Historie & Naturvölker
Telefon 0211 - 30 23 49 - 0
Unverbindliche Anfrage!

Privatrundreise Omo Valley südliches Äthiopien 11 Tage

Das südliche Äthiopien gilt als einzigartiges Expeditionsgebiet und als noch wenig erforscht. Es bietet eine phantastische kulturelle Vielfalt durch seine an die 40 verschiedenen Ethnien

Um die spektakulären Wochenmärkte besuchen zu können, empfiehlt es sich die Tour jeweils an einem Sonntag zu starten.

Tag 01    Addis Abeba
Empfang am Flughafen und Transfer zu Ihrem Hotel. Bei Interesse und Ankunft bis spätestens 11.30 Uhr Fahrt auf den Merkato, der als größter offener Markt Afrikas gilt. Ansonsten Nachmittag zur freien Verfügung. Abends traditionelles, äthiopisches Essen im Yod Abyssinia mit Nationalgerichten, landestypischen Getränken, Tänzen der unterschiedlichen Volksgruppen, Kaffeezeremonie und äthiopischer Musik. Übernachtung.

Tag 02    Addis Abeba - Langanosee
Von Addis Abeba geht die Fahrt mit Zwischenstopp an einem der Vulkankraterseen von Debre Zeyt Richtung Süden durch den Afrikanischen Grabenbruch. Weitere Stationen sind der Koka Damm, der Ziwaysee, einer der Rift Valley Seen, und die National Parks Abijata und Shalla. Alle Stopps sind besonders spannend für Vogelkundige oder –interessierte, da die Seen des Grabenbruches wahre Vogelparadiese sind. Sie werden u.a. Pelikane, Flamingos, Störche und Fischadler beobachten können. Am Nachmittag Transfer zur Unterkunft am Langanosee. Abendessen und Übernachtung.

Tag 03    Langanosee - Arbaminch
Malerische Fahrt nach Arbaminch, u.a. durch Gebiete der Volksgruppen der Oromo, Alaba, Hadiya, Gamo und der Wolayta mit ihren grasbedeckten Rundhütten (Tukuls) inmitten fruchtbarer Felder. Am Nachmittag Ankunft in Arbaminch, das von Bergen umgeben ist und eine Landzunge überblickt, die die beiden Rift Valley Seen Lake Chamo und Lake Abaya voneinander trennt. Abendessen und Übernachtung.

Tag 04    Arbaminch
Am frühen Morgen geht es auf Safari in den Nechisar National Park, in dem Sie Zebras, Gazellen, Antilopen, Kudus, Buschböcke und Warzenschweine sehen können. Mit ganz viel Glück sind auch Löwen und Leoparden aufzuspüren. Nach Ihrem Mittagessen im ortsbekannten Soma Restaurant (mit frischen Fischspezialitäten) mit einer kleinen Mittagspause in Ihrem Hotel, kehren Sie nach Arbaminch zurück. Am Nachmittag geht es für eine Bootstour auf den Chamosee. Dort werden Sie Flusspferde, Riesenkrokodile und viele Wasservögel wie Pelikane, Störche, Fischadler etc. beobachten können. Abendessen und Übernachtung.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Fahrt durch den National Park aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse anstrengend sein kann. Als Alternative zur Safari bieten wir einen Ausflug in eines der Dörfer der Volksgruppe der Dorze, bekannt für ihre Webkunst, an (je 30 km pro Strecke).    

Tag 05    Arbaminch - Jinka
Zunächst führt die Fahrt nach Konso, dem so genannten Tor zum Omo Tal. Die Volksgruppe der Konso gilt als sehr arbeitsam und ist bekannt für ihren Terrassenbau, ihre farbenfrohe Kleidung und für die geschnitzten Holzstatuen, die sie auf ihren Gräbern errichten. Weiterfahrt und Mittagspause in einem einfachen Restaurant in Weito, Heimat des Tsemay Volkes. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Key Afer, Hauptstadt der Bena, wo donnerstags der große Wochenmarkt stattfindet. Hier haben Sie Gelegenheit sich unter das Markttreiben zu mischen und den Volksgruppen der Bena, Ari, Hamer und Tsemay in ihrem alltäglichen Umfeld und aus nächster Nähe zu begegnen. Am späten Nachmittag Weiterfahrt nach Jinka. Abendessen und Übernachtung.

