Indien - Weltkulturerbe & Mystik
Telefon 0211 - 30 23 49 - 0
Unverbindliche Anfrage!

Rundreise 11 Tage Südindien Tempel & Backwaters

Entdecken Sie auf dieser klassischen Rundreise die Schönheit Südindiens, was für viele Kenner als das "wahre" Indien gilt. Die antiken Tempelstädte zeugen von dieser jahrtausenden alten Kultur. Dieser  Teil Indiens erwartet Sie als eine der kokosnussreichsten Gegenden der Welt mit unberührten Stränden, Naturschutzgebieten, Bergen über 2.000 Meter und nicht zu vergessen seiner kulturellen Vielfalt. 

Tag 1   Chennai
Die Südindien Rundreise beginnt in Chennai. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie von einem Vertreter unserer Agentur erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht (Check-in ab 12:00 Uhr). Nach einer Ruhepause beginnen Sie mit einer Stadtbesichtigung des geschichtsträchtigen Chennai, ehemals Madras. Sie besuchen u.a. das Government Museum, in dem eine unübertroffene Sammlung von Chola-Bronzen, archäologischen Funden und sehenswerten Steinskulpturen aus bedeutenden Tempeln zu sehen sind (Freitags und an Feiertagen geschlossen). Weiterhin sehen Sie den berühmten Kapalishvara‐Tempel, ein Shiva‐Heiligtum aus dem 16. Jahrhundert. Außerdem passieren Sie das Fort St. George, den Marina Beach (zweitlängste Sandstrand der Erde) und die St. Thomas Kathedrale. Übernachtung. The Accord Metropolitan o.ä.

Tag 2   Chennai - Mahabalipuram
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Mahabalipuram (Mamallapuram). Das Küstendorf im Bundesstaat Tamil Nadu ist heute ein beliebter Badeort mit Palmenstrand und vielen Sehenswürdigkeiten und berherbergt ein Glanzlicht indischer Plastik mit seinem Tempelbezirk (UNESCO-Weltkulturerbe). Das Relief mit der Geschichte und Mythologie des Ganges ist ein Hauptanziehungspunkt von Mahabalipuram. Die vielen aus dem Felsen geschlagenen Tempel sind den Göttern geweiht. Es  handelt sich um 5 "Rathas", keine Tempel im eigentlichen Sinn, sondern aus dem gewachsenen Felsen herausgeschnittene Monumentalskulpturen. Abendessen und Übernachtung. Ideal Beach Resort o.ä.

Tag 3   Mahabalipuram - Pondicherry
Weiter geht es heute nach Pondicherry. Bis 1954 war die Stadt französisches Kolonialgebiet und noch heute sind seine Bewohner darauf bedacht, den französischen Charakter und den entsprechenden Flair der Stadt zu bewahren. Nachmittags unternehmen Sie eine Besichtigung der Stadt, deren Ursprung auf den Heiligen Gasthya, dem verehrten Weisen des Südens, zurückgeht. Sie erkunden die Stadt völlig entspannt per Rikscha.  Ausgrabungen in der Nähe von Pondicherry zeigen, dass hier bereits vor 2000 Jahren eine römische Siedlung existierte. Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch des Sri Aurobindo‐Ashram, den Ashram für Frieden und Leben in Harmonie, der von Sri Aurobindo gegründet wurde. Gut 2000 Einwohner aus 50 Ländern bewohnen den Ort heute. Erfahren Sie im Ashram mehr über diese einzigartige Projektstadt. Abendessen und Übernachtung. Hotel Athithi o.ä.

