Indien - Weltkulturerbe & Mystik
Telefon 0211 - 30 23 49 - 0
Unverbindliche Anfrage!

Rundreise 13 Tage Ladakh und Hemis Festival

Isoliert in der faszinierenden Bergwelt des Himalayas, hat sich in Ladakh, auch Klein Tibet genannt, das Tibetische Mönchtum mit all seiner Vielfalt erhalten. Entdecken Sie diese Region während ihrer farbenprächtigen Festivalzeit, Sie besuchen das Hemis Festival. Grandiose Landschaften bieten sich Ihnen auch auf Ihrer Fahrt in das Nubra-Tal. Durch die extreme Trockenheit dieser Region, werden Ihnen ständig neue Motive vor strahlendem blauen Himmel begegnen.

18.06.18   Ankunft Delhi
Ankunft in Delhi und Begrüßung am Flughafen. Transfer zum Hotel in Delhi. Hier kann bis zum Check-In (12.00h) das Gepäck deponiert werden. Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung. Hotel Mapple Emerald.

19.06.18   Delhi - Leh (Flug)
Sehr früh Transfer zum Flughafen, um 5.40 Uhr starten Sie nach Leh, Hauptstadt von Ladakh, Ankunft ist um 6.55 Uhr. Da Sie sich in Leh auf einer Höhe von 3.500m befinden, steht Ihnen der Nachmittag zur Erholung und Akklimatisierung zur Verfügung. Abendessen und Übernachtung. The Grand Himalaya.

20.06.18   Leh
Nach dem Frühstück beginnt Ihre Stadtrundfahrt in Leh. Sie besuchen den Shey Palast, frühere Sommerresidenz des Königs von Ladakh sowie das beeindruckende Kloster Tikse, das größte Kloster des Gelbmützenordens. Weiter geht Ihre Tour entlang des Indus zum Stok Palast, der auch ein Museum mit Gegenständen der königlichen Familie beherbergt. Rückkehr in Ihre Unterkunft zum Mittagessen. Nach der Stärkung unternehmen Sie einen Ausflug nach Spituk und Samker. Nur ein paar Kilometer von Leh entfernt erhebt sich das Kloster von Spituk majestätisch auf einem Hügel. Das Kloster beherbergt wertvolle Thangkha (Rollbilder) und unzählige antike Masken und Waffen. Zurück in Leh besuchen Sie am Nachmittag das Samker Gompa mit seinen schönen Wandmalereien und einer überlebensgroßen Figur der Retterin Tara in ihrer tantrischen Form mit je 1000 Köpfen, Händen und Beinen. Das Kloster ist nur morgens und abends für Besucher zugänglich. Abendessen und Übernachtung. The Grand Himalaya.

21.06.18   Leh - Lamayuru - Alchi
Der heutige Tag beginnt früh mit dem ersten Ziel, dem Rizong Gompa, welches sich spektakulär und sehr isoliert in einem engen Tal befindet. Dem Hauptkloster angeschlossen ist auch das etwa 1 Kilometer entfernte Nonnenkloster Julichen. Hier leben die weiblichen Mönche, die Chomos. In Lamayuru besuchen Sie ein weiteres Juwel der Klosterarchitektur, das Lamayuru Kloster. Es ist das älteste in Ladakh und bietet Ihnen einen fantastischen Blick auf die umliegenden Dörfer und Täler. Nach dem Mittagessen geht Ihre Fahrt weiter nach Uleytokpo. Abendessen und Übernachtung. Uley Ethnic Resorts.

22.06.18  Alchi - Dha/Hanu - Alchi
Ausstaffiert mit Picknickkorb erleben Sie heute den Alltag der Menschen in den Zwillingsdörfern Dha Hanu. Während der Fahrt begleitet Sie der Indus die ganze Zeit. Auch das Klima in dieser Region unterscheidet sich erheblich. In dieser klimatisch besonders milden und relativ fruchtbaren Gegend leben Nachkömmlinge der indoarischen Darden, die sich sprachlich und optisch grundlegend von den Ladakhis unterscheiden. Bis heute führen sie ihre Abstammung auf Alexander den Großen zurück. Dha Hanu ist nicht mit dem PKW zu erreichen und der Aufstieg nimmt etwas Zeit in Anspruch. Sie werden am Ende der Tour mit dem Anblick fruchtbarer Terrassenfelder mit Apfel- und Aprikosenbäumen belohnt. Weiter nach Alchi. Abendessen und Übernachtung.

23.06.18   Alchi - Leh
Morgendlicher Besuch von Alchi Gompa. Das als schönstes Kloster Ladakhs bekannte Alchi Gompa ist ein wirkliches Juwel unter den religiösen Stätten Ladakhs. Die einzigartigen Wandmalereien (UNESCO-Weltkulturerbe) aus dem 11. Jahrhundert beeindrucken tief. Sie besuchen auch das Likir Gompa, in dem der Bruder des Dalai Lama Abt ist. Hier befinden sich ehrwürdige alte Gebetsräume und eine Sammlung wertvoller Thangkas (Rollenbilder des tantrischen Buddhismus. Nach einem frühen Mittagessen verlassen Sie Alchi und fahren nach Leh via Saspol. Unterwegs Besuch des Likir Gompa Klosters. Vor Ihrer Rückkehr in Leh besuchen Sie noch das Kloster von Phyang. Es stammt aus dem 16. Jahrhundert und gehört zum Rotmützenorden. Ankunft in Leh. Abendessen und Übernachtung. The Grand Himalaya.

