu Jahr stark variieren.

Man kann das Klima in Kenia in zwei Zonen einteilen. Die erste Zone erstreckt sich über das Hochland des ostafrikanischen Staates, das sich auf einer Höhe von mehr als 1.800 Metern befindet. In diesem gibt es zwei Regenperioden im Jahr, die zwischen April und Juni sowie zwischen Oktober und November einsetzen. Bitte beachten Sie, dass Zeitraum und Dauer der Regenzeiten von Jahr zu Jahr verschieden ist, die angegebenen Monate sind daher nur Richtwerte zur groben Orientierung. Selbst während der Regenzeiten gibt es nur selten verregnete Tage: Die meisten Niederschläge fallen nachmittags und abends. Zwischendurch ist es trocken und meistens sogar sonnig. Viele Reisende rechnen nicht mit Kälte - dennoch sollte man sich für das Hochland warme Kleidung einpacken: Im Juli und August herrschen in Kenia mit etwa 10° C Tiefsttemperaturen. Die wärmsten Monate sind der Januar und Februar, in denen es rund 25° C warm wird. Rund um den Victoria-See kann es jedoch noch deutlich wärmer werden, allerdings regnet es dort auch häufiger.

Aufgrund der Höhenlage ist die Luft in Nairobi, in vielen Nationalparks oder auch im westlichen Hochland wesentlich frischer und trockener als an der Küste und es kann auch nachts erheblich abkühlen. Am Tage ist zu beachten, dass im Hochland auch die UV-Strahlung deutlich stärker ist als in den tiefer gelegenen Regionen, Sie sollten also verstärkt auch Sonnenschutz achten.

Einreise:

Für die Einreise nach Kenia benötigt man ein Visum, dass Sie an den Flughäfen in Nairobi und Mombasa gegen zur Zeit USD 50,- erhalten. Bei Einreise auf dem Landweg gilt gleiches an den Grenzübergängen Taveta und Namanga. Der Reisepass sollte noch 6 Monate nach Rückreisetermin gültig sein und unbedingt noch 2 freie Seiten beinhalten.

Aktuelle Gesundheitshinweise entnehmen Sie bitte den Internetseiten des Auswärtigen Amtes, WHO oder im Gespräch mit einem qualifizierten Tropenmediziner.