Yunnan erleben
Telefon 0211 - 30 23 49 - 0
Unverbindliche Anfrage!

Rundreise China Yunnan entlang der alten Burma Strasse 14 Tage

Reiseroute: Europa – Chengdu - Leshan – Emeishan – Chengdu – Diqing (Zhongdian) - Lijiang – Dali – Mangshi - Ruili - Mangshi - Kunming – Chengdu – Europa

Die Provinz Yunnan, im äußersten Südwesten Chinas gelegen, besticht mit fantastischen Bergwelten in überwältigender schöner Natur und kultureller Vielfalt. Diese Tour ist das ganze Jahr durchführbar, als beste Reisezeit gelten die Monate Mai und Oktober bis November.

Tag 00   Flug mit Air China   Frankfurt-Chengdu  14.15-06.00 h

Tag 01   Chengdu

Ankunft in Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Sichuan, die für ihre scharfe Küche weltbekannt ist. Abholung und Transfer zum Hotel. Nach dem Frühstück besichtigen Sie Chinas größtes Forschungszentrum für Pandabären. Auf 600 Hektar Land, das speziell an den Lebenraum der Pandabären angepasst wurde, leben etwa 39 Exemplare dieser stark vom Aussterben bedrohten Tierart. Sie haben Gelegenheit, die Pandabären ganz nah zu sehen und alles Wissenswerte der gefährdeten Tierart kennen zu lernen. Nachmittags Bummel in der Altstadt. Abends: Feuertopf Essen. Ruicheng Mingshi Hotel.

Tag 02   Chengdu – Leshan – Emeishan
Fahrt mit dem Bus nach Leshan, wo Sie die größte aus dem Fels geschlagene Buddha Statue der Welt besichtigen. Diese Buddha Statue ist 28 Meter breit und 71 Meter hoch. Der Kopf der Buddhafigur ist 14,7 Meter hoch und 10 Meter breit. Allein ein Buddha-Fuß hat eine Breite von 5,5 Metern und eine Länge von 11 Metern. Die Ohren des Buddhas sind 7 Meter lang. Während einer Bootsfahrt auf dem Min- Fluß haben Sie den besten Blick auf das Bauwerk. Nachmittags geht es die Fahrt weiter nach Emeishan. Übernachtung. Century Sunshine Hotel.

Tag 03   Emeishan – Chengdu                               
Der Ernei Berg (3099 m hoch) ist einer der vier heiligen buddhistischen Berge Chinas. "Sonnenaufgang, Wolkenmeer und buddhistisches Licht" sind die drei Wunder dieses Berges. Vom Baoguo-Tempel  fahren Sie auf den Heiligen Berg Emei bis zur Terrasse des Donners. Von dort aus geht es weiter mit der Seilbahn zum Tempel des Goldenen Gipfels, der auf 3077 m Höhe liegt. Geniessen Sie die beeindruckende Aussicht! Es geht per Seilbahn bergab. Rückfahrt nach Chengdu. Übernachtung. Ruicheng Mingshi Hotel.

Tag 04   Chengdu – Diqing/Zhongdian
(Inlandsflug max. 20 kg Freigepäck)
             
Sie besuchen die Strohhütte von Du Fu, der ehemalige Wohnsitz aus der Tang- Dynastie von dem großen Dichter- Du Fu. Dann besuchen Sie das taoistische Kloster Qingyanggong in der Altstadt, wo Sie einen gemütlichen Bummel machen und ein vegetarisches Mittagessen nehmen können. Anschließend besuchen Sie den Tempel des Fürsten von Wu, einer der schönsten und ältesten Tempel in Chengdu. Abends fliegen Sie nach Diqing (Zhongdian), der Hauptstadt des Autonomen Tibetischen Bezirkes Diqing. Hier soll sich das sagenhafte “Shangri La“ befinden. 13 Nationalitäten leben in dieser Region in Eintracht und Harmonie mit der einzigartig schönen Natur. Übernachtung. Old Town International Hotel.

Tag 05   Zhongdian
Vormittags fahren Sie zum Naturschutzpark Pudatso mit seinem kristallklarem Bita See, Nachmittags Besuch des 300 Jahre alten tibetischen Tempels Songzan und des Dabao Tempels. Bei dem Besuch einer tibetischen Familie können Sie den typischen Butter-Tee kosten. Übernachtung. Old Town International Hotel.

Tag 06   Zhongdian - Tigersprungschlucht - Lijiang
Fahrt zur ersten Biegung des Yangtze beim Dorf Shigu und in die Tigersprungschlucht. Diese spektakuläre Schlucht ist eine der tiefsten der Welt. Die Felswände ragen stellenweise fast 4000 Meter in die Höhe. Sie steigen über in den Fels geschlagene Stufen hinab zum rauschenden Strom und werden Zeuge dieses atemberaubenden Naturschauspiels. Fahrt weiter nach Lijiang. Die Kreisstadt Lijiang, die Sie am späten Nachmittag erreichen, liegt auf etwa 2660 Meter Seehöhe und ist der zentrale Ort der Naxi-Volksgruppe, die durch ihre matriarchalisch geordnete Gesellschaftsform besonders bemerkenswert ist. Übernachtung. Wangfu Palace Hotel.