Tag 4   Pondicherry - Tanjore
Nach dem Frühstück geht die Fahrt weiter Richtung Tanjore (Thanjavur). Unterwegs besuchen Sie den Tempel des tanzenden Shiva in Chidambaram. Der Legende zufolge soll hier der Gott Nataraja seinen kosmischen „Tanz der Glückseligkeit“ aufgeführt haben, der den Prozess von Schöpfung, Zerstörung und Wiedererschaffung des Universums symbolisiert. Der Nataraja Tempel Komplex ist ein Highlight der drawidischen Architektur, erschaffen von der Chola Dynastie. Im Anschluß besichtigen Sie den Airavatesvara Tempel, der innerhalb der Stadt Darasuram liegt. Danach geht es weiter nach Kumbakonam, einer Tempelstadt mit vier großen Tempeln. Die wichtigsten davon sind der Sarangapani, der Kumbeshwara und der Nageshwara. Gegen Nachmittag erreichen Sie Tanjore, bekannt als die "Reisschüssel" des Bundesstaates Tamil Nadu und für seinen Brihadishvara (UNESCO-Weltkulturerbe), der mit seiner außergewöhnlichen Tempelkuppel und den lebendigen Verzierungen als einer der absoluten Höhepunkte der Chola-Architektur gilt. Abendessen und Übernachtung. Parisutham/Ideal River View o.ä.

Tag 5   Tanjore
Sie beginnen den heutigen Tag mit der Besichtigung von Trichy (Tiruchirapalli). Trichy, in der fruchtbaren Kaveri-Ebene gelegen, ist von historischer Bedeutsamkeit; die Stadtgeschichte reicht bis vor unsere Zeitrechnung zurück, als Trichy eine Chola-Festung war. Über der Stadt thront ein Felsen-Fort. 434 in den Fels gehauene Stufen und eine Vielzahl von Schreinen führen hinauf zur Festung. Auf der ersten Plattform sind die Überreste einer riesigen Halle zu sehen. Auf der nächsten Plattform befindet sich eine Halle mit 100 Säulen. Eine weitere Plattform beherbergt einen Tempel für Lord Shiva und auf der obersten Plattform steht ein antiker Tempel für Ganapati. Der Abstieg bietet grossartige Ausblicke auf den Kaveri Fluss. Anschliessend Besuch in Srirangam, einem riesigen Tempelkomplex gebaut auf einer Flussinsel. Mit etwa 250 ha Fläche ist dieser hinduistische Tempelbezirk einer der größten seiner Art überhaupt. Zurück in Tanjore steht noch die Besichtigung des Brihadishvara Tempels an. Nehmen Sie am Abend an einer indischen Kochvorführung teil. Sie erhalten eine eindrucksvolle Vorstellung der indischen Gewürze. Abendessen und Übernachtung. Parisutham/Ideal River View o.ä.

Tag 6   Tanjore - Chettinad - Madurai
Heute fahren Sie nach Madurai. Unterwegs machen Sie einen Stopp in Chettinad, berühmt für seine exzellente Küche, die als die beste Indiens gilt und seiner prächtigen Villen. Danach Weiterfahrt nach Madurai, einer farbenfrohen Stadt mit Tempeln und Basaren. In Madurai unternehmen Sie eine kurze Stadtbesichtigung. Sie besuchen den berühmten Shri-Meenakshi-Tempel. Mit seinen 1.000 Säulen und den hohen, farbenfroh dekorierten Türmen ist der Tempelkomplex eine Stadt in sich. Danach besichtigen Sie den Tirumala Nayak Palast aus dem 17. Jahrhundert mit Garten und Museum. Abendessen und Übernachtung. Heritage Madurai o.ä.

Tag 7   Madurai - Periyar
Durch abwechslungsreiche Landschaft erreichen Sie Periyar, das bekannteste Naturschutz- und Wildtierreservat Südindiens. Hier begegenen Ihnen verschiedene Wildtiere, jedoch vor allem Elefanten können wunderbar am Periyar See beobachtet werden. Mit sehr viel Glück erhaschen Sie auch einen Blick auf den bengalischen Tiger. Bei einer Boots-Safari auf dem Periyar See fahren Sie vorbei an üppigen, tropischen Bergwäldern mit zahlreichen Vogelarten. Am Abend besuchen Sie eine Kalaripayittu Aufführung, die Ihnen Einblicke in die traditionelle Kampfkunst Südindiens gibt. Kalaripayittu wird seit Jahrhunderten in Kerala gelehrt und ist tief mit der indischen Kultur verwurzelt. Abendessen und Übernachtung. Greenwoods Resort o.ä.