Leistungen
  • Flug Delhi - Leh - Delhi
  • 12 Übernachtungen
  • Halbpension Tag 1 und 11
  • Vollpension
  • PKW mit A/C und Fahrer
  • Transfers
  • Ausflüge lt. Programm
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • lokale englischsprachige Guides
Preise p.p. in €

1830,- im DZ
2177,- im EZ

Gerne buchen wir Ihren Flug nach Delhi

schon ab € 599,- !

24.06.18   Leh Hemis Festival
Der heutige Tag ist ganz dem Hemis Festival gewidmet. Sie fahren zum Hemis Gompa, das dem Gründer des Tibetischen Buddhismus, Guru Padmasambhava, geweiht ist und ihm zu Ehren findet auch das Festival statt. Sein Geburtstag wird gefeiert. Im Kloster von Hemis wohnen ungefähr 500 Mönche. Damit handelt es sich um das größte und reichste Kloster von Ladakh. Lassen Sie sich von den rituellen Darbietungen der Mönche mit ihren bunten Masken und kostbaren Trachten beeindrucken. Nachdem Sie das Festival ausgiebig genossen haben, fahren Sie gegen Abend wieder zurück nach Leh. Übernachtung. The Grand Himalaya.

25.06.18   Leh - Nubra
Am frühen Morgen geht Ihre Reise weiter in das Nubra-Tal. Die Strecke führt über den berühmten Khardung-La-Pass (der höchstgelegenen, befahrbaren Straße der Welt) auf 5605 Metern Höhe – einfach beeindruckend mit einer atemberaubenden Aussicht. Der ursprüngliche Name dieser Region, Ldumra, bedeutet Tal der Blumen. Tatsächlich ist Nubra mit üppigen Oasen entlang des Flussses gesegnet. In den sich hier gebildeten Sanddünen befinden sich die letzten Überbleibsel damaliger Karawanen, die baktrischen Kamele. Ankunft am späten Nachmittag mit Besichtigung der Umgebung. Abendessen und Übernachtung. Tirith Camps.

26.06.18   Nubra Valley
Der heutige Tag beginnt mit dem Besuch der Bezirkshauptstadt Deskit. Hier befindet sich das wichtigste und älteste Kloster im Nubra Valley aus dem 15. Jahrhundert. Es ist reich verziert mit Thangkas und Buddha-Statuen und bietet einen wunderbaren Blick in das Tal. Ihre Tour geht weiter Richtung Hundar und Sie kommen auf dem Weg dorthin an mehreren Kilometern Sanddünen vorbei. Als größte und schönste Siedlung der Nubra-Region gilt das Dorf Hundar mit ca.1000 Einwohnern. Der Hundar-Fluss, der aus den Bergen bis vor das Dorf herabrauscht, ist hier durch ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem Wasserspeicher für riesige Aprikosen- und Apfelplantagen. Optional können Sie Ihre Rückreise nach Deskit auf einer ca. 2 stündigen Kameltour durch die Dünen antreten. Ein wunderbares Erlebnis. Am Nachmittag fahren Sie Richtung Norden zum Samstenling Kloster. Hier sind besonders strenge Regeln einzuhalten. Frauen ist der Zutritt nach Sonnenuntergang und vor Sonnenaufgang nicht gestattet. Es dürfen weiterhin KEINE Zigaretten geraucht oder mitgebracht werden. Ebenfalls ist das Mitführen von Alkohol und nicht veganem Essen streng verboten. Gestattet ist ebenfalls nur das tragen langärmeliger und langbeiniger Kleidung! Rückkehr in Ihre Unterkunft. Abendessen und Übernachtung. Tirith Camps.

27.06.18   Nubra - Leh
Heute geht es über die Gebirgsstraßen zurück nach Leh. Direkt nach Ihrer Ankunft besuchen Sie das Ladakh Ecology Center “LEDeG”  und Ladakh Women`s Alliance. Diese privaten Organisationen setzen sich für den Schutz der bedrohten Umwelt Ladakhs und die Erhaltung der uralten Kultur ein. Ebenfalls besuchen Sie eine ladakhische Familie und kommen bei einer Tasse Tee ins Gespräch mit den Einheimischen. Weiter geht es zur Shanti Stupa, die vor einigen Jahren von einem japanischen Künstler auf einem Hügel nahe Leh erbaut wurde. Abendessen und Übernachtung. The Grand Himalaya.

28.06.18   Leh - Delhi (Flug)
Transfer zum Flughafen, Start nach Delhi 8.00 Uhr, Ankunft 9.00 Uhr. Gegen Mittag starten Sie zu einer Stadtrundfahrt in Old Delhi mit dem Red Fort aus dem 17.Jhd., Jama Massid Moschee, Chandi Chowk Bazar sowie das Raj Ghat (Ghandis Verbrennungsstätte). Abendessen und Übernachtung.

09.07.17   Delhi / Rückflug
Stadtrundfahrt in Neu Delhi – die von den englischen Architekten Lutyens & Baker entworfene Stadt wird geprägt durch imposante Regierungsgebäude, weite Boulevards und viele Parks. Auf der Prachtstraße Rajpath mit dem mächtigen India Gate, Gedenkstätte der 70.000 gefallenen indischen Soldaten im ersten Weltkrieg, geht es durch das Regierungsviertel. Bewundern Sie die mit Koranversen geschmückte 73 m hohe Siegessäule Qutub Minar, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt sowie die Eiserne Säule, die weltweit eines der ältesten Monumente aus Metall ist. Vor dem Transfer zum Flughafen erwartet Sie noch ein Abschiedsessen in einem lokalen Restaurant. Transfer zum internationalen Flughafen und Heimreise oder Anschlussaufenthalt.