Tag 07   Lijiang
Die Hauptattraktion Lijiangs ist sicher die malerische Altstadt, die von der UNESCO bereits in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde und die Sie im Laufe des Vormittags durchstreifen. Farbenprächtige Märkte sind ebenso zu sehen wie der von alten Pavillons umgebene Heilong Teich (Schwarze Drachenteich Park), hinter dem sich das bis zu 5600 Meter hohe Massiv der Jadedrachenberge erhebt. Am Nachmittag fahren Sie in das kleine Dörfchen Baisha und besuchen den Dabaoji Tempel mit seinen schönen und gut erhaltenen Fresken. Übernachtung. Wangfu Palace Hotel.

Tag 08   Lijiang - Dali                                                
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Dali, eine malerisch auf 2.000 m Höhe gelegene Siedlung der Bai- Nationalität. Sie besichtigen die drei weißen Pagoden, deren höchster Turm 46 Meter hoch ist und 16 Stockwerke zählt und die bei klarem Wetter ein grandioses Bild vor den meist schneebedeckten Gipfel bieten (die Pagoden sind nicht zu besteigen!). Danach fahren Sie mit der Seilbahn zum Gipfel des Cang-Shan-Gebirges. Von dort haben Sie einen schönen Blick über die ganze Stadt. Nachmittags Spaziergang durch die Altstadt. Übernachtung. Landescape Hotel.

Tag 09   Dali - Mangshi
Auf der alten Burma-Strasse in südwestlicher Richtung überqueren Sie den Nujiang, der in Myanmar Salween heißt. Bei einem Stadtbummel durch die Kleinstadt Mangshi lernen Sie die erst vor kurzem eingeweihte drittgrößte Pagode Chinas kennen. Dabei werden Sie feststellen, da sich der pragmatische chinesische Buddhismus fundamental von der in Myanmar gelebten Theravada-Tradition unterscheidet. Abendessen und Übernachtung. Sheenava Hotel.

Tag 10   Mangshi – Ruili                                       
Fahrt führt in Richtung birmanische Grenze, vorbei an Dörfern der Dai, Lisu, Achang und Jingpo. Der Grenzort Ruili verfügt über ein in dieser Gegend einzigartiges Warenangebot, das eifrig sowohl von Birmanen als auch der chinesischen Bevölkerung genutzt wird. Abendessen und Übernachtung. Jingcheng Hotel.

Leistungen
  • Flug ab/bis Frankfurt mit Air China
  • 12 Übernachtungen
  • 13 x Frühstück/11 x Mittagessen/3 x Abendessen
  • alle Transfers
  • Inlandsflüge lt. Programm
  • Ausflüge lt. Programm
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • lokale deutschsp. Guides Chengdu und Kunming
  • englischsprachige Reiseleitung ab Diqing bis Mangshi
Preise p.p. in €

 
Privatreise mit


2-3 Pers.   =   4750,-
4-5 Pers.   =    4088,-
6-7 Pers.   =    3590,-

Zuschläge

Juli/August    = 150,-
Einzelzimmer = 395,-

Deutschsprachige Guide durchgehend:
€ 1970,- gesamt

 Höhere Hotelkategorien auf Anfrage möglich

Tag 11   Ruili – Mangshi - Kunming
(Inlandsflug max. 20 kg Freigepäck)
Rückfahrt nach Mangshi. Sie fliegen nach Kunming, der Hauptstadt der Provinz Yunnan. Wegen seines ganzjährig milden Klimas wird Kunming auch „Stadt des Ewigen Frühlings“ genannt. Abholung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Übernachtung. Teyun Hotel.

Tag 12   Kunming
Fahrt zum Steinwald von Shilin, zwei Stunden von Kunming entfernt. Sie entdecken beeindruckende Naturschönheiten während eines Spazierganges durch ein Labyrinth aus steil aufragenden Felsnadeln, die manchmal an Fabelwesen oder Tierkonturen erinnern. Während der Rückfahrt stoppen Sie in einem Dorf der Yi-Minderheit und lernen deren Lebensrhythmus besser kennen. Ein kleiner Ausflug zu den Westbergen führt Sie in die Nähe des Drachentores. Über eine Reihe von serpentinenartig gewundenen Treppen, Felsdurchbrüchen und Nischen, die mit Statuen übersät sind, gelangen Sie zu einem atemberaubenden Aussichtspunkt. Von hier aus haben Sie einen großartigen Blick auf den Dianchi-See. Anschließend haben Sie noch Zeit für einen Spziergang durch die Altstadt mit dem Ehrentor auf dem Jinmabiji Platz. Übernachtung. Teyun Hotel.

Tag 13   Kunming - Heimreise
Transfer zum Flughafen und Heimreise. Flug mit Air China  

Kunming-Peking-Frankfurt  08.05-11.15 / 13.55-17.15 h