Tag 06    Jinka - Mago NP/Mursi - Jinka
Tagesausflug in den Mago National Park, dessen dichter Savannenwuchs guten Schutz (vor Menschen) für Elefanten, Giraffen, Büffel, Löwen, Leoparden etc. bietet, d.h. sie sind sehr selten zu beobachten. Häufiger sind Dik Diks, Kudus, Warzenschweine und diverse Vogelarten (z.B. Perlhühner) zu sehen. An den nördlichen Rändern des Mago Nationalparks befinden sich die Dörfer des Volksstammes der Mursi, bestehend aus flachen Stroh- und Blätterhütten. Mursi-Frauen schmücken sich mit Lippentellern aus Ton, Mursi-Männer sind für ihre Stockkämpfe berüchtigt. Rückfahrt nach Jinka. Abendessen und Übernachtung.

Tag 07    Jinka - Turmi
Fahrt durch offene bewaldete Landschaften nach Dimeka, Bezirkshauptstadt der Hamer. Samstags findet hier der Wochenmarkt statt, auf dem die Karo, Hamer, Tsemay, Bena und Ari zusammenkommen, um ihre Waren feilzubieten. Die Karo fallen durch ihre kunstvolle Körperbemalung mit weißer Kreide sowie durch ihre Verzierung mit Schmucknarben auf. Der Volksstamm der Hamer ist berühmt für seinen „Bullensprung“, ein Initiationsritual bei dem ein junger Mann über die Rücken aneinander gereihter Rinder läuft, um so seine Heiratsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Im Anschluss an den Markt geht es weiter südlich nach Turmi. Bei Ankunft am späten Nachmittag, Aufschlagen der Zelte am ausgetrockneten Flussbett des Keske Rivers. Abendessen wird stilecht von ihrem Koch auf dem Campingkocher zubereitet. Übernachtung in Zelten.

Tag 08    Turmi - Arbaminch
Auf dem Weg zurück nach Arbaminch besuchen sie ein Dorf der Erbore, die der kuschitischen Sprachgruppe angehören, mit den Tsemay und Oromo verwandt sind und durch ihren farbenfrohen Schmuck auffallen. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Arbaminch.

Tag 09    Arbaminch - Wondogenet
Fahrt nach Wondogenet, das inmitten üppig grüner Wälder liegt, die eine Vielzahl interessanter Vögel beheimaten. Nach dem Zimmerbezug geht es zum "birding" in Wald und Flur. Sie werden ebenfalls Gelegenheit haben in einem Schwimmbad zu baden, das durch natürliche heiße Quellen gespeist wird. Abendessen und Übernachtung.

Tag 10    Wondogenet - Addis Abeba
Zeitiger Aufbruch Richtung Awassa, Provinzhauptstadt der Südregion, die über mehr als 50 Volksgruppen beheimatet. Besuch des Fischmarktes am Ufer des Awassasee, wo die Fischer am Morgen ihren Fang verkaufen. Angelockt von den Fischresten tummeln sich etliche Wasservögel, wie Marabous, Pelikane, Möwen u.a. am Seeufer. Rückfahrt nach Addis-Abeba mit einigen Fotostops entlang des Weges. Bei Ankunft Transfer zum Hotel und Abendessen in einem der besten Restaurants der Hauptstadt. Übernachtung.

Tag 11    Addis Abeba
Transfer zum internationalem Flughafen und Heimreise/Weiterreise.

Leistungen
  • 10 Übernachtungen mit HP
  • 4wd-Toyota Landcruiser A/C
  • englisch sprachiger Fahrer
  • Unterkünfte gem. Kategorien
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • Bootsfahrt Chamo See
  • Scout Service Nationalparks
  • englisch spr. lokale Guides
  • Helfer (z.B. Dorfältester)
  • Transfers
  • Traditioneller Abend in Addis
  • Reiseführer
  • Sicherungsschein
Unterkünfte Standard-Kat. & Preis p.P. ab/bis Addis Abeba

bei 2 Pers. =  € 2130,-
bei 3 Pers. =  € 1733,-
bei 4 Pers. =  € 1520,-
 
EZ-Zuschl. = € 420,-

Badeverlängerung Zanzibar

Gerne sind wir Ihnen bei Ihrer Flugbuchung behilflich!

 

Unterkünfte Mittelklasse & Preis p.P. ab/bis Addis Abeba

bei 2 Pers. =  € 2195,-
bei 3 Pers. =  € 1799,-
bei 4 Pers. =  € 1590,-
 
EZ-Zuschl. = € 520,-

Badeverlängerung Zanzibar

Gerne sind wir Ihnen bei Ihrer Flugbuchung behilflich!