Tag 8   Periyar - Kumarakom
Weiter geht Ihre Reise nach Kumarakom, das inmitten von Mangroven Wälder liegt. Lassen Sie sich abseits der Städte einen Einblick in das Leben der indischen Landbevölkerung zeigen. Unterwegs besuchen Sie noch die Connemara Tee Fabrik (Sonntags geschlossen) mit Teeplantage, wo Sie mehr über die Verarbeitung der Teeblätter lernen. Abendessen und Übernachtung. Lakesong Resort o.ä.

Tag 9   Kumarakom - Aleppey (Bootsfahrt)
Heute steht einer der Höhepunkte Ihrer Südindien Reise an. Sie erkunden ganz romantisch auf einem Hausboot (Kettuvallom) die Backwaters, ein grünes Labyrinth aus Flüssen, Kanälen und Lagunen. Umringt von Palmen und Reisfeldern kommen Sie an entlegenen Fischerdörfern vorbei. Auf dem Hausboot genießen Sie sämtliche Annehmlichkeiten inklusive Zimmer mit Bad. Jedes Boot ist mit einer Küche eingerichtet und ein Koch reist ebenfalls mit, der für Sie Spezialitäten Keralas nach traditionellen Rezepten zubereitet. Übernachtung auf dem Hausboot.

Tag 10 Aleppey - Cochin
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter noch Cochin, eine von den Portugiesen gegründete Hafenstadt, mit dem größten Hafen südlich von Bombay. Hier besichtigen Sie u.a. den Mattanchery-Palast (Freitags geschlossen), die St. Francis- Kirche mit Vasco da Gamas Grabstein, die Jüdische Synagoge (Samstags und an jüdischen Feiertagen geschlossen) und die berühmten chinesischen Fischernetze. Diese prägen in Cochin das Landschaftsbild ganzer Küstenabschnitte. Am Abend besuchen Sie eine Kathakali-Aufführung, ein traditionelles, religiöses Tanzdrama, dessen Ursprung fast 1.500 Jahre zurück reicht. Abendessen und Übernachtung. Crowne Plaza/Holiday Inn o.ä.

Tag 11 Cochin
Transfer zum internationalen Flughafen und Heimreise oder Anschlussaufenthalt.

Leistungen
  • 10 Übernachtungen
  • Halbpension Tag 2-10
  • Vollpension Tag 9
  • PKW mit A/C und Fahrer
  • Transfers
  • Ausflüge lt. Programm
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • lokale englischsprachige Guides
    (keine Guides in Kumarakom & Alleppey)
Preise p.p. in €

PRIVATREISE mit Chauffeur

01.07.17 - 31.10.18
€ 1299,- im DZ
€ 1779,- im EZ

 

Zuschl. für Deutschspr. Guide
bei PRIVATREISEN


€ 1095,- einmalig

GRUPPENREISE deutschsprachig

01.10.17 - 30.09.18
€ 1299,- im DZ
€ 1749,- im EZ

01.10.18 - 31.10.18
€ 1399,- im DZ
€ 1858,- im EZ

Gerne sind wir Ihnen bei Ihrer Flugbuchung behilflich!

Gruppenreise und Anschlussaufenthalt

Gruppen-Termine 2017:

Deutsch- und Englischsprachig

14.10./04.11.

Gruppen-Termine 2018:

Deutsch- und Englischsprachig

20.01./10.02./03.03./07.04.
22.09./20.10./11.11./01.12.

Anschlussaufenthalte Goa / Kerala / Kovalem